Pflegemanagement-Award 2016 für großes Engagement verliehen

Die diesjährigen drei Preisträger des Pflegemanagement-Awards sind gekürt | Im Rahmen des Kongresses Pflege 2016 fand am 22. Januar die Preisverleihung statt

Berlin, 23. Januar 2016

© SpringerDer Pflegemanagement-Award für Nachwuchsführungskräfte wurde gestern während einer Abendveranstaltung anlässlich des von Springer Pflege veranstalteten Kongress Pflege 2016 überreicht. Bei dem Preis, der bereits zum fünften Mal in Folge verliehen wurde, handelt es sich um eine Initiative des Bundesverbands Pflegemanagement, der mit Unterstützung von Springer Pflege vergeben wird. Sein Hauptsponsor war erneut ZeQ, eines der führenden Beratungsunternehmen in der Gesundheitswirtschaft. Das Grußwort zur Preisverleihung sprach auch in diesem Jahr Staatssekretär Karl-Josef Laumann. „Der Pflegemanagement-Award ist ein starkes Zeichen der Würdigung für das besondere Engagement der jungen Nachwuchsführungskräfte“, sagte Laumann. Diese würden eine außerordentliche Verantwortung übernehmen: nah an den Patientinnen und Patienten zu sein, zugleich aber auch Managementaufgaben umsetzen sowie Mitarbeiter zu motivieren. Die dafür erforderliche Fachkompetenz trage auch zur Selbstbestimmtheit und zum Selbstbewusstsein der Pflege bei, damit diese auf Augenhöhe mit den anderen Berufsgruppen des Gesundheitswesens zusammenarbeiten könne, so Laumann. (Foto vlnr: Peter Bechtel; Preisträger: Sarah Behling, Doreen Hoffmann, Mustafa Atas; hinten: Dipl.-Kfm. Rüdiger Herbold © Springer-Verlag GmbH)

Mit dem Pflegemanagement-Award werden Nachwuchsführungskräfte ausgezeichnet, die sich mit Engagement, Kreativität sowie sozialer und fachlicher Kompetenz für die Stärkung der Position der Profession Pflege einsetzen und dabei das Wohl des Patienten stets im Zentrum ihres Handels sehen. Der Preisverleihung vorausgegangen war ein zweistufiges Auswahlverfahren, bei dem aus den zahlreichen erstklassigen Nominierungen zunächst die Top zehn und schließlich die drei Preisträger ausgewählt wurden.

Der erste Platz ging an Sarah Behling, stellvertretende Stationsleitung am St. Christophorus-Krankenhaus in Werne. „Sarah Behling steht für eine neue Generation von Führungskräften in der Pflege, wie sie die Profession Pflege dringend braucht, um den Versorgungsprozess auf Augenhöhe mitgestalten zu können. Mit einem hohen Maß an Fachkompetenz überzeugt sie durch Offenheit und Transparenz auf allen Ebenen. Sie ist selbstbewusst, gleichzeitig aber bodenständig und nah am Patienten und verfügt über ein hohes Maß an persönlichem und politischem Engagement. Eine würdige Preisträgerin“, so Peter Bechtel, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Pflegemanagement.

Mustafa Atas, Stationspflegeleitung am Vivantes-Klinikum Neukölln kam auf Platz zwei. „Durch fachliche Kompetenz gepaart mit einem klar strukturierten und entschiedenen Handeln schafft es Mustafa Atas Skeptiker zu überzeugen und Hürden zu überwinden. Durch seine aktive Teilnahme am Versorgungsprozess gelingt es ihm in erstaunlichem Maß, Pflegepraxis mit Management-Theorie in Einklang zum Wohl der Patienten zu bringen. Eine herausragende Pflege-Persönlichkeit“, kommentierte Rüdiger Herbold, Vorstand von ZeQ, die Preisverteilung.

Den dritten Platz erreichte Doreen Hoffmann, Stationsleiterin am Klinikum Bamberg. „Ihre Überzeugung, dass mehr Versorgungseffizienz zu mehr Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit führt, steht für eine gelebte Kombination aus fachlicher und sozialer Kompetenz. In Verbindung mit ihrer hohen Ziel- und Lösungsorientierung ist Doreen Hoffmann ein Vorbild für Mitarbeiter und Kollegen gleichermaßen“, so Staatsekretär Karl-Josef Laumann, der als Jury-Mitglied aktiv die Auswahl begleitet hat.

„Ich bin jedes Jahr aufs Neue beeindruckt, welches Potenzial der Pflegemanagement-Nachwuchs bietet. Auch in diesem Jahr ist es der Jury nicht leicht gefallen, die Top-Kandidaten zu ermitteln. Entsprechend knapp sind einige der Entscheidungen ausgefallen“, so Katja Kupfer-Geißler, Chefredakteurin der Fachzeitschrift Heilberufe von Springer Pflege und ebenfalls Jury-Mitglied. Mehr Informationen rund um den Kongress hier.

Pressekontakt Bundesverband Pflegemanagement e.V.: 
Sabine Girts | Geschäftsführerin  | tel 030 44 03 76 93 | sabine.girts@bv-pflegemanagement.de

Der Bundesverband Pflegemanagement e.V. ist eine aktive Interessenvertretung der Profession Pflege und insbesondere des Pflegemanagements in Politik und Öffentlichkeit. Der Verband ist bereits seit 1974 aktiv. Die heutige Struktur mit Bundesvorstand und Landesgruppen für einen maximalen Einfluss in Politik und Öffentlichkeit besteht seit 2005. Der Bundesverband Pflegemanagement ist Gründungsmitglied und aktives Mitglied des Deutschen Pflegerats. Durch seine Managementkompetenz, sein starkes Netzwerk und eine klare Organisationsstruktur wird der Verband heute als einer der Hauptansprechpartner unter den Pflegemanagement-Verbänden gehört und ist auf Bundes- wie Landesebene in die Gestaltung von Gesetzesvorlagen involviert und in Gremien engagiert. Vorstandsvorsitzender ist Peter Bechtel.


Springer Pflege ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Akteure im deutschsprachigen Gesundheitswesen von der professionellen Pflege bis hin zu pflegenden Angehörigen. Die Angebotspalette umfasst dabei verschiedenste Printprodukte, den Bereich Fort- und Weiterbildung, den Bereich Kongresse und Fachveranstaltungen, sowie umfangreiche Online-Services. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung zu Berufsverbänden, Herausgebern und Fachautoren aus. Springer Pflege ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Nature. 

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen von Springer.

Weitere Informationen

Informationen zum Kongress Pflege in Berlin am 22. und 23. Januar in Berlin 
Kongressprogramm und weitere Downloads hier.

Informationen zu allen Springer Gesundheitskongressen hier.

Mehr zum Bundesverband Pflegemanagemanagement hier.

Kontakt

Uschi Kidane | Springer | Corporate Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com