Religionsentstehung naturwissenschaftlich erklärt

Springer Spektrum-Autoren erklären anhand eines interdisziplinären Ansatzes, wie religiöses Verhalten entstand und sich weiterentwickelt

Heidelberg, 21. Oktober 2014

© SpringerLange Zeit glaubte man, der Fortschritt der Naturwissenschaften mache jede Form von Religion überflüssig. Denn wer soll noch an Gott glauben, wenn Biologen längst die Entwicklung des Lebens aus der Ursuppe herleiten können und Physiker in der Lage sind, die Entstehung des Weltalls aus dem Urknall zu erklären? Für Kirchenmitglieder, Fromme oder Menschen mit spirituellen Neigungen hingegen gehört Religion zum Leben. Doch wie ist sie entstanden? Den Autoren des Buches Götter - Gene - Genesis, Ina Wunn, Patrick Urban und Constantin Klein, Experten aus Biologie, Psychologie und Religionswissenschaften, gelingt zum ersten Mal eine überzeugende Antwort. Sie erklären nachvollziehbar und auf der Grundlage überprüfbarer Tatsachen die Entstehung und Weiterentwicklung von Religion, angefangen bei der Zeit des Neandertalers über das rätselhafte Stonehenge bis zu den Göttern der Antike und den heutigen monotheistischen Religionen.

„Wir liefern in unserem Buch keine Anhäufung von Einzelerklärungen zu verschiedenen Phänomenen, sondern bringen sie in einen logischen Zusammenhang. Aktuelle Ansätze erklären die Religionsentstehung bisher nur unzureichend“, sagt Wunn und fügt hinzu: „Es kann nun auch schlüssig geklärt werden, was eigentlich die paläolithischen Höhlenmalereien mit ihren Tierensembles und rätselhaften Zauberern bedeuten oder, was es mit den gigantischen Figuren auf der Mittelmeerinsel Malta auf sich hat“. Die Untersuchungen beginnen bei den ersten paläoanthropologischen Spuren und führen bis hin zur Entstehung der drei großen monotheistischen Religionen, dem Judentum, dem Christentum und dem Islam. „Die Basis unserer Untersuchungen bilden gesicherte Erkenntnisse verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen und neuartige Methoden, wie beispielsweise die experimentellen Simulationen zur Erforschung der Wahrnehmung oder die bildgebenden Verfahren der Hirnforschung“, sagt Klein.

Die Erklärung religiöser Verhaltensweisen aus dem natürlichen Verhaltensrepertoire des Menschen macht die menschheitsgeschichtliche Entwicklung von Religiosität plausibel und nachvollziehbar. „Um die Entwicklung eines solch komplexen Phänomens wie Religion zumindest in ihren Grundzügen nachzuvollziehen, haben wir bewusst in einem interdisziplinären Team gearbeitet. Dabei haben wir unseren jeweiligen fachlichen Hintergrund als Biologen, Psychologen und Paläontologen, aber natürlich auch als Religionswissenschaftler und Theologen eingebracht“, erläutert Urban.
Anschauliche Beispiele aus der Biologie und aus der Völkerkunde zeigen, dass viele der alten Verhaltensweisen, die ganz am Anfang der Religionsentstehung und –entwicklung standen, auch heute noch unser Verhalten steuern.

Sowohl für naturwissenschaftlich interessierte Laien als auch für Wissenschaftler der Archäologie und Religionswissenschaft vermitteln die Autoren mit der konsequenten Herausarbeitung der biologischen Grundlagen fundierte Kenntnisse über die Erscheinungsformen und Geschichte religiösen Verhaltens.

Ina Wunn ist Paläontologin sowie Religionswissenschaftlerin und Professorin an der Leibniz Universität Hannover. Sie forscht seit rund zwanzig Jahren zum Thema vorgeschichtliche Religionen und Religionsentstehung. Patrick Urban arbeitet an der Fakultät für Biologie der Universität Bielefeld zu Taxonomie und Phylogenese und lehrt am Biologiezentrum Bustedt Zoologie, Ökologie und Umweltschutz. Constantin Klein ist Psychologe und Theologie und forscht und lehrt an der Universität Bielefeld.

Ina Wunn | Patrick Urban | Constantin Klein
Götter - Gene - Genesis
Die Biologie der Religionsentstehung

2014, IX, 279 S., 110 Abb.
Softcover € 24,99 (D) | € 25,69 (A) | sFr 31,50 (CH)
ISBN 978-3-642-55331-8
Auch als eBook verfügbar

Bild: Coverabbildung des neuen Sachbuchs Götter - Gene - Genesis von Springer Spektrum | © Springer

Weitere Informationen

Informationen zum Buch

Downloads

Coverabbildung

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Probeseiten

Logo Springer Spektrum

Service für Journalisten

Journalisten erhalten auf Anfrage ein Rezensionsexemplar des Buchs Götter - Gene - Genesis von uns zugesandt. Darüber hinaus gibt es aber auch die Option, unsere Titel als eBook sofort über einen Online-Zugriff zu nutzen. Dazu müssen Sie sich lediglich einmalig registrieren.

Unser SpringerAlert für Buchrezensenten gibt Ihnen die Möglichkeit, regelmäßig zu unseren Neuerscheinungen informiert zu werden. Auch dafür müssen Sie sich einmalig anmelden und Ihr Interessensprofil eingeben.

Kontakt

Uschi Kidane | Springer | Corporate Communications

tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com