Save the Date: Gesundheitskongress in Dresden

Interprofessioneller Gesundheitskongress von Springer Medizin findet am 17. und 18. April im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden statt | Wie kann eine bessere Kooperation und Kommunikation der Gesundheitsberufe gelingen? | Neu: HeilberufeSCIENCE-Symposium in Dresden

Dresden | Berlin, 08. April 2015

© SpringerIn der kommenden Woche öffnet der Interprofessionelle Gesundheitskongress im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden seine Tore. Zu dem von Springer Medizin veranstalteten Kongress werden am 17. und 18. April mehr als 500 Teilnehmer aus verschiedenen Gesundheitsberufen erwartet: Pflegefachkräfte aller Versorgungsbereiche und Pflegemanager, Ärztinnen und Ärzte, Medizinische Fachangestellte sowie Pflege- und Gesundheitswissenschaftler. Neben den großen Kliniken der Region sind unter anderem weitere Kooperationspartner der Bundesverband Pflegemanagement e.V., der Sächsische Pflegerat, die Sächsische Landesärztekammer sowie der Verband medizinischer Fachberufe e.V.

Das Motto „Viele Professionen – ein Patient“ gibt das zentrale Thema vor: die Zusammenarbeit der Gesundheitsprofessionen. Seit der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen in seinem Gutachten von 2007 eine Neuordnung der Aufgabenverteilung gefordert hat, steht die Frage im Raum: Welche Art der Arbeitsteilung entspricht den Anforderungen an das Gesundheitssystem der Zukunft? So widmet sich die Eröffnungsveranstaltung der interprofessionellen Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pflegefachkräften im Krankenhaus und in der Hausarztpraxis. Multidisziplinäre Betreuung sowie Überwindung der Sektorengrenzen stehen auch im Mittelpunkt der Veranstaltungen zur Onkologie, zum Wund- sowie zum Schmerzmanagement. Über die Art und Weise sowie die Qualität einer anderen Aufgabenverteilung debattieren Vertreter der Ärzteschaft, Pflege, Physiotherapie sowie der Kassen und Patienten in einer Podiumsdiskussion.

In diesem Jahr bekommt auch die Pflegewissenschaft auf dem Dresden-Kongress einen größeren Stellenwert: Das HeilberufeSCIENCE-Symposium – ein Programmteil des wissenschaftlichen Online-Journals HeilberufeSCIENCE von Springer Medizin – ist vom Hamburger Gesundheitspflege-Kongress nach Dresden gezogen. Weitere Informationen zum Kongress finden Sie hier.

Interessierte Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen, am Kongress teilzunehmen, verbunden mit der Bitte, sich bei der Pressestelle von Springer zu akkreditieren.

Kongressorganisation und Anmeldung:
Andrea Tauchert | Springer Medizin | tel +49 30 82787-5510 | andrea.tauchert@springer.com

Springer Medizin ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Akteure im deutschsprachigen Gesundheitswesen. Die Produktpalette umfasst Zeitschriften, Zeitungen, Bücher sowie umfangreiche digitale Angebote für alle Arztgruppen, Zahnärzte, Pharmazeuten, Pflegeberufe und Entscheider in der Gesundheitspolitik. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung zu wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Berufsverbänden, Herausgebern und Fachautoren aus. Springer Medizin ist Teil von Springer Science+Business Media.
Hier finden Sie alle Pressemitteilungen von Springer Science+Business Media

Weitere Informationen

Informationen zum "Interprofessionellen Gesundheitskongress" am 17. und 18. April in Dresden 

Informationen zu allen Springer Medizin Kongressen

Vorprogramm und weitere Downloads hier.
Mehr zum Online-Journal HeilberufeSCIENCE

Akkreditierung

Journalisten können sich für den „Interprofessionellen Gesundheitskongress" in Dresden akkreditieren: Uschi Kidane | Springer | Corporate Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com

Kontakt

Uschi Kidane | Springer | Corporate Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com