Wie Geld unser Leben beeinflusst

Über den Weg zu einem entspannten und erfolgreichen Umgang mit Geld | Bankerin und Psychologische Beraterin schreibt humorvolles Sachbuch

Heidelberg, 25. Juli 2017

© SpringerJeder Mensch ist Teil eines Gesellschafts- und Wirtschaftssystems, das auf Geld aufbaut. Geld regiert die Welt und hat ohne Zweifel neben der wirtschaftlichen auch immer eine psychosoziale Bedeutung. Geld beeinflusst unser Leben, unsere Gefühle, unser Denken und Handeln auf mannigfache Weise. Manches davon ist uns bewusst, doch den größten Einfluss hat Geld auf unser Unterbewusstsein. Die Macht, die Geld über uns hat, ist groß, und trotzdem, oder gerade deshalb, gilt Geld nach wie vor als Tabuthema, ähnlich wie Sexualität und der Tod. So wenig, wie man nicht nicht-kommunizieren kann, so wenig können Menschen eine rein objektive Beziehung zu Geld haben, denn es ist immer auch emotional besetzt. Geld ist eine Projektionsfläche unserer Innenwelt. Es steht für Erfolg, Sicherheit, Freiheit und Anerkennung, aber auch für Abhängigkeit, Isolation und Ängste, und ruft Gefühle wie Stolz und Neid hervor. Warum hat Geld diese Wirkung auf einzelne Menschen und die ganze Gesellschaft? Hängt Glück wirklich vom Geld ab? Diese und andere Fragen beantwortet Silvia Breier im Springer-Sachbuch Geld Macht Gefühle.

„Unsere Beziehung zu Geld ist voller Emotionen. Wir begehren es, wir pflegen eine sinnliche Beziehung zu ihm und erhoffen durch das Geld die Befriedigung unserer geheimsten Wünsche. Wer hier wen regiert ist allerdings fraglich.“ resümiert Breier. Die Erfüllung emotionaler Bedürfnisse durch Geld sei oft nicht von langer Dauer – und reiche Menschen sind nicht per se glücklicher als Arme. Worauf es wirklich ankommt und wie die Beziehung zum Geld eigentlich aussehen sollte, erklärt die Expertin in diesem Buch. 

Die Psychologin versteht es, im Sachbuch tiefen- und verhaltenspsychologische sowie gesellschaftliche und soziologische Aspekte zu verknüpfen. In neun unterhaltsamen Kapiteln enthüllt Silvia Breier psychologische Verhaltensmuster anhand von Beispielen und stellt leicht verständlich Bezüge zwischen Theorie und Alltag her. Im letzten Kapitel kann der Leser mittels Selbsterfahrungsübungen die eigene Beziehung zu Geld analysieren. Die Art und Weise, wie wir zu Geld stehen, was wir davon halten und welche Gefühle wir damit verbinden, beeinflusst unseren Umgang damit und entscheidet, ob wir finanziell erfolgreich sind oder scheitern. Durch die Übungen gelangt der Leser zu einem entspannten und erfolgreichen Umgang mit Geld und einem zufriedenen Leben.

Silvia Breier ist ursprünglich Bankerin und bringt in das Buch einerseits ihre Expertise im Umgang mit Geld ein. Als psychologische Beraterin, Coach und Mentaltrainerin kennt sie wiederum dessen Wirkung auf den Menschen und stellt fest, dass sich Probleme ihrer Klienten häufig um das „liebe Geld“ drehen. Sie begleitet Menschen auf dem Weg zu mehr Lebenszufriedenheit und Lebensfreude – und zwar unabhängig von der Höhe des Kontostandes. „Auch ohne Geld kann man glücklich sein und die schönsten Dinge im Leben sind sowieso gratis, aber nicht umsonst. Die Menschen sollten Geld den Stellenwert geben, den es verdient. Nicht mehr und nicht weniger.“ stellt Silvia Breier fest.

Silvia Breier
Geld Macht Gefühle
Wie Geld unser Denken, Fühlen und Handeln beeinflusst
2017. 235 S.
Softcover € 19,99 (D) | € 20,46 (A) | CHF 20.50
ISBN 978-3-662-54600-0

Auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen

Informationen, Cover und Downloads zum Buch

Autorenveranstaltung mit Silvia Breier am 27. September 2017 in Wien. Mehr Informationen hier.

Überblickseite aller Springer Sachbücher
www.springer.com/de/shop/promo/sachbuch  

Service für Journalisten

Journalisten erhalten auf Anfrage ein Rezensionsexemplar des Buches Geld Macht Gefühle von uns zugesandt.

Unser SpringerAlert für Buchrezensenten gibt Ihnen die Möglichkeit, regelmäßig zu unseren Neuerscheinungen informiert zu werden. Auch dafür müssen Sie sich einmalig anmelden und Ihr Interessensprofil eingeben.

Kontakt

Elisa Schmich | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | 

uschi.kidane@springer.com