19. Gesundheitspflege-Kongress innovativ, international und alles online!

Zehn Live-Webinare vom 19. bis 29. Oktober: Bunter Mix an Themen, internationale Referenten, kostenlose Teilnahme für alle 

Hamburg | Berlin 30. August 2021 

Logo: Gesundheitspflege-Kongress Hamburg © Springer Medizin Verlag GmbH

Schon lange wird der Gesundheitspflege-Kongress, veranstaltet vom Springer Medizin Verlag zusammen mit seinem Geschäftsbereich Springer Pflege, als ‚der‘ Pflegegipfel des Nordens bezeichnet. Bereits zum 19. Mal findet dieser Kongress statt und wird auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm für alle in der professionellen Pflege Beschäftigten bereithalten. Kooperationspartner des erfolgreichen Kongresses sind wieder das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), die Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), die Regio Kliniken GmbH und das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), das in diesem Jahr Premium-Partner ist. 

Am Dienstag, den 19. Oktober, wird der Kongress mit einer Keynote zum Thema „Positiv in die Zukunft – Was muss sich in der Pflege verändern?“ eröffnet. Wie gewohnt nimmt die Politik dies zum Anlass, ein Grußwort an die Branche zu senden. Melanie Schlotzhauer, Staatsrätin der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg wird sich an alle Teilnehmer*innen wenden. Den Auftakt ins Programm macht direkt im Anschluss daran das UKE: Joachim Prölß, Direktor für Patienten- und Pflegemanagement und Vorstandsmitglied im UKE eröffnet das Live-Webinar zum Thema „Die Leuchtturm-Mission: Exzellenz sichtbar machen“. Zwei Expertinnen aus Atlanta lassen dabei alle an ihren Erfahrungen am Emory University Hospital teilhaben. Weitere Themen des UKE an diesem Tag sind: Interprofessionelles Arbeiten, Kennzahlen zur Qualitätssicherung sowie Proud to be a Nurse. 

„Als langjähriger Veranstalter dieses Kongresses sind wir glücklich, dass das vergangene Jahr gezeigt hat, wie spontan die Pflegebranche reagiert. Pandemiebedingt haben wir sämtliche Angebote online ausgerichtet. Aufgrund vieler positiver Rückmeldungen zur gewohnt hohen Qualität trotz geändertem Format, werden wir das auch in diesem Jahr so handhaben,“ freut sich Falk H. Miekley, Director Congress Organisation beim Springer Medizin Verlag. „Der Pflege die Möglichkeit des professionellen Austauschs und der Fortbildung zu geben, ist uns gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten ein besonderes Anliegen. Unsere Teilnehmer*innen erwartet ein breitgefächertes Programm. Die Teilnahme an allen Webinaren ist auch in diesem Jahr erneut kostenfrei,“ ergänzt Andrea Tauchert, Leitung Kongressorganisation Springer Pflege.  

Bis zum 29. Oktober wird es insgesamt zehn Live-Webinare geben. Neben der Eröffnung und dem bereits beschriebenen UKE-Teil im Anschluss sind die weiteren Themen: Umgang mit Gewalt im Krankenhaus, IT-gestützte Patientenkommunikation, "Room of Horrors" Interaktives Patientensicherheitstraining, Erkennen und Einordnen von Nebenwirkungen an Beispielen aus Immunonkologie und Hämatologie, Rollen und neue Verantwortungen in der pflegerischen Versorgung, Zukunft der Pflege, Zukunftskonzept „Zentrale Notaufnahme“ und „Belegungsmanagement“. Ein detailliertes Programm mit der Möglichkeit sich anzumelden finden Sie demnächst hier

Hauptsponsor ist auch in diesem Jahr das forschende Pharmaunternehmen Bristol-Myers Squibb, das sich besonders in der onkologischen Pflege engagiert (www.pflege-onkologie.de).
Kongressorganisation und Anmeldung:  

Kongressorganisation: Andrea Tauchert | Springer Medizin Verlag GmbH | tel +49 30 82787-5510.

Springer Pflege ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Professionals in der Pflege im deutschsprachigen Gesundheitswesen – von der professionellen Pflege bis hin zu pflegenden Angehörigen. Die Angebotspalette umfasst dabei verschiedenste Printprodukte, den Bereich Fort- und Weiterbildung, den Bereich Kongresse und Fachveranstaltungen sowie umfangreiche Online-Services. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung aus – sowohl zu wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Berufsverbänden als auch zu Herausgeber*innen und Fachautoren*innen. Springer Pflege ist ein Bereich des Springer Medizin Verlages und damit Teil von Springer Nature.

Weitere Informationen

Pressemitteilung + Downloads
www.springer.com/de/ueber-springer/medien/pressemitteilungen/pflege
Informationen zum 19. Gesundheitspflege-Kongress
www.gesundheitskongresse.de/hamburg/2021/ 
Informationen zu allen Springer-Kongressen im Gesundheitsbereich 
www.gesundheitskongresse.de/ 
Online-Angebote von Springer Pflege
www.gesundheitskongresse.de/online-seminare/index_beginn.php 

Beteiligungsmöglichkeiten für Aussteller
www.gesundheitskongresse.de/aussteller/beteiligung.php

Akkreditierung

Journalisten können sich für den 19. Gesundheitspflege-Kongress akkreditieren, siehe Kontakt unten: 

Kontakt

Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com