Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

Hier finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Online-Shops

Top

Stand: 08.10.2021

 A.    ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN


A.1    Definitionen


A.1.1    „Online Shop“ ist jeder Online-Shop für den Verkauf von Produkten von Springer Nature, für den diese AGB gelten.

A.1.2    „Plattform für Digitale Inhalte“ ist jede Plattform, die von oder im Auftrag von Springer Nature bereitgestellt wird und auf der Digitale Inhalte für den Zugriff durch Berechtigte Nutzer*innen bereitgehalten werden.

A.1.3    „Springer Nature“ ist die jeweilige juristische Person, mit der Verträge geschlossen werden.

(a)    Für Kund*innen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Nord-, Mittel- oder Südamerika: Springer Nature Customer Service Center, LLC, 1 New York Plaza, Suite 4600, New York, NY 10004-1562, Telefon 1-866-839-0194, Fax: +1 212 460 1700, E-Mail: customerservice@springernature.com

(b)    Für Kund*innen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien, Ozeanien oder Australien: Springer Nature Customer Service Center GmbH, Tiergartenstr. 15-17, 69121 Heidelberg, Deutschland, Telefon +49 (0) 6221 345 4303, Fax: +49 6221 345 4229, E-Mail: customerservice@springernature.com

A.1.4    „Produkte“ sind alle im Online-Shop angebotenen Waren, Digitalen Inhalte und Dienstleistungen, einschließlich Abonnements und Vermietungen (Rentals).

A.1.4.1    „Waren“ sind alle beweglichen körperlichen Gegenstände, insbesondere gedruckte Bücher und Zeitschriften.

A.1.4.2    „Digitaler Inhalt“ ist jede Form von Digitalen Bildern, Texten, Tönen, audiovisuellen Inhalten und Software (oder Kombinationen davon), die nicht auf einem materiellen Träger geliefert werden.

A.1.4.3    „Dienstleistung“ ist jede Art von Dienstleistung, ausgenommen die Bereitstellung von bzw. der Zugang zu Digitalen Inhalten.

A.1.4.4    „Abonnement“ ist

(a)    die regelmäßige Lieferung von Waren oder Digitalen Inhalten; oder

(b)    der Zugang zu Digitalen Inhalten, ausgenommen die Vermietung (Rental).

A.1.4.5    „Vermietung (Rental)“ ist der Zugang zu Digitalen Inhalten für einen festgelegten Zeitraum, der nicht verlängert oder erneuert werden kann.

A.1.5    „Nutzer*in“ ist die natürliche Person, die ein Konto für die Nutzung des Online-Shops und ggf. für den Zugang zu Digitalen Inhalten und/oder Dienstleistungen (das „Nutzerkonto“) besitzt und entweder als Einzelkund*in oder für einen Institutionellen Kunden handelt.

A.1.6    „Kund*in“ ist entweder (a) ein*e Einzelkund*in oder (b) ein Institutioneller Kunde, der einen Vertrag mit Springer Nature schließt.

A.1.6.1    „Einzelkund*in“ ist eine natürliche Person, die im eigenen Namen handelt.

A.1.6.2    „Institutioneller Kunde“ ist eine Organisation, die Produkte bestellt, welche der*die Berechtigte Nutzer*in nutzen soll.

A.1.7    „Berechtigte*r Nutzer*in“ ist

(a)    ein*e Nutzer*in, der*die Digitale Inhalte oder Dienstleistungen als Einzelkunde bestellt hat; oder

(b)    ein*e Nutzer*in, der*die Digitale Inhalte oder Dienstleistungen im Namen eines Institutionellen Kunden bestellt hat und vom Institutionellen Kunden zur Nutzung dieses Produkts berechtigt wurde.

A.2    Produkte und anwendbare Bestimmungen

Springer Nature bietet die folgenden Produkte im Online-Shop an:

A.2.1    Gedruckte Bücher und gedruckte Zeitschriften (Journals und Magazine): Es gelten die Bestimmungen für die Lieferung von Waren; sofern nicht ein Exemplar einer einzelnen Ausgabe bestellt wurde, gelten auch die Bestimmungen über Abonnements.

A.2.2    ePapers, eBooks, eJournals und eMagazines (einschließlich einzelner Kapitel oder Artikel, falls verfügbar) zum Download: Es gelten die Bestimmungen über den Zugang zu Digitalen Inhalten; sofern nicht ein Exemplar einer einzelnen Ausgabe bestellt wurde, gelten auch die Bestimmungen über Abonnements.

A.2.3    Gutschein-Codes: Es gelten die Bestimmungen für Gutschein-Codes.

A.2.4    Vermietung (Rental) von eBooks: Es gelten die Bestimmungen über den Zugang zu Digitalen Inhalten und Vermietungen (Rentals).

A.2.5    Persönliche Sammlungen, d.h. der Zugang eines*einer Einzelkund*in zu Paketen Digitaler Inhalte, die nach Themen ausgewählt sind, wie z. B. „Nature+“: Es gelten die Bestimmungen über Digitale Inhalte, persönliche Sammlungen und Abonnements.

A.2.6    Dienstleistungen: Wenn Dienstleistungen im Online-Shop bestellt werden können, gelten zusätzlich zu den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen die auf der Produktseite aufgeführten besonderen Bestimmungen.

A.3    Nutzerkonto und Registrierung


A.3.1    Ein Nutzerkonto ist erforderlich, um im Online-Shop Bestellungen vorzunehmen, Digitale Inhalte oder Dienstleistungen zu nutzen und Inhalte des*der Nutzer*in bereitzustellen wie z.B. Kommentare auf Websites, die von Springer Nature oder verbundenen Unternehmen betrieben werden.

A.3.2    Voraussetzungen für das Anlegen eines Nutzerkontos und Registrierungsprozess

A.3.2.1    Der*die Nutzer*in muss volljährig und voll geschäftsfähig sein.

