Selbsterfahrung? Mann oh Mann!

Fachbuch Selbsterfahrung Mann fokussiert therapeutische Zugangswege zur Männerseele | Ein psychotherapeutischer Beitrag zur Männergesundheit

© SpringerHeidelberg, 04. März 2015

Egal ob Mann oder Frau, ein jeder stellt sich irgendwann die Frage nach dem Sinn und Zweck des eigenen Lebens und beginnt nach möglichen Antworten zu suchen. In seinem kürzlich erschienenen Fachbuch Selbsterfahrung Mann setzt sich Dr. phil. Andreas Schick mit dieser Frage nach der ureigenen Bestimmung auseinander und zeigt anhand eines speziellen psychotherapeutischen Ansatzes, inwieweit sich Antworten hierauf in der eigenen Identität finden lassen. Das Fachbuch richtet sich primär an Psychotherapeuten, Berater, Coaches, in der Männerarbeit tätige Personen und interessierte Männer und Frauen.

„Wenn es um psychotherapeutische Angebote im Bereich Selbsterfahrung geht, werten viele Männer diese reflexartig ab und nehmen sie oft nicht wahr“, so Dr. phil. Andreas Schick und fügt hinzu: „Jedoch brauchen Männer, genauso wie alle anderen Menschen, Unterstützung und Begleitung auf ihrem Weg zu ihrer Identität.“ Der diplomierte Psychologe zeigt in Selbsterfahrung Mann auf, welche Bedeutung die Begleitung von Männern für Männer auf ihrem Weg zur Selbstfindung darstellt. „Wenn Männer beginnen sich damit auseinander zu setzen, was wirklich zählt, orientieren sie sich dabei oft an Frauen. Doch das, was wir auf unserem Weg zum Mann-Sein brauchen, können wir nicht von Frauen lernen“, resümiert Schick weiter. „Seit vielen Jahren begleite ich die initiatisch-phänomenologische Männerarbeit von Walter Mauckner und bin von den Methoden und der einzigartigen Qualität seines Ansatzes überzeugt. Walter Mauckner ist ein Meister seines Faches, dessen Therapieform auch meine eigenen psychologisch-therapeutischen Angebote für Männer prägt.“ Charakteristisch für seine Herangehensweise ist ein siebenteiliger, circa 15 Monate laufender Seminarzyklus für Männer, die sogenannte ‚Heldenreise des Mannes‘. Selbsterfahrung Mann führt anhand persönlicher Erfahrungen verständlich in den theoretischen Hintergrund sowie die zentralen Haltungen und Methoden Mauckners ein. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Vermittlung der praktischen Umsetzung der Therapie. Schick illustriert diese sowohl anhand von Praxisbeispielen zu zentralen Männerthemen wie ‚Führung‘, ‚Entscheidungskraft‘, ‚Unabhängigkeit‘, ‚Väter‘, als auch anhand der Beschreibung des Projektes ‚Die Heldenreise des Mannes‘. Selbsterfahrung Mann ist die erste wissenschaftlich fundierte Einführung in die initiatisch-phänomenologische Männerarbeit.

Dr. phil. Andreas Schick (Diplom-Psychologe, Systemischer Therapeut) war wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen psychologischen, pädagogischen und medizinischen Hochschuleinrichtungen. Er ist Verfasser unterschiedlicher Fachbücher und -artikel zu den Themen ‚Prävention‘ und ‚Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen‘. Seit 2001 ist Andreas Schick wissenschaftlicher Leiter des von ihm mitgegründeten Heidelberger Präventionszentrums (HPZ). Er engagiert sich seit über zehn Jahren aktiv in der Männerarbeit und bietet Männergruppen, Seminare sowie Coaching für Männer an (vgl. www.cs-schick.de).


Andreas Schick
Selbsterfahrung Mann
Therapeutische Zugangswege zur Männerseele
2015, 137 S.
Hardcover € 29,99 (D) | € 30,83 (A) | sFr 37.50 (CH)
ISBN 978-3-662-44174-9
Auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen

Informationen zum Buch, Cover zum Download

Service für Journalisten

Journalisten erhalten auf Anfrage ein Rezensionsexemplar des Buchs Selbsterfahrung Mann von uns zugesandt. Darüber hinaus gibt es aber auch die Option, unsere Titel als eBook sofort über einen Online-Zugriff zu nutzen. Dazu müssen Sie sich lediglich einmalig registrieren.

Unser SpringerAlert für Buchrezensenten gibt Ihnen die Möglichkeit, regelmäßig zu unseren Neuerscheinungen informiert zu werden. Auch dafür müssen Sie sich einmalig anmelden und Ihr Interessensprofil eingeben.

Kontakt

Carolin Schmidt | Springer | Corporate Communications

tel +49 6221 487 8414 | carolin.schmidt@springer.com