18. Gesundheitspflege-Kongress: Chance für etwas Neues

Pflegegipfel des Nordens macht kostenlose Teilnahme für alle Interessierten möglich | Live-Webinare von 13. Oktober bis 3. November 2020

Hamburg | Berlin 01. Oktober 2020  

Logo des 18. Gesundheitspflege-Kongress in Hamburg  © Springer Medizin Verlag GmbH

Nachdem Springer Pflege aufgrund der Pandemie verstärkt auf online Angebote für den Pflegebereich gesetzt und die Branche mit hoher Akzeptanz reagiert hat, wird nun auch der 18. Gesundheitspflege-Kongress online stattfinden. Damit ist nicht nur das Format ‚online‘ neu, auch der mehrwöchige Veranstaltungszeitraum ist ein Novum. Der Veranstalter Springer Medizin Verlag hat zusätzlich entschieden, alle Live-Webinare in diesem Jahr kostenlos anzubieten. 

„Gemeinsam mit den Partnern und Sponsoren des 18. Gesundheitspflege-Kongresses haben wir aktuelle und spannende Themen gefunden, die die Pflegekräfte gerade in diesen Zeiten beschäftigen oder sogar durch die Pandemie generiert wurden. Deswegen sehen wir mit großer Vorfreude den acht Live-Webinaren entgegen, die im Umfeld des Gesundheitspflege-Kongresses stattfinden“, erklärt Andrea Tauchert, Leitung Kongressorganisation von Springer Pflege. 

Die Kongresseröffnung am 13. Oktober hinterfragt, ob und was die Pflege aus der Corona-Krise gelernt hat. Weiter  geht es mit Themen wie: Verhinderung von freiheitsentziehenden Maßnahmen, Gemeinsame Patientenberatung im Arzt-Pflege-Tandem, Verbindung von Pflegewissenschaft, Lehre und pflegerischer Versorgung, Umsetzung der generalistischen Ausbildung in der Pflege und die Umsetzung am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zukunft der Pflege, sowie dem Thema  ‚Team Arzt-Pflege in der Immunonkologie – Vision oder Chance? ‘.  Das Webinar ‚Aktuelles aus der Berufspolitik‘ mit der Leitfrage ‚Was folgt für die #PflegeNachCorona?,‘ bildet den Abschluss des diesjährigen Kongresses.

Mehr zum Programm und Anmeldung hier. Die Anmeldung ist nur online über die Website www.gesundheitskongresse.de möglich. Jedes Live-Webinar hat dort einen eigenen Anmeldelink, so dass sich die Teilnehmer ihr Programm individuell zusammenstellen können.

Hauptsponsor ist auch in diesem Jahr das forschende Pharmaunternehmen Bristol Myers Squibb, das sich besonders in der onkologischen Pflege engagiert (www.pflege-onkologie.de).

Kongressorganisation: Andrea Tauchert | Springer Medizin Verlag GmbH | tel +49 30 82787-5510.

Springer Pflege ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Akteure der Pflege im deutschsprachigen Gesundheitswesen – von der professionellen Pflege bis hin zu pflegenden Angehörigen. Die Angebotspalette umfasst dabei verschiedenste Printprodukte, den Bereich Fort- und Weiterbildung, den Bereich Kongresse und Fachveranstaltungen, sowie umfangreiche Online-Services. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung zu Berufsverbänden, Herausgebern und Fachautoren aus. Springer Pflege ist ein Bereich des Springer Medizin Verlags und ist damit Teil der Fachverlagsgruppe Springer Nature.

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen von Springer. 

Weitere Informationen

Pressemitteilung + Downloads
www.springer.com/de/ueber-springer/medien/pressemitteilungen/pflege
Informationen zum 18. Gesundheitspflege-Kongress
www.gesundheitskongresse.de/hamburg/2020/
Online-Angebote von Springer Pflege
www.gesundheitskongresse.de/online-seminare/index_beginn.php
Beteiligungsmöglichkeiten für Aussteller www.gesundheitskongresse.de/aussteller/beteiligung.php

Informationen zu allen Springer Gesundheitskongressen

Akkreditierung

Journalisten können sich für den 18. Gesundheitspflege-Kongress akkreditieren: 
Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com

Kontakt

Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com