A.3.2.2    Der*die Nutzer*in muss bei der Registrierung zutreffende und vollständige Angaben machen und diese auf dem aktuellen Stand halten.

A.3.2.3    Der*die Nutzer*in muss eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Der*die Nutzer*in versichert, dass er*sie berechtigt ist, unter dieser E-Mail-Adresse E-Mails zu empfangen. Springer Nature ist jedoch nicht verpflichtet, diese E-Mail-Adresse für die Kommunikation mit dem Nutzer zu verwenden.

A.3.2.4    Vor dem Absenden des ausgefüllten Registrierungsformulars kann der*die Nutzer*in die eingegebenen Daten jederzeit überprüfen und eventuelle Fehler korrigieren oder den Registrierungsvorgang abbrechen. Durch Anklicken der Bestätigungsschaltfläche legt der*die Nutzer*in ein Nutzerkonto an. Springer Nature sendet dem*der Nutzer*in eine Eingangsbestätigung für die Registrierung zu. Springer Nature kann eine Registrierung ohne Angabe von Gründen ablehnen. Der Vertragstext des Vertrages über die Nutzung des Nutzerkontos wird nicht gespeichert und ist dem*der Nutzer*in nicht zugänglich.

A.3.3    Individuelles Nutzerkonto und Institutionelles Nutzerkonto

A.3.3.1    Will der*die Nutzer*in sowohl als Einzelkund*in als auch im Namen eines Institutionellen Kunden (Ziffer A.1.6) Produkte bestellen, muss der Nutzer zwei getrennte Nutzerkonten für diese unterschiedlichen Zwecke anlegen, d.h.

(a)    ein Nutzerkonto für Bestellungen als Einzelkunde („Individuelles Nutzerkonto“) und

(b)    ein zweites Nutzerkonto für Bestellungen im Namen des betreffenden Institutionellen Kunden („Institutionelles Nutzerkonto“).

A.3.3.2    Der*die Nutzer*in darf jedoch in jedem Fall nur ein Individuelles Nutzerkonto und ein Institutionelles Nutzerkonto registrieren.

A.3.3.3    Der*die Nutzer*in muss für das Individuelle Nutzerkonto eine private E-Mail-Adresse und für das Institutionelle Nutzerkonto seine berufliche E-Mail-Adresse (die von dem betreffenden Institutionellen Kunden zur Verfügung gestellt wird) verwenden.

A.3.3.4    Legt der*die Nutzer*in ein Institutionelles Nutzerkonto an, versichert er*sie, dass er*sie von dem betreffenden Institutionellen Kunden ordnungsgemäß bevollmächtigt ist, als dessen Vertreter*in zu handeln und Verträge im Namen dieses Institutionellen Kunden abzuschließen.

A.4    Verwendung des Nutzerkontos

A.4.1    Rolle des*der Nutzer*in bei der Verwendung des Nutzerkontos bzw. der Nutzerkonten

A.4.1.1    Bei der Verwendung des Individuellen Nutzerkontos handelt der*die Nutzer*in stets im eigenen Namen; bei der Verwendung des Institutionellen Nutzerkontos handelt der*die Nutzer*in stets im Namen des jeweiligen Institutionellen Kunden. Das bedeutet:

A.4.1.2    Bestellt der*die Nutzer*in Produkte als Einzelkund*in, ist der*die Nutzer*in der*die Kund*in (Ziffer A.1.6) und der*die Berechtigte Nutzer*in (Ziffer A.1.7).

A.4.1.3    Bestellt der*die Nutzer*in Produkte im Namen des betreffenden Institutionellen Kunden, ist dieser Institutionelle Kunde der*die Kund*in (Ziffer A.1.6), der*die (einzige) Berechtigte Nutzer*in ist jedoch der*die *Nutzer*in (Ziffer A.1.7).

A.4.2    Ausschließlich persönliche Nutzung

A.4.2.1    Das Nutzerkonto ist stets an die Person des*der Nutzer*in gebunden. Der*die Nutzer*in erhält darüber Zugang zu den Digitalen Inhalten und/oder den Dienstleistungen, zu deren Nutzung er*sie als Berechtigte*r Nutzer*in (Ziffer A.4.1) gemäß den Nutzungsrechten für Digitale Inhalte (Ziffer B.2.6) und/oder den spezifischen Regelungen für die jeweilige Dienstleistung berechtigt ist. Dies bedeutet:

(a)    Der Nutzer*in darf anderen Personen (auch anderen Personen, die mit demselben Institutionellen Kunden verbunden sind) nicht die Nutzung des Nutzerkontos und/oder Digitaler Inhalte und/oder Dienstleistungen, die über das Nutzerkonto verfügbar sind, ermöglichen.

(b)    Der*die Nutzer*in darf anderen Personen keinen Zugang zu heruntergeladenen Digitalen Inhalten gewähren und heruntergeladene Digitale Inhalte nicht an andere Personen weitergeben.

(c)    Der*die Nutzer*in darf anderen Personen keinen Zugang zu den durch die Nutzung einer Dienstleistung erstellten Arbeitsergebnissen gewähren oder solche Arbeitsergebnisse weitergeben, es sei denn, er*sie ist gemäß den geltenden Bestimmungen für die betreffende Dienstleistung (Ziffer A.2.6) ausdrücklich dazu berechtigt.

A.4.3    Pflichten des Nutzers und Folgen von Pflichtverletzungen

A.4.3.1    Der*die Nutzer*in ist verpflichtet, seine*ihre Zugangsdaten vertraulich zu behandeln. Hat der*die Nutzer*in Grund zu der Annahme, dass eine andere Person Zugang zum Nutzerkonto hat oder dieses verwendet, muss er*sie Springer Nature unverzüglich informieren und ein neues Passwort festlegen.

