Mit Ethik das multiprofessionelle Team stärken

Der 5. Interprofessionelle Gesundheitskongress von Springer Medizin und Springer Pflege findet am 28. und 29. April in Dresden statt | Ethik-Visite und ethische Fallberatung entlasten alle Berufsgruppen | Schirmherrin des Kongresses ist die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch

Dresden | Berlin, 11. April 2017   

© SpringerEthik-Visite und ethische Fallberatung – zwei Instrumente, die im klinischen Alltag helfen, schwierige Situationen am Lebensende zu bewältigen. Wie lange behandeln wir und in welchem Umfang? „Darüber entstehen im Krankenhaus immer wieder Auseinandersetzungen zwischen Ärzten und Pflegenden“, berichtet Pfarrer Hans-Jörg Stets, Vorsitzender des klinischen Ethik-Komitees am Universitätsklinikum Essen. „Doch wenn sich alle Berufsgruppen zusammensetzen, entwickeln alle Beteiligten erstaunlich schnell einen tragfähigen Konsens.“ Die Arbeit des Ethik-Komitees stellt Hans-Jörg Stets auf dem 5. Interprofessionellen Gesundheitsheitskongress von Springer Medizin und Springer Pflege vor – ein Kongress, der sich unter dem Motto „Viele Professionen – ein Patient!“ an alle Gesundheitsberufe richtet. 

Während eine ethische Fallberatung immer dann zustande kommt, wenn ein behandelnder Arzt, eine Pflegekraft oder auch ein Angehöriger anfragt, ist die Ethik-Visite eine regelmäßige Initiative des Ethik-Komitees. „Alle zwei Wochen besuchen zwei Mitglieder des Ethik-Komitees eine Intensivstation, um über Patienten zu sprechen, bei denen es Klärungsbedarf gibt“, berichtet Pfarrer Stets, der auch Psychotherapeut und Supervisor ist. So können schwierige Entscheidungen oft schon vorbereitet werden. Gemeinsam ist beiden Instrumenten, dass alle Beteiligten zusammenkommen: Ärzte, Pflegefachkräfte, Sozialdienst, Seelsorge, Physiotherapie. Gegebenenfalls sind auch Angehörige dabei oder auch der Patient selbst, falls er einwilligungsfähig ist. Geleitet wird das Gespräch durch speziell geschulte Ethik-Moderatoren. Der Gewinn solcher Zusammenkünfte ist ein doppelter, betont Stets: „Es wird eine gute ethische Entscheidung im Sinne des Patienten gefunden, was eine große Entlastung für alle Berufsgruppen bedeutet.“

Ethik und Ökonomie in der Gesundheitsversorgung, Seelsorge als Führungsaufgabe, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sind weitere ethische Themen auf dem 5. Interprofessionellen Gesundheitskongress in Dresden, zu dem etwa 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet werden – darunter Pflegende, Mediziner, Therapeuten, Notfallsanitäter und Gesundheitswissenschaftler. Schirmherrin des Kongresses ist die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch. Als Hauptsponsor des Kongresses konnte Bristol-Myers Squibb gewonnen werden. 
Das Programm sowie mehr Informationen rund um den Kongress finden Sie unter ‚Weitere Informationen‘ oder folgen Sie: #‎IntGeKo2017.

Kongressorganisation und Anmeldung: Andrea Tauchert | Springer Medizin Verlag GmbH | tel +49 30 82787-5510

Springer Medizin (www.springermedizin.de) ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Akteure im deutschsprachigen Gesundheitswesen. Die Produktpalette umfasst Zeitschriften, Zeitungen, Bücher sowie umfangreiche digitale Angebote für alle Arztgruppen, Zahnärzte, Pharmazeuten und Entscheider in der Gesundheitspolitik. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung zu wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Berufsverbänden, Herausgebern und Fachautoren aus. Springer Medizin ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Nature.

Springer Pflege ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Akteure der Pflege im deutschsprachigen Gesundheitswesen – von der professionellen Pflege bis hin zu pflegenden Angehörigen. Die Angebotspalette umfasst dabei verschiedenste Printprodukte, den Bereich Fort- und Weiterbildung, den Bereich Kongresse und Fachveranstaltungen, sowie umfangreiche Online-Services. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung zu Berufsverbänden, Herausgebern und Fachautoren aus. Springer Pflege ist ein Bereich des Springer Medizin Verlags und ist damit Teil der Fachverlagsgruppe Springer Nature.

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen von Springer. 

Weitere Informationen

Zum 5. Interprofessionellen Gesundheitskongress am 28. und 29. April 2017 in Dresden

Kongressorganisation und Anmeldung: Andrea Tauchert | Springer Medizin |
tel +49 30 82787-5510 | andrea.tauchert@springer.com

Informationen zu allen Springer Gesundheitskongressen

Akkreditierung

Journalisten können sich für den „5. Interprofessionellen Gesundheitskongress" in Dresden akkreditieren:
Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com

Kontakt

Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com