Aufklärung anders: Den eigenen Körper kennen, schätzen und schützen lernen

Fragen und Antworten um den weiblichen Körper, Liebe und Sexualität | Zwei Ratgeber mit zwei Zielen: Rund-um-Infos für junge Mädchen und Hilfe für Mütter für eine vertrauensvolle Kommunikation von Mutter und Tochter

Heidelberg, 17. Mai 2019 

Doppelcover: Mädchenfragenbücher von Gisela Gille © Springer-Verlag GmbH

Wie häufig geschieht es, dass Mädchen vor allem in der frühen Pubertät zwischen 11 und 13 Jahren Fragen zu ihrem Körper haben, diese aber nicht stellen können. In dieser Lebensphase machen sie zumeist einzelne, individuelle Erfahrungen mit ihrem weiblicher werdenden Körper, können diese aber nicht einordnen. Und trotz des offenen Umgangs mit Sexualität in Gesellschaft und Medien finden Mädchen nicht die Antworten auf die Fragen, die sie in diesem Alter am meisten beschäftigen. „Wenn ein Mädchen seinen eigenen Körper nicht versteht, kann es seine Ängste und Zweifel nicht ablegen. „In seinem späteren Leben als Frau bleibt es wie festgefroren in einem defizitären Körpergefühl,  die Freude am Weiblichsein bleibt häufig auf der Strecke,“ urteilt die Medizinerin Gisela Gille. Auch das derzeit vermittelte androgyne Schönheitsideal trage wenig zur Körperakzeptanz bei, so die Expertin. Umso wichtiger sei es, dass junge Mädchen - noch bevor sie erste Sexualkontakte haben - eine positive Beziehung zu ihrem Körper aufbauen und ihn akzeptieren oder bestenfalls schätzen lernen. 

Mit ihren beiden kürzlich bei Springer erschienenen Sachbüchern verfolgt sie ein großes Ziel:

In Mädchen fragen Mädchenfragen beantwortet die erfahrene Sexualpädagogin Originalfragen der Mädchen empathisch und in einprägsamer Sprache. In den folgenden Kapiteln erfahren die Mädchen alles Wichtige zur inneren und äußeren Entwicklung des weiblichen Körpers während der Pubertät, zum weiblichen Zyklus, zur Menstruation und zur Menstruationshygiene, ebenso wie zum Verliebtsein und zur erwachenden Sexualität, aber auch zu Kinderwunsch und Schwangerschaft. Altersangepasst geht sie auf Empfängnisverhütung und auf sexuell übertragbare Infektionen ein. Gisela Gille verweist zudem auf die unterstützenden Angebote von Kinder- und Jugendärzten, aber auch von Frauenärzten und Hautärzten. 

Für vertrauensvolle Mutter-Tochter-Gespräche hat die Autorin in einem zweiten Buch Mädchen fragen – Mütter wissen ihr ärztliches Wissen kompakt und leicht verständlich zusammengetragen. Mütter sollen ihre Töchter in der Pubertät kompetent begleiten und stärken können, denn allen Umfragen zufolge gilt die Mutter als präferierte Person für die Wissensvermittlung. Dieser Ratgeber richtet sich an alle Mütter, für die die Pubertät der Tochter auch ein Anreiz zur Reflexion eigener Vorstellungen von Weiblichkeit ist. Die Lektüre ermöglicht es, das eigene Verhältnis zum Körper und zur Sexualität zu überprüfen und wo nötig zu enttabuisieren. 

Charakteristisch für beide Bücher sind die Illustrationen von Niels Schröder. Der diplomierte und ausgezeichnete Designer ergänzt  mit ihnen den leicht verständlichen Schreibstil.