A.4.3.2    Hat der*die Nutzer*in die Verwendung seines Nutzerkontos durch Dritte aufgrund der Verletzung der vorgenannten Pflichten zu vertreten, so haftet er*sie für alle Folgen, einschließlich der Bezahlung im Falle von Bestellungen.

A.4.3.3    Springer Nature ist berechtigt, ein Nutzerkonto nach einer Abmahnung oder sofort zu sperren oder zu kündigen, um einen Missbrauch zu verhindern. In diesem Fall darf sich der*die Nutzer*in ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Springer Nature nicht erneut registrieren. Von der Sperrung oder Kündigung des Nutzerkontos unberührt bleibt das Recht von Springer Nature, Nutzerinhalte, die der*die Nutzer*in zur Verfügung gestellt hat, weiterhin zu nutzen.

A.5    Bestellung von Produkten

A.5.1    Der*die Nutzer*in kann ein Produkt in den Warenkorb legen, indem er*sie die entsprechende Schaltfläche auf der Produktseite anklickt. Der*die Nutzer*in kann den Inhalt des Warenkorbs jederzeit überprüfen und die Bestellmenge (nur bei Waren) ändern oder Produkte wieder aus dem Warenkorb entfernen oder den Bestellvorgang vor dem Absenden der Bestellung abbrechen.

A.5.2    Durch Anklicken der Bestätigungsschaltfläche sendet der*die Nutzer*in die Bestellung ab. Springer Nature sendet dem*der Nutzer*in eine Eingangsbestätigung zu; vorbehaltlich Ziffer A.5.3 kommt der Vertrag mit dieser Bestätigung zustande. Der Vertragstext wird nicht gespeichert und ist dem*der Nutzer*in nicht zugänglich, Springer Nature übersendet jedoch die AGB im Rahmen der Bestätigungs-E-Mail.

A.5.3    Wurde der Bezahlvorgang nicht erfolgreich abgeschlossen, d.h. das Springer Nature keine von dem betreffenden Zahlungsdienstleister keine Bestätigung der Zahlung des*der Kund*in erhält, bestätigt Springer Nature die Bestellung nicht, sondern informiert den*die Kund*in darüber, dass die Zahlung unterblieben ist, und es kommt kein Vertrag zustande.

A.6    Widerrufsrecht für Einzelkund*innen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien, Ozeanien oder Australien

A.6.1    Ein*e Einzelkund*in mit gewöhnlichem Aufenthalt in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien, Ozeanien oder Australien, der*die zu Zwecken handelt, die nicht seiner*ihrer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können („Verbraucher“), hat ein gesetzliches Widerrufsrecht. Die Voraussetzungen für den Widerruf und dessen Folgen sind von der Art des Produkts (Ziffer A.2) abhängig.

A.6.2    Bei den folgenden Arten von Verträgen besteht kein Widerrufsrecht:

(a)    Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

(b)    Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen (d.h. beim Kauf einer einzelnen Ausgabe);

(c)    Lieferung von Digitalen Produkten oder Zugang zu Digitalen Produkten, wenn die Ausführung des Vertrages erst nach vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des*der Kund*in begonnen hat und der*die Kund*in seine*ihre Kenntnis davon bestätigt hatte, dass er*sie dadurch das Widerrufsrecht verliert;

(d)    Verträge über Dienstleistungen, nachdem die Dienstleistung vollständig erbracht wurde, wenn die Ausführung der Dienstleistung erst nach vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des*der Kund*in begonnen hat der*die Kund*in seine*ihre Kenntnis davon bestätigt hatte, dass er*sie das Widerrufsrecht verliert, sobald Springer Nature den Vertrag vollständig erfüllt hat.

A.6.3    Informationen zum Widerruf

(a)    Bei einem Vertrag über die Lieferung von Waren, die im Rahmen einer einheitlichen Lieferung geliefert werden:


Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Springer Nature Customer Service Center GmbH, Tiergartenstr. 15-17, 69121 Heidelberg, Deutschland, Fax: +49 6221 345 4229, E-Mail: customerservice@springernature.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwen Digen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(b)    Bei einem Vertrag über die Lieferung von Waren, die einheitlich bestellt wurden, aber getrennt geliefert werden:

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Springer Nature Customer Service Center GmbH, Tiergartenstr. 15-17, 69121 Heidelberg, Deutschland, Fax: +49 6221 345 4229, E-Mail: customerservice@springernature.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(c)    Für die regelmäßige Lieferung von Waren (z. B. Abonnements von Printmagazinen):

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Springer Nature Customer Service Center GmbH, Tiergartenstr. 15-17, 69121 Heidelberg, Deutschland, Fax: +49 6221 345 4229, E-Mail: customerservice@springernature.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(d)    Für Verträge über die Bereitstellung von oder den Zugang zu Digitalen Inhalten:

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Springer Nature Customer Service Center GmbH, Tiergartenstr. 15-17, 69121 Heidelberg, Deutschland, Fax: +49 6221 345 4229, E-Mail: customerservice@springernature.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

(e)    Für Verträge über Dienstleistungen:

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Springer Nature Customer Service Center GmbH, Tiergartenstr. 15-17, 69121 Heidelberg, Deutschland, Fax: +49 6221 345 4229, E-Mail: customerservice@springernature.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Der*die Kund*in kann das folgende Formular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist:

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
–    An Springer Nature Customer Service Center GmbH, Tiergartenstr. 15-17, 69121 Heidelberg, Deutschland, Fax: +49 6221 345 4229, E-Mail: customerservice@springernature.com
–    Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden
–    Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
–    Bestellt am (*)/erhalten am (*)
–    Name des/der Verbraucher(s)
–    Anschrift des/der Verbraucher(s)
–    Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
–    Datum
(*) Unzutreffendes streichen.


