Deutschland und die Digitale Transformation | Einladung zur Veranstaltung auf der Frankfurter Buchmesse am 20. Oktober 2016

Neues Springer-Buch stellt dar, was sich in Deutschland ändern muss, damit wir auch in der Digitalen Wirtschaft eine Rolle spielen können

Wiesbaden, 11. Oktober 2016

© SpringerDeutschland hat in der schnelllebigen, digitalisierten Welt den Anschluss verpasst – oder? Wir sind eine der führenden Nationen in den klassischen Industrien, aber wir haben bisher keinen einzigen digitalen Weltmarktführer zustande gebracht. Amerikaner und Asiaten ziehen uns immer weiter davon. Tobias Kollmann und Holger Schmidt analysieren in ihrem Buch Deutschland 4.0. Wie die Digitale Transformation gelingt die Gründe für das Versagen, was wir daraus lernen und vor allem, was wir nun besser machen müssen. Mit ihrem 25-Punkte-Masterplan wollen sie Deutschland fit das digitale Zeitalter machen.

„Deutschland hat die erste Halbzeit der Digitalisierung verpasst“, sagt Tobias Kollmann. „Die Deutschen müssen ihre Skepsis gegenüber der Digitalisierung ablegen und die neuen Technologien lieben lernen – nur dann kann ein tiefgreifender Wandel in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Alltag stattfinden.“ Die nötigen Änderungen greifen tief in unsere Strukturen ein. „In der zweiten Halbzeit wird die Digitalisierung die wirtschaftlichen Machtverhältnisse komplett neu ordnen. Mit einem Web-Shop oder der Vernetzung der Fabriken ist nicht getan. Wollen wir weiterhin eine tragende Rolle spielen, wird es höchste Zeit, das Projekt Deutschland 4.0 anzugehen“, fordert Holger Schmidt.


Tobias Kollmann und Holger Schmidt kommen auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse ins Gespräch mit Sascha Lobo!

Wann? Donnerstag, 20.10.2016, 11.30
Wo? Hotspot Education 4.2 | Halle 4.2
Herzliche Einladung – wir freuen uns auf Sie!


Prof. Dr. Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E‐Business und E‐Entrepreneurship an der Universität Duisburg‐Essen. Seit 1996 befasst er sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die Themen Internet, E‐Business und E‐Commerce. Er gehörte zu den Pionieren der deutschen Internet‐Gründerszene und der elektronischen Marktplätze, ist Autor zahlreicher Bücher, Fach‐ und Praxisbeiträge, ist der Vorsitzende des Beirats ‚Junge Digitale Wirtschaft‘ im BMWi, und seit 2014 Beauftragter für die Digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Dr. Holger Schmidt schreibt seit fast zwei Jahrzehnten über die Digitale Wirtschaft: Seit 2012 - nach langjähriger Tätigkeit für die Frankfurter Allgemeine Zeitung - als Chefkorrespondent mit Schwerpunkt Internet für das Magazin FOCUS. Seit 2007 bloggt Holger Schmidt als ‚Netzökonom‘ über die Digitalisierung der Wirtschaft und der Medien. Darüber hinaus unterrichtet er im Fach Digitale Transformation an der Technischen Universität Darmstadt.


Tobias Kollmann, Holger Schmidt

Deutschland 4.0
Wie die Digitale Transformation gelingt
2016, 174 S. 1 Abb.
Hardcover € 24,99 (D) | € 25,69 (A) | sFr 26.00 (CH)
ISBN 978-3-658-11981-2
Auch als eBook verfügbar

Bild: Coverabbildung | © Springer

Weitere Informationen

Zu Deutschland 4.0

Zum Event auf der Buchmesse

Service für Journalisten

Journalisten erhalten auf Anfrage ein Rezensionsexemplar des Buches Deutschland 4.0 von uns zugesandt. Darüber hinaus gibt es aber auch die Option, unsere Titel als eBook sofort über einen Online-Zugriff zu nutzen. Dazu müssen Sie sich lediglich einmalig registrieren.

Unser SpringerAlert für Buchrezensenten gibt Ihnen die Möglichkeit, regelmäßig zu unseren Neuerscheinungen informiert zu werden. Auch dafür müssen Sie sich einmalig anmelden und Ihr Interessensprofil eingeben.

Kontakt

Katrin Petermann | Springer Nature | Communications

tel +49 611 7878 394 | katrin.petermann2@springer.com