Leben für ein Herzkind

Aufklärung und Hilfestellung bei angeborenen Herzfehlern bei Kindern | Ratgeber für Eltern 

A_9783662478776.jpg © SpringerHeidelberg, 03. Februar 2016

'Hauptsache es ist gesund‘, das hört man oft, wenn werdende Eltern über ihre Kinder sprechen. Tatsache ist jedoch, dass eins von hundert Kindern mit einem Herzfehler auf die Welt kommt. Also was tun, wenn das Kind eben nicht gesund ist? Welche Ursachen hat die Krankheit? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Es sind viele Fragen, mit denen die Eltern eines herzkranken Kindes konfrontiert werden. Der Ratgeber angeborene Herzfehler bei Kindern geht gezielt auf diese Fragen ein und beantwortet sie ausführlich und leicht verständlich.

Elternteil eines ‚Herzkindes‘ – also eines Kindes mit angeborenem Herzfehler – zu sein, bedeutet vor allem eines: viele Arztbesuche. Doch für Eltern ohne medizinisches Hintergrundwissen sind die Fachbegriffe der Ärzte oft nur schwer zu verstehen. Neben der grundsätzlichen Sorge um den Nachwuchs heißt es für sie, die Krankheit begreifen zu lernen, um gemeinsam mit dem Experten die beste Entscheidung für das Kind zu treffen. Hier hilft der Ratgeber angeborene Herzfehler bei Kindern. Schritt für Schritt erläutern die Autoren die Grundlagen des Herzens, häufig genutzte Abkürzungen und wie Normmesswerte zu lesen sind. Um Eltern optimal auf das nächste Arztgespräch vorzubereiten, dient eine detaillierte Vorstellung der gängigen Herzoperationen, die sie mit OP-Vorgängen und Instrumenten vertraut macht.

Die Autoren – seit Jahren Experten auf ihrem Gebiet – erklären in eigenen Kapiteln jeweils eine häufige Herzkrankheit und ihre Behandlungsmöglichkeiten. Beantwortet werden auch wichtige Fragen zur Zukunft des Kindes, zum Beispiel ob das Kind nach einer Herzoperation noch in der Lage sein wird, Sport zu treiben. Der Ratgeber geht einfühlsam auf die Sorgen der Eltern ein und kann ihre Ängste durch Wissen mildern. Mithilfe der praktischen Zusammenfassungen am Seitenrand erlangt der Leser zudem schnell einen Überblick über alles Wissenswerte. Wer sich darüber hinaus noch mehr Informationen wünscht, findet diese durchgängig in zusätzlichen Informationsboxen oder online über Springer Extra Materials im Internet.

Prof. Dr. med. Ulrike Blum, Thorax- und Kardiovaskularchirurgin mit Spezialisierung in der Kinderherzchirurgie, hat lange Zeit Kinderherzfehler an der Universität Erlangen/Nürnberg und in Indonesien operiert. Prof. Dr. med. Hans Meyer ist ehemaliger Direktor des Kinderherzzentrums der Universitätsklinik der Ruhr-Universität-Bochum. Prof. Dr. med. Philipp Beerbaum ist seit 2012 Direktor der Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover und war davor u.a. in England und den Niederlanden tätig. Die drei Experten haben zum Thema auch ein Fachbuch geschrieben: Das Kompendium angeborene Herzfehler bei Kindern richtet sich an Pädiater, Weiterbildungsassistenten und Hausärzte, um Angehörigen kompetent zur Seite zu stehen. Ein Rezensionsexemplar kann hier ebenfalls zur Verfügung gestellt werden.

Ulrike Blum | Hans Meyer | Philipp Beerbaum
Ratgeber angeborene Herzfehler bei Kindern
2016, 232 S. 111 Abb. davon 110 in Farbe
Softcover, € 24,99 (D) | € 25,69 (A) | sFr 31.50 (CH)
ISBN 978-3-662-47877-6
Auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen

Informationen zum Buch, Cover, Downloads

Service für Journalisten

Journalisten erhalten auf Anfrage ein Rezensionsexemplar des Buchs Ratgeber angeborene Herzfehler bei Kindern von uns zugesandt. Darüber hinaus gibt es aber auch die Option, unsere Titel als eBook sofort über einen Online-Zugriff zu nutzen. Dazu müssen Sie sich lediglich einmalig registrieren.

Unser SpringerAlert für Buchrezensenten gibt Ihnen die Möglichkeit, regelmäßig zu unseren Neuerscheinungen informiert zu werden. Auch dafür müssen Sie sich einmalig anmelden und Ihr Interessensprofil eingeben.

Kontakt

Uschi Kidane | Springer | Corporate Communications

tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com