A.7    Zahlung und Rechnungsstellung

A.7.1    Der*die Kund*in kann mit Kreditkarte und/oder über PayPal bezahlen, wie spätestens zu Beginn des Bestellvorgangs angezeigt. Um PayPal nutzen zu können, muss der*die Kund*in ein Konto bei PayPal haben. Andere Zahlungsmittel sind nicht verfügbar.

A.7.2    Zahlt der*die Kund*in mit Kreditkarte, übermittelt Springer Nature die Zahlungsdaten an das betreffende Kreditkartenunternehmen. Der Kaufpreis wird unmittelbar nach Eingang der Bestellung abgebucht. Es gelten die Bedingungen des jeweiligen Kreditkartenunternehmens.

A.7.3    Zahlt der*die Kund*in über PayPal, wird er*sie zur Durchführung der Zahlung auf die Seite www.paypal.com weitergeleitet, die von PayPal (Europe) S. à r. l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg, Luxemburg oder einem verbundenen Unternehmen betrieben wird. Das PayPal-Konto wird sofort belastet. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von PayPal.

A.7.4    Der*die Kund*in erklärt sich damit einverstanden, eine elektronische Rechnung an die im Nutzerkonto angegebene E-Mail-Adresse zu erhalten. Springer Nature kann eine für die von dem*der Kund*in verlangte Zusendung einer Rechnung in Papierform eine angemessene Gebühr verlangen.

A.7.5    Kommt der*die Kund*in seinen*ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nach oder werden gezahlte Beträge rückbelastet, kann Springer Nature den Zugang des*der Berechtigten Nutzer*in zum Online-Shop und/oder zu den Plattformen für Digitale Inhalte sperren, bis Springer Nature alle ausstehenden Zahlungen vollständig erhalten hat.

A.7.6    Waren werden unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum von Springer Nature.

A.8    Kündigung des Nutzerkontos, von Abonnements und von Verträgen über Dienstleistungen

A.8.1    Der*die Nutzer*in kann sein*ihr Nutzerkonto jederzeit kündigen.

A.8.2    Nach der Kündigung hat der*die Nutzer*in keinen Zugang mehr zum Online-Shop und gegebenenfalls zu den Plattformen für Digitale Inhalte und verliert den Zugang zu allen Digitalen Inhalten. Nicht verbrauchte Beträge im Rahmen laufender Abonnements werden nicht zurückerstattet.

A.8.3    Die Bestimmungen über die Laufzeit des Nutzerkontos sowie über Vermietungen (Rentals), Abonnements und Dienstleistungen berühren nicht das Recht beider Parteien, einen Vertrag aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

A.8.4    Kündigung durch den*die Kund*in

A.8.4.1    Jede Kündigung muss schriftlich erfolgen.

A.8.4.2    Für Kund*innen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien, Ozeanien oder Australien gilt: „Schriftlich“ bedeutet „Textform“ (§ 126b BGB), d.h. auf einem „dauerhaften Datenträger“ (einschließlich Fax und E-Mail) und unter Angabe des*der Absender*in (siehe Ziffer A.1.3 für die Kontaktdaten von Springer Nature).

A.9    Haftung von Spinger Nature

A.9.1    Für Kund*innen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien, Ozeanien oder Australien gilt:

A.9.1.1    Für Waren gelten gesetzliche Gewährleistungsrechte. Gewährleistungsansprüche verjähren innerhalb von zwei Jahren nach Erhalt der Ware.

A.9.1.2    Springer Nature haftet in jedem Fall unbeschränkt für Schäden, die (a) auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen; (b) für eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Die verschuldensunabhängige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz gilt unbeschränkt.

A.9.1.3    Wurde eine wesentliche Vertragspflicht (d.h. eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung ein Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet) leicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung von Springer Nature auf Schäden begrenzt, vertragstypisch sind und bei Vertragsschluss vorhersehbar waren.

A.9.1.4    In allen anderen Fällen ist die Haftung von Springer Nature, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen.

A.9.2    Für Kund*innen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Nord-, Mittel- oder Südamerika gilt:
Springer Nature gewährleistet, dass es das Recht hat, dem*der Kund*in die durch diese AGB eingeräumten Rechte zu gewähren. Vorbehaltlich der vorstehenden ausdrücklichen Gewährleistung und soweit gesetzlich zulässig, stellt Springer Nature alle Waren, Digitalen Inhalte und Abonnements (die „Inhalte“) „im Ist-Zustand“ zur Verfügung und gibt keine weiteren Zusicherungen oder Gewährleistungen. Springer Nature lehnt ausdrücklich jegliche Haftung für Ansprüche ab, die sich aus dem Inhalt ergeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf darin enthaltene Fehler, Ungenauigkeiten, Auslassungen oder Mängel, sowie jegliche stillschweigende oder ausdrückliche Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. Springer Nature haftet nicht für besondere Schäden, anlässlich einer Vertragsverletzung entstandene Schäden, Folgeschäden, Strafschadensersatz oder exemplarische Schäden, auch wenn Springer Nature auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen wurde. Die Haftung von Springer Nature für alle Ansprüche aus diesem Vertrag ist auf die vereinbarten Beträge beschränkt, die der*die Kund*in zum Zeitpunkt des betreffenden Kaufs tatsächlich bezahlt hat.

A.9.3    Der*die Kunde*in ist verpflichtet, von den von ihm*ihr hergestellten oder gespeicherten Daten regelmäßig und in den angesichts des Wertes dieser Daten angemessenen Zeitabständen vollständige Sicherungskopien zu erstellen. Springer haftet nicht für einen Verlust solcher Daten, der durch die Beachtung dieser Obliegenheit durch den*die Kund*in vermeidbar gewesen wäre.

