Ich bin dann mal dick!

Ratgeber für Dicke, Schlanke und Experten

Heidelberg, 13. März 2017

© SpringerDicke Menschen haben einen schweren Stand: je stärker die Gesellschaft überzogene Körperideale und Diäten hochleben lässt, desto mehr werden Übergewichtige an den Rand der Gesellschaft gedrängt. In der Berufswelt erleben sie vielfach Nachteile und Ärzte stempeln sie oft vorschnell als Problempatienten ab. Dabei heißt Dicksein nicht automatisch Kranksein. Das Leben dicker Menschen hat viele Facetten und ebenso vielfältig sind die Gründe für Übergewicht. 

Die Autorin des aktuellen Springer-Buches Ich bin dann mal dick! fordert: „Wir müssen dicke Menschen informieren über neue Erkenntnisse der Hirnforschung und ihnen erklären, wann und weshalb Übergewicht entsteht. Aber wir müssen ihnen auch zeigen, wie sie trotz Übergewicht glücklich sein können.“ Die Expertin räumt mit Mythen auf und fokussiert sich dabei auf den Übergewichtigen mit seinen Bedürfnissen, Problemen und Wünschen in Familie und Partnerschaft, am Arbeitsplatz und in seiner Freizeit. Dabei bricht sie so manches Tabu.

„Dieser Ratgeber soll helfen, dicke Menschen stark zu machen gegenüber Schuldzuweisungen und Diskriminierung“, erklärt die Fachärztin für Innere Medizin und Diabetologie. „Wir Ärzte müssen lernen, den BMI (Body Mass Index) nicht zum alleinigen Indikator für Adipositas zu machen, denn das ist längst überholt.“ Auch warnt sie vor vermeintlichen „Glücks-Angeboten“ für Dicke wie Diäten, Appetitzügler, Hypnose oder die Schönheitschirurgie. Sie alle sind „Ersatzreligionen“, die von den eigentlichen Problemen ablenken, meist nur kurzfristige Erfolge erzielen und zudem nicht ganz billig sind. Chirurgische Therapien erfreuen sich als „schnelle Lösung“ einer zunehmenden Beliebtheit, seien aber aus Sicht der Hirnforschung absolut bedenklich.

Die Expertin zeigt auf, wie stark die steigenden Adipositas-Zahlen mit dem gesellschaftlichen Wandel der letzten 50 Jahre verbunden sind. Prävention kann in ihren Augen künftig nur gelingen, wenn wir die Betroffenen zu Wort kommen lassen, uns Zeit nehmen für ihre Geschichten, Erlebnisse und Gefühle. Das gelte auch für unsere jungen Menschen, wo falsche Körperideale und ein fehlendes Problembewusstsein den Boden für Adipositas bereiten – dies zu verhindern sei eine wichtige Aufgabe für die Gesellschaft von morgen.

„Wer die Entstehung von Übergewicht verstehen möchte, muss sich die individuellen Lebensgewichtskurven ansehen. Dabei sind einschneidende Erlebnisse, Erfolge, aber auch Niederlagen und Rückschläge die Schlüsselstellen. So erhält jeder Betroffene Antworten auf seine persönlichen Hindernisse, aber auch Bedürfnisse und Fähigkeiten. Mit einem neuen körperlichen und geistigen Bewusstsein kann in Folge mehr Gelassenheit und Zufriedenheit entstehen.

Weit entfernt von Esoterik, dafür äußerst pragmatisch legt die Ärztin dem Leser nahe, sehr ehrlich in den Spiegel zu schauen. Hilfe von nahestehenden Personen darf bei diesem Prozess gerne angenommen werden. Nur durch absolute Offenheit sich selbst und seiner eigenen Lebensgeschichte gegenüber können die bisherigen Verhaltensmuster erkannt und neue erlernt werden. Der Weg zum eigenen Glück bedeutet aber nicht unbedingt Gewichtsreduktion – er kann viele Gesichter haben. Zahlreiche Praxisbeispiele von übergewichtigen Menschen kommentiert die Medizinerin und ergänzt sie mit Fakten aus Medizin und Psychologie. Jeder am Thema Interessierte findet so Hilfestellung auf seinem ganz persönlichen Weg.

Ich bin dann mal dick! richtet sich nicht nur an dicke Menschen sondern auch an deren Partner und Freunde. Der Ratgeber ist mit zahlreichen praktischen Tipps ebenso für Mediziner, Physiotherapeuten und alle Personen von Interesse, die tagtäglich mit übergewichtigen Menschen konfrontiert sind und sie künftig besser verstehen möchten.   

Veronika Hollenrieder 
Ich bin dann mal dick!
Mein Weg zu mehr Gelassenheit und Zufriedenheit trotz Übergewicht
2017, 210 S. 17 Abb. 
Softcover, € 19,99 (D) | € 20,55 (A) | sFr 21.00 (CH)
ISBN 978-3-662-53057-3
Auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen

Informationen, Cover und Downloads zum Buch

Überblickseite aller Springer Sachbücher
www.springer.com/de/shop/promo/sachbuch  

Service für Journalisten

Journalisten erhalten auf Anfrage ein Rezensionsexemplar des Buchs Ich bin dann mal dick! von uns zugesandt. Darüber hinaus gibt es aber auch die Option, unsere Titel als eBook sofort über einen Online-Zugriff zu nutzen. Dazu müssen Sie sich lediglich einmalig registrieren.

Unser SpringerAlert für Buchrezensenten gibt Ihnen die Möglichkeit, regelmäßig zu unseren Neuerscheinungen informiert zu werden. Auch dafür müssen Sie sich einmalig anmelden und Ihr Interessensprofil eingeben.

Kontakt

Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com