Humor als Erfolgsstrategie

13. Gesundheitspflege-Kongress von Springer Medizin am 9. und 10. Oktober in Hamburg | Humorvoll führen und arbeiten im Krankenhaus | Humor hilft heilen

Hamburg | Berlin, 26. August 2015

© Springer

Viel lachen während der Arbeit – das kann eine Erfolgsstrategie sein. „Mit Humor können Sie Teams konstruktiv leiten, denn Humor fördert nachweislich die Kreativität, steigert Optimismus und Kooperation“, berichtet Matthias Prehm, Humortrainer und Fachkrankenpfleger auf der Intensivstation für Schwerbrandverletzte im BG Unfallkrankenhaus Hamburg-Boberg. „Darüber hinaus verringert Humor bei Ihren Mitarbeitern Unsicherheit, Konkurrenz und Routine.“ Humorvoll führen und arbeiten, darüber wird Prehm auf dem 13. Gesundheitspflege-Kongress berichten, der am 9. und 10. Oktober in Hamburg stattfindet und von Springer Medizin veranstaltet wird.

Der Fachkrankenpfleger hat 2012 die Seminaragentur „Humorpille“ gegründet und bietet Humorseminare in Deutschland für Führungskräfte und Mitarbeiter an. Außerdem ist er Botschafter der Stiftung „Humor hilft heilen“. Denn auch die Patienten profitieren davon, wenn mal gelacht wird. Prehms Botschaft: Humor kann man lernen. In seinen Seminaren trainieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer regelrechte Humortechniken. Führungskräfte lernen, sich nicht mehr so wichtig zu nehmen und auch ihre verspielten Seiten zuzulassen. Humor ist mehr als Witze erzählen, betont Prehm. „Humor ist eine Haltung, die auf Wertschätzung und Empathie beruht.“

Auf dem 13. Gesundheitspflege-Kongress stehen weitere Themen zur Diskussion, wie Hygienemanagement und interaktives E-Learning zur Händehygiene, Möglichkeiten und Grenzen von Kompressionstherapie, Patientenorientierung, Sozial- und Pflegeberatung bei Entlassung aus dem Krankenhaus sowie Einsatz hochspezialisierter Pflegekräfte. Kooperationspartner des Kongresses sind die Universitätskliniken Hamburg-Eppendorf und Schleswig-Holstein, die Asklepios Kliniken Hamburg, der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK), das Albertinen-Diakoniewerk, und die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Weitere Themen und Informationen zum Kongress hier.

Kongressorganisation und Anmeldung: Andrea Tauchert | Springer Medizin | tel +49 30 82787-5510

Springer Medizin ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Akteure im deutschsprachigen Gesundheitswesen. Die Produktpalette umfasst Zeitschriften, Zeitungen, Bücher sowie umfangreiche digitale Angebote für alle Arztgruppen, Zahnärzte, Pharmazeuten, Pflegeberufe und Entscheider in der Gesundheitspolitik. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung zu wissenschaftlichen Fachgesellschaften, Berufsverbänden, Herausgebern und Fachautoren aus. Springer Medizin ist Teil von Springer Science+Business Media.

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen von Springer Science+Business Media

Weitere Informationen

Informationen zum "13. Gesundheitspflege-Kongress" am 9. und 10.  Oktober in Hamburg 

Informationen zu allen Springer Medizin Kongressen

Programm und weitere Downloads hier.

Akkreditierung

Journalisten können sich für den „Gesundheitspflege-Kongress" in Hamburg akkreditieren: Uschi Kidane | Springer | Corporate Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com

Kontakt

Uschi Kidane | Springer | Corporate Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com