A.10    Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Änderungen

A.10.1    Der Vertrag über die Nutzung des Nutzerkontos und alle im Online-Shop geschlossenen Verträge unterliegen diesen AGB sowie den sonstigen Geschäftsbedingungen oder sonstigen rechtlichen Bestimmungen, die für die Websites gelten, auf denen der*die Kund*in das Nutzerkonto angelegt hat. Hat der*die Kund*in eigene Geschäftsbedingungen, gelten diese nur, wenn Springer Nature diesen vor Vertragsschluss ausdrücklich und schriftlich zugestimmt hat.

A.10.2    Springer Nature ist berechtigt, diese AGB zu ändern, wenn Springer Nature die Änderung für erforderlich hält, um die AGB an eine veränderte Rechtslage oder Rechtsprechung oder an technische Entwicklungen anzupassen, oder aufgrund der Einführung neuer Produkte oder Produkteigenschaften. Springer Nature wird den*die Nutzer*in/Kund*in über die beabsichtigte Änderung der AGB und den geplanten Zeitpunkt des Inkrafttretens der geänderten AGB in Kenntnis setzen. Widerspricht der*die Nutzer*in/Kund*in der Änderung nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Mitteilung („Widerspruchsfrist“), gilt dies als Zustimmung des*der Nutzer*in/Kund*in zu den geänderten Bedingungen. Springer Nature wird in der Inkenntnissetzung auf die rechtliche Bedeutung der Widerspruchsfrist besonders hinweisen.

A.10.3    Widerspricht der*die Nutzer*in/Kund*in der Änderung, kann Springer Nature den betreffenden Vertrag bzw. die betreffenden Verträge zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der geänderten AGB kündigen; in diesem Fall wird Springer Nature gegebenenfalls im Voraus bezahlte Abonnementgebühren unverzüglich zeitanteilig zurückerstatten.

A.11    Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. In einem solchen Fall werden die Parteien nach Treu und Glauben über eine Ersetzung der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung durch eine Bestimmung verhandeln, die die Interessen der Parteien angemessen berücksichtigt.

A.12    Anwendbares Recht und Gerichtsstand

A.12.1    Für Kund*innen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien, Ozeanien oder Australien gilt:

A.12.2    Für Verträge zwischen dem*der Nutzer*in/Kund*in und Springer Nature und deren Auslegung und Durchsetzung gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG). Handelt es sich bei dem*der Nutze*in bzw. Kund*in um eine natürliche Person, die den Vertrag zu einem Zweck abgeschlossen hat, der nicht seiner*ihrer beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, so hat dies nicht zur Folge, dass ihm*ihr der Schutz entzogen wird, der ihm*ihr durch diejenigen Bestimmungen gewährt wird, von denen nach dem Recht des Staates, in dem er*sie seinen*ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat, nicht durch Vereinbarung abgewichen werden kann.

A.12.3    Die Parteien vereinbaren für alle sich aus dem Vertragsverhältnis zwischen Springer Nature und dem*der Nutzer*in/Kund*in unmittelbar oder mittelbar ergebenden Rechtsstreitigkeiten in folgenden Fällen die ausschließliche Zuständigkeit der Gerichte in Heidelberg, Deutschland:

(a)    Nutzer*in/Kund*in ist ein eingetragener Kaufmann im Sinne des HGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen;

(b)    Der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des*der Nutzer*in bzw. Kund*in liegt außerhalb Deutschlands oder er*sie hat seinen*ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nach Vertragsschluss außerhalb Deutschlands verlegt;

(c)    Der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort des*der Nutzer*in bzw. Kund*in ist im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt.

A.13    Für Kund*innen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Nord-, Mittel- oder Südamerika gilt:

A.13.1    Für Verträge zwischen dem*der Nutzer*in bzw. Kund*in und Springer Nature und deren Auslegung und Durchsetzung gilt das Recht des Staates New York, USA, unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG).

A.13.2    Die Parteien vereinbaren die ausschließliche Zuständigkeit der Gerichte in New York, NY, USA.

A.14    Außergerichtliche Streitbeilegung/Gerichtsverfahren

A.14.1    Wir beteiligen uns nicht an außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen. Wir sind jedoch verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Europäische Kommission eine Plattform für die Online-Streitbeilegung bereitstellt, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ verfügbar ist.

A.14.2    Für Kunden mit gewöhnlichem Aufenthalt in Nordamerika, Mittelamerika oder Südamerika gilt: Der*die Nutzer*in bzw. Kund*in verzichtet ausdrücklich auf das Recht auf ein Jury-Verfahren.


B.    Besondere Bestimmungen für bestimmte Erzeugnisse

B.1    Kauf von Waren

B.1.1    Springer Nature ist verpflichtet, die Waren innerhalb der bei der Bestellung genannten Frist zu liefern.

B.1.2    Springer Nature liefert die Waren auf eine nach billigem Ermessen gewählte Versandart; die Versandkosten übersteigen in keinem Fall den bei der Bestellung genannten Betrag.

B.1.3    Springer Nature ist berechtigt, Teillieferungen vorzunehmen, wenn dem*der Kund*in eine Teillieferung zumutbar ist; hierdurch entstehen dem*der Kund*in in keinem Fall höhere Versandkosten.

B.2    Zugang zu Digitalen Inhalten

B.2.1    Allgemeine Voraussetzungen
Für die Nutzung Digitaler Inhalte, z.B. das Lesen von gekauften oder gemieteten eBooks, und für das Lesen von Inhalten, die aus persönlichen Sammlungen heruntergeladen wurden, benötigt der*die Kund*in bzw. Berechtigte Nutzer*in üblichen Internetzugang und übliche Software zur Anzeige von Dokumenten in dem gegebenenfalls auf der Produktseite genannten elektronischen Format.

B.2.1.1    Der*die Berechtigte Nutzer*in muss sich im Nutzerkonto anmelden, um den Download von Digitalen Inhalten auszulösen.

B.2.1.2    Zum Download erworbene Digitale Inhalte können von dem*der Berechtigten Nutzer*in unmittelbar nach Vertragsabschluss heruntergeladen werden.

