Ritualen der Abschottung entgegenwirken

Wie sich Unternehmen in einer zunehmend komplexen und unsicheren Umwelt dynamischer wandeln können als ihre Wettbewerber, zeigt Springer Gabler-Autor Hans Gerd Prodoehl | Neues Fachbuch zum synaptischen Management

Wiesbaden, 16. Oktober 2014

© SpringerUm wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen in einer zunehmend komplexen und volatilen Wirtschaftswelt vernetzt und systemisch denken sowie wandlungsfähig und dynamisch agieren. Nach wie vor aber bestehen in vielen Firmen zu starre Führungsstrukturen und zu viele Syndrome der Abschottung, warnt Hans Gerd Prodoehl im Interview mit dem Wissensportal Springer für Professionals. Die Lösung sieht der Experte im synaptischen Management: „Es zielt darauf ab, Unternehmen in transformationale Unternehmen zu überführen. Also in Unternehmen, die sich effektiver und effizienter wandeln können als ihre Wettbewerber.“ Welche Maßnahmen Manager ergreifen sollten, um das Prinzip erfolgreich umzusetzen, beschreibt Prodoehl in seinem gerade bei Springer Gabler erschienenen Fachbuch Synaptisches Management – Strategische Unternehmensführung im 21. Jahrhundert.

„Mit synaptischem Management kann die Eigendynamik und Eigenkomplexität optimal mit der Dynamik der komplexen Umwelt synchronisiert werden“, erklärt Hans Gerd Prodoehl. Im Vergleich zur Konkurrenz könne das Unternehmen auf diese Art und Weise im Unvorhergesehenen trittsicherer sein, schneller lernen und agiler auf Veränderungen von außen eingehen. Fünf Maßnahmen-Bündel seien dabei von besonderer Bedeutung: das Management von Binnenvernetzung, von Umweltvernetzung, von Kontingenz, von Temporalisierung und von Heterarchie. Der rote Faden aller Maßnahmen sei von einer einfachen Erkenntnis abgeleitet: „In der volatilen Unternehmensumwelt des 21. Jahrhunderts ist die Logik des Scheiterns gleichbedeutend mit der Logik der Abschottung.“ Die genannten Maßnahmen-Bündel wirken nach Ansicht des Autors Ritualen der Abschottung gezielt entgegen. Nur so entstehe ein Unternehmensmilieu, das von innen heraus Dynamik und Wandlungsaffinität fördere.

Zudem kann Unternehmensführung nur dann gelingen, wenn der Unternehmensführer sich selbst führen kann, weiß Prodoehl. Auch bei der Selbstführung sei der wesentliche Erfolgsfaktor der Vernetzungsgrad, ist sich der Autor sicher. In einem synaptisch geführten Unternehmen stehe somit eine Frage ganz oben auf der CEO-Agenda: „Wie muss die Binnenvernetzung im Unternehmen und die Umweltvernetzung des Unternehmens ausgestaltet werden, damit ein Optimum an Vernetzungsintensität und -produktivität erreicht werden kann?“ Darüber hinaus helfe synaptisches Management aber auch dabei, Widersprüche aufzuheben: „Disparitäten gibt es in jedem Unternehmen, zum Beispiel zwischen der Gewährleistung von Stabilität und der Ermöglichung von Flexibilität.“ Solche polaren Gegensätze synaptisch miteinander zu verschränken, ist für Prodoehl eine der zentralen Aufgaben in der Unternehmensführung im 21. Jahrhundert.

Dr. Hans Gerd Prodoehl ist seit 2001 Managing Director der goetzpartners Management Consultants GmbH. Das Konzept des synaptischen Managements hat er auf der Basis seiner langjährigen Beratungstätigkeit entwickelt. Er baut dabei auf Erkenntnissen der europäischen und US-amerikanischen Managementtheorie, der Soziologie und der Psychologie auf.

Hans Gerd Prodoehl
Synaptisches Management
Strategische Unternehmensführung im 21. Jahrhundert

2014, 263 S., 2 Abb.
Softcover € 39,99 (D) | € 41,11 (A) | sFr 50,00 (CH)
ISBN 978-3-658-05518-9
Auch als eBook verfügbar

Bild: Coverabbildung des neuen Fachbuchs Synaptisches Management – Strategische Unternehmensführung im 21. Jahrhundert von Springer Gabler | © Springer

Weitere Informationen

Springer für Professionals: Interview mit Hans Gerd Prodoehl

Informationen zum Buch

Downloads

Coverabbildung

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Über den Autor

Probeseiten

Logo Springer Gabler

Service für Journalisten

Journalisten erhalten auf Anfrage ein Rezensionsexemplar des Buchs Synaptisches Management – Strategische Unternehmensführung im 21. Jahrhundert von uns zugesandt. Darüber hinaus gibt es aber auch die Option, unsere Titel als eBook sofort über einen Online-Zugriff zu nutzen. Dazu müssen Sie sich lediglich einmalig registrieren.

Unser SpringerAlert für Buchrezensenten gibt Ihnen die Möglichkeit, regelmäßig zu unseren Neuerscheinungen informiert zu werden. Auch dafür müssen Sie sich einmalig anmelden und Ihr Interessensprofil eingeben.

Kontakt

Karen Ehrhardt | Springer | Corporate Communications

tel +49 611 7878 394 | karen.ehrhardt@springer.com

Google+