Lückenfüller Leiharbeit: Fluch oder Segen?

25 Jahre Kongress Pflege: Am 24. und 25. Januar 2020 findet in Berlin der Jubiläumskongress von Springer Pflege statt | Familienministerin Franziska Giffey und Arbeitsminister Hubertus Heil eröffnen den Kongress | Ein Kongressthema: Immer mehr Pflegekräfte flüchten in die Leiharbeit: die Politik reagiert, Arbeitgeber sind gefordert 

Berlin, 12. Dezember 2019 

Logo Kongress Pflege 2020 © Springer Medizin Verlag GmbH

Die Tendenz zur Leiharbeit in der Pflege soll gestoppt werden. 2020 tritt ein Gesetz in Kraft, das die Refinanzierung von Zeitarbeit begrenzt. Das Land Berlin strebt 2020 sogar ein Verbot der Leiharbeit an. „Die Kosten für Leiharbeitnehmer sind wesentlich höher als für das Stammpersonal, die Versorgungsqualität dagegen verschlechtert sich durch Leiharbeit“, betont Sabrina Roßius, Leiterin der Intensivstation am Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe in Berlin. „Die berufliche Qualifikation der Leasingkräfte ist nicht immer transparent, und jedes Mal müssen sie neu eingearbeitet werden.“ Auch Roßius und ihr Arbeitgeber befürworten das geplante Verbot, das von Pflegeverbänden und großen Kliniken der Region mitgetragen wird. Pflegedirektoren, Stationsleitungen, Mitarbeiter und Juristen diskutieren auf dem Kongress Pflege 2020 gleich in mehreren Veranstaltungen Vor- und Nachteile von Zeitarbeit. Familienministerin Franziska Giffey, Arbeitsminister Hubertus Heil und Andreas Westerfellhaus, der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, eröffnen am 24. Januar 2020 den zweitägigen Kongress von Springer Pflege.

Bis zu doppelt so hohe Löhne und Dienste nach Wunsch – das treibt offensichtlich immer mehr Pflegefachkräfte zu den Zeitarbeitsfirmen. Waren 2014 laut Bundesagentur für Arbeit noch rund 12.000 Leiharbeitnehmer in der Krankenpflege, so waren es 2018 schon fast doppelt so viele, nämlich 22.000. „Leiharbeit ist eine Flucht aus unzumutbaren Arbeitsbedingungen – das haben die Arbeitgeber selbst verursacht und nicht früh genug reagiert“, kritisiert Pflegemanagerin Roßius. „Statt sich attraktiv zu machen, ringen sie um einzelne Pflegekräfte.“ Flexible Arbeitszeiten und eine gute Stimmung im Team – das ist es, was sich Pflegekräfte vor allem wünschen, so Roßius. Sie rät allen Häusern zu hauseigenen Flex-Pools, also ein Pool von festangestellten Mitarbeitern, die als Springer flexibel eingesetzt werden. „Zuverlässige Dienstplangestaltung, angepasst an die Bedürfnisse der Mitarbeiter – dann kommen Pflegekräfte von alleine.“ Die Leiterin der Intensivstation konnte vier offene Vollzeitstellen innerhalb kurzer Zeit wiederbesetzen – darunter eine Leasingkraft, der es auf der Station gut gefallen hat. „Pflegekräfte sind eigentlich Teamplayer, sie wünschen sich ein ‚Zuhause‘“, so Roßius.

Auch weitere politisch brisante Themen, wie die Pflegebudgets 2020, Personaluntergrenzen, der neue Pflege-TÜV sowie die Umsetzung des Pflegeberufegesetzes, kommen auf dem Kongress zum Zug. Eine Juristische Fachveranstaltung ist in den Kongress Pflege 2020 integriert, der vor 25 Jahren als Pflege-Recht-Tag von Springer Medizin ins Leben gerufen wurde. Am Abend des ersten Kongresstages wird im ZDF-Hauptstadtstudio der Pflegemanagement-Award feierlich verliehen.
Kongressanmeldung hier, mehr Infos siehe unter ‚Weitere Informationen‘.

Kongressorganisation und Anmeldung: Andrea Tauchert | Springer Medizin Verlag GmbH | tel +49 30 82787-5510.

Springer Pflege ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Akteure der Pflege im deutschsprachigen Gesundheitswesen – von der professionellen Pflege bis hin zu pflegenden Angehörigen. Die Angebotspalette umfasst dabei verschiedenste Printprodukte, den Bereich Fort- und Weiterbildung, den Bereich Kongresse und Fachveranstaltungen, sowie umfangreiche Online-Services. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung zu Berufsverbänden, Herausgebern und Fachautoren aus. Springer Pflege ist ein Bereich des Springer Medizin Verlags und ist damit Teil der Fachverlagsgruppe Springer Nature.

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen von Springer. 

Weitere Informationen

Pressemitteilung + Downloads
www.springer.com/de/ueber-springer/medien/pressemitteilungen/pflege
Informationen zum Kongress Pflege am 24. und 25. Januar 2020 in Berlin  
www.gesundheitskongresse.de/berlin/2020/   
Kongressprogramm und weitere Downloads 
www.gesundheitskongresse.de/berlin/2020/programm/ 
Folgen Sie: #KongressPflege2020
Alle Gesundheitskongresse im Überblick
Springer Gesundheitskongresse

Akkreditierung

Journalisten können sich für den Kongress Pflege akkreditieren: 
Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com

Kontakt

Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com