B.2.2    Gutschein-Codes

B.2.2.1    Springer Nature bietet in einigen Fällen Gutschein-Codes für den Erwerb von Digitalen Inhalten zum Download im Online-Shop an.

(a)    „E-Book inside“ ist ein eBook, das über einen in das gedruckte Buch eingedruckten Coupon-Code erhältlich ist. Der*die Kund*in kann das entsprechende eBook kostenlos bestellen.

(b)    „Companion eBook“ ist ein eBook, das dem*der Käufer*in des entsprechenden gedruckten Buches angeboten wird. Der*die Kund*in kann das entsprechende eBook zu einem ermäßigten Preis bestellen.

B.2.3    Vermietungen (Rentals)

B.2.3.1    Der*die Berechtigte Nutzer*in muss sich im Nutzerkonto anmelden, um die Digitalen Inhalte zu betrachten.

B.2.3.2    Die Vermietung (Rental) gibt dem*der Berechtigten Nutzer*in das Recht, die vermieteten Digitalen Inhalte für den auf der Produktseite angegeben festgelegten Zeitraum zu betrachten.

B.2.3.3    Der*die Berechtigte Nutzer*in darf Kopien der Digitalen Inhalte nur in dem Umfang anfertigen, der durch die Schranken des anwendbaren Urheberrechts erlaubt ist.

B.2.4    Persönliche Sammlungen

B.2.4.1    Nur Einzelkund*innen können Zugang zu einer persönlichen Sammlung bestellen; bestellt der*die Nutzer*in eine Persönliche Sammlung über ein Institutionelles Nutzerkonto (Ziffer A.3.3.1), so wird weder der*die Nutzer*in noch eine andere Person Berechtigte*r Nutzer*in.

B.2.4.2    Der*die Berechtigte Nutzer*in erhält unmittelbar nach Vertragsschluss auf einer Plattform für Digitale Inhalte Zugang zu der/den betreffenden persönlichen Sammlung(en) („Aktivierung“). Der*die Berechtigte Nutzer*in kann die Plattform für Digitale Inhalte in dem erforderlichen Umfang nutzen, um auf seine*ihre aktivierte(n) Persönliche(n) Sammlung(en) zuzugreifen, entweder (a) über die direkte Anmeldung auf der Plattform für Digitale Inhalte (mit denselben Zugangsdaten wie für den Online-Shop) oder (b) über einen Link auf der Produktseite der betreffenden persönlichen Sammlung.

B.2.4.3    Springer Nature kann nach eigenem Ermessen neue Inhalte zu einer persönlichen Sammlung hinzufügen oder bestehende Inhalte durch überarbeitete Fassungen ersetzen, ist aber nicht verpflichtet, solche Aktualisierungen vorzunehmen.

B.2.5    Entfernung von Digitalen Inhalten
Springer Nature behält sich das Recht vor, im Falle von Urheberrechtsverletzungen oder sonstigen rechtlichen Problemen, die eine Haftung von Springer Nature gegenüber Dritten begründen könnten, den Vertrieb bestimmter eBooks etc. einzustellen oder Teile von persönlichen Sammlungen zu entfernen. Sollte der*die Berechtigte Nutzer*in die entfernten Inhalte nicht innerhalb von 12 Monaten nach Vertragsschluss heruntergeladen haben, erstattet Springer Nature dem *der Kund*in den Kaufpreis ganz oder teilweise (wenn die entfernten Inhalte Teil einer persönlichen Sammlung waren) zurück.

B.2.6    Nutzungsrechte für Digitale Inhalte

B.2.6.1    Der*die Berechtigte Nutzer*in darf Digitalen Inhalte nur für persönliche Zwecke und vorbehaltlich der in dieser Ziffer B.2 genannten Beschränkungen oder in dem Umfang, der durch die Schranken des anwendbaren Urheberrechts erlaubt ist, nutzen.

B.2.6.2    Springer Nature behält sich das Recht vor, erworbene Digitale Inhalte mit dem Namen und der E-Mail-Adresse des*der Nutze*in unter Verwendung eines elektronischen Wasserzeichens oder anderer technischer Erkennungszeichen, auch durch für den*die Nutzer*in nicht unmittelbar erkennbare Mittel, zu kennzeichnen oder diese mit technischen Maßnahmen zur Verhinderung von Urheberrechtsverletzungen („technische Maßnahmen“) zu versehen.

B.2.6.3    Der*die Berechtigte Nutze*in darf heruntergeladene Digitale Inhalte sowie Teile davon nur auf Endgeräten nutzen und speichern, die der*die Berechtigte Nutzer*in persönlich nutzt. Unzulässig sind insbesondere die Anfertigung von unzulässigen zusätzlichen Kopien, insbesondere auf Endgeräten oder Medien, auf die Dritte Zugriff haben; die Bearbeitung Digitaler Inhalte; die Weitergabe Digitaler Inhalte an Dritte oder deren öffentliche Zugänglichmachung (auch in Intranets) und die Umgehung technischer Maßnahmen.

B.2.6.4    Springer Nature behält sich das Recht vor, den Zugang des*der berechtigten Nutzer*in zu Digitalen Inhalten zu sperren, wenn er*sie gegen die Ziffern B.2.6.1oder B.2.6.3 verstößt, und/oder eine fristlose Kündigung aus wichtigem Grund auszusprechen. Das Gleiche gilt, wenn sich herausstellt, dass ein Institutioneller Kunde entgegen Ziffer B.2.4.1 eine Persönliche Sammlung bestellt hat.

B.2.6.5    Die Ziffern B.2.6.1 bis B.2.6.4 gelten für Persönliche Sammlungen entsprechend.

B.2.6.6    Das Recht des*der Berechtigten Nutzer*in zur Nutzung von Digitalen Inhalten, die Gegenstand einer Vermietung (Rental) sind oder aus einer persönlichen Sammlung oder im Rahmen eines Abonnements, das Zugang zu Digitalen Inhalten gewährt (Ziffer A.1.4.4 (b)), heruntergeladen wurden, erlischt, wenn der betreffende Zeitraum der Vermietung (Rental) oder die betreffende Laufzeit des Abonnement endet. Danach darf der*die Berechtigte Nutzer*in die betreffenden Digitalen Inhalte nicht mehr nutzen und muss etwaige Kopien löschen; Springer Nature kann den Zugang zu diesen Digitalen Inhalten sperren.

B.2.6.7    Apress Access: Abweichend von Ziffer B.2.6.6 gilt: Nach Beendigung des Abonnements für Apress Access- darf der*die Berechtigte Nutzer*in alle eBooks von Apress, die er*sie während der Laufzeit des Abonnements heruntergeladen hat, weiter nutzen.

B.3    Abonnements


B.3.1    Abonnements von Zeitschriften und Magazinen (einschließlich eJournals und eMagazines) werden immer für ein Kalenderjahr als Erstlaufzeit abgeschlossen.

B.3.2    Monatliche Abonnements verlängern sich nach Ablauf der ursprünglichen Laufzeit auf unbestimmte Zeit und können jederzeit mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden.

B.3.3    Jahresabonnements haben eine feste Laufzeit von einem Jahr und werden nicht automatisch verlängert, es sei denn, der*die Kund*in hat sich für die automatische Verlängerung entschieden (falls verfügbar).


Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Handel (Bücher & Elekronische Medien)

Top

1. Bestellungen

Bestellungen werden vom Verlag durch Erteilung der Rechnung oder Auftragsbestätigung angenommen. Durch Annahme von Lieferungen erklärt sich der Käufer mit den Liefer- und Zahlungsbedingungen einverstanden. Gegenbedingungen können vom Verlag nicht akzeptiert werden. Das gilt auch, wenn der Verlag nicht ausdrücklich widerspricht. Bestellungsannahme erfolgt auch durch Absendung der Lieferung.

2. Lieferung

Bücher, Zeitschriften und andere Produkte des Verlages werden nur in fester Rechnung und auf Kosten und Gefahr des Käufers ab dem vom Verlag bestimmten Versandort geliefert. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Verlages. Der Verlag behält sich Lieferung gegen Vorkasse vor. Liefertermine sind nur verbindlich, wenn sie vom Verlag schriftlich bestätigt worden sind.

3. Transportrisiko

Alle Sendungen gehen vom Augenblick der Absendung an auf Gefahr des Käufers, auch wenn Untergang und Verschlechterung auf Zufall oder höhere Gewalt beruhen. Ersatz für verloren gegangene oder auf dem Transport beschädigte Sendungen wird durch den Verlag nicht geleistet. Der Käufer muß daher zur Wahrung seiner Belange innerhalb der von Postanstalt, Spedition oder Bahn gegebenen Fristen bei diesen Stellen den Schadensfall melden.

4. Beschaffenheitsvereinbarung ohne Garantieübernahme

4.1. Der Verlag gewährleistet, dass der Liefergegenstand bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit aufweist; sie bemißt sich ausschließlich nach den zwischen den Parteien getroffenen konkreten Vereinbarungen über die Eigenschaften, Merkmale und Leistungscharakteristika der Ware.

4.2. Es ist nicht die Absicht des Verlages, und der Vertrag zwischen den Parteien ist nicht darauf angelegt, gegenüber dem Käufer eine über die Beschaffenheitsvereinbarung nach Ziffer 4.1. hinausgehende Einstandspflicht (Garantie) für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes zu übernehmen.

4.3. Entsprechend Ziffer 4.2. sind Angaben in Katalogen, Preislisten und sonstiges dem Käufer von Springer Verlag überlassenes Informationsmaterial keinesfalls als derartige Garantien für eine besondere Beschaffenheit des Liefergegenstandes zu verstehen.

5. Gewährleistung, Untersuchungspflicht

5.1. Gewährleistungsrechte des Käufers setzen voraus, dass er den Liefergegenstand nach Übergabe überprüft und Verlag Mängel unverzüglich, spätestens jedoch zwei Wochen nach Übergabe, schriftlich mitteilt; verborgene Mängel müssen dem Verlag unverzüglich nach ihrer Entdeckung schriftlich mitgeteilt werden.

5.2. Mängel eines Teils der gelieferten Liefergegenstände berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag, es sei denn, dass die Teillieferung für den Auftraggeber ohne Interesse ist. Für den Anspruch des Auftraggebers auf Schadensersatz statt der ganzen Leistung gilt Entsprechendes.

5.3. Gewährleistungspflichtige Mängel wird der Verlag nach eigener Wahl durch für den Käufer kostenlose Beseitigung des Mangels oder Ersatzlieferung eines mangelfreien Teiles oder des ganzen Liefergegenstandes beseitigen.

5.4. Verweigert der Verlag die Erfüllung des Vertrages ernsthaft und endgültig oder schlägt die Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung fehl, ist sie dem Käufer unzumutbar oder hat der Verlag sie nach § 439 Abs. 3 BGB wegen unverhältnismäßiger Kosten dafür verweigert, so kann der Käufer nach seiner Wahl entsprechend den gesetzlichen Regelungen vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz (bzw. ggf. Ersatz seiner Aufwendungen) verlangen.

5.5. Die Verjährungsfrist für den Gewährleistungsanspruch für den Liefergegenstand beträgt 12 Monate seit dem Zeitpunkt der Ablieferung beim Käufer.

6. Schadensersatz und Haftungsbeschränkung

6.1. Der Verlag haftet nach den gesetzlichen Regeln unbegrenzt auf Schadensersatz, soweit nicht Ziffer 6.2. etwas anderes vorsieht.

6.2. Ausnahmsweise haftet der Verlag a) der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Pflichten aus dem Schuldverhältnis; im übrigen b) gar nicht für die leicht fahrlässige Verletzung unwesentlicher Pflichten aus dem Schuldverhältnis.

6.3. Dies gilt für alle Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere auch für die Haftung wegen unerlaubter Handlung.

6.4. Der Käufer ist verpflichtet, angemessene Maßnahmen zur Schadensabwehr und -minderung zu treffen.

7. Eigentumsvorbehalt

7.1. Unsere Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt gem. §449 BGB. Die gelieferte Ware bleibt bis zur restlosen Bezahlung aller bestehenden Haupt- und Neben- forderungen auf vorangegangenen und künftigen Lieferungen Eigentum des Verlages.

7.2. Im Falle der Weiterveräußerung hat sich der Käufer das ihm zustehende bedingte Eigentum an der Ware seinen Abnehmern gegenüber vorzubehalten, bis diese den Kaufpreis voll bezahlt haben.

7.3. Alle Forderungen des Käufers aus Weiterverkauf der Vorbehaltsware tritt der Käufer hiermit schon jetzt an den Verlag zur Sicherheit ab. Der Verlag nimmt diese Abtretung an.

7.4. Nimmt der Käufer die aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen in ein mit einem Dritten bestehendes Kontokorrentverhältnis auf, so gilt nach erfolgter Saldierung der einzelnen Kontokorrentforderungen der jeweils anerkannte periodische Saldo als an den Verlag abgetreten. Das gleiche gilt bezüglich des mit Beendigung des Kontokorrentverhältnisses entstehenden Schlußsaldos, wenn der periodische Saldo seinerseits in das Kontokorrent eingestellt wird. 

Auch diese Abtretung nimmt der Verlag hiermit an. 

Werden Forderungen des Verlages in ein mit dem Käufer bestehendes Kontokorrentverhältnis aufgenommen, so gilt der vereinbarte Eigentumsvorbehalt als Sicherung für die Saldoforderungen des Verlages.

Der Käufer ist verpflichtet, dem Verlag Zugriffe Dritter auf die Vorbehaltsware oder die Forderung aus Weiterverkauf unverzüglich mitzuteilen. 

Der Verlag ist berechtigt, die Abtretungen offenzulegen und Forderungen selbst einzuziehen.

Nach voller Bezahlung aller Forderungen des Verlages aus der Geschäftsbeziehung geht das Eigentum an der Vorbehaltsware ohne weiteres auf den Käufer über.

8. Preise

8.1. Alle Bestellungen werden zu den Preisen ausgeführt, die bei Eingang der Bestellung im Verlag gültig sind.

8.2. Der Käufer verpflichtet sich, alle vom Verlag getroffenen Preisfestsetzungen für preisgebundene Verlagserzeugnisse einzuhalten. Zwischenhändler haben ihre Abnehmer entsprechend zu verpflichten. Bei Zuwiderhandlungen ist der Verlag berechtigt, die Weiterbelieferung einzustellen. Muß der Verlag bezweifeln, daß die festen Ladenpreise eingehalten werden, so ist er berechtigt, den Auftrag nicht anzunehmen und von einer Lieferung abzusehen.

8.3. Die Zeitschriften sowie die nicht deutschsprachigen Publikationen und die CDRoms des Verlages unterliegen nicht der Preisbindung. Für sie sind unverbindlich empfohlene Preise angegeben. Die auf der Rechnung angegebenen Preise sind verbindlich. Hat der Verlag vor Auftragseingang Preisänderungen bekanntgegeben, gelten die neuen Preise.

8.4. Versandkosten werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

9. Zahlung

Zahlung ist bei Erhalt der Rechnung fällig, sofern keine abweichenden Vereinbarungen getroffen wurden. Zahlungen in fremden Währungen werden unter Berücksichtigung des aktuellen Wechselkurses entgegengenommen. Barzahlungsrabatt wird nicht gewährt. Schecks werden nur zahlungshalber entgegengenommen. Zahlung gilt erst nach vorbehaltloser Gutschrift des Scheckbetrages als erfolgt. Bankgebühren und Bankspesen sind direkt vom Käufer zu zahlen.

10. Zahlungsverzug

Im Falle des Verzuges sind die gesamten im Zeitpunkt des Eintritts des Verzuges noch offenen eventuellen weiteren Forderungen des Verlages sofort fällig. Der Verlag ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Käufer mit der Zahlung in Verzug kommt. Der Verlag kann Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe auf die Gesamtforderung ab Eintritt des Verzuges berechnen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens bleibt unberührt.

Der Verlag ist berechtigt, einen säumigen Käufer von der Weiterbelieferung auszuschließen und aus sonstigen, für ihn wesentlichen Gründen bestehende Geschäftsverbindungen zu lösen.

10. Rückgaberecht

Ein Rückgaberecht besteht nur bei Büchern. Ohne schriftliches Einverständnis des Verlages werden keine Rücksendungen akzeptiert. Der Käufer trägt sämtliche Kosten und das Risiko der Rücksendung. Bei Rücksendungen behält sich der Verlag eine angemessene Bearbeitungsgebühr vor.

11. Lieferadressen

Mit der Bestellung von Zeitschriften verpflichtet sich der Kunde, dem Verlag bei Auftragserteilung Namen und Anschrift des Endkunden mitzuteilen. Der Verlag verpflichtet sich, diese Angaben unter Beachtung datenschutzrechtlicher Vorschriften nur für verlagsinterne Zwecke zu verwenden. Verbundene Unternehmen der Springer - Gruppe haben auf diese Daten keinen Zugriff.

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Zahlungsverpflichtungen des Käufers ist Berlin. Gerichtsstand für beide Teile ist das für den Hauptsitz des Verlages zuständige Amtsgericht bzw. Landgericht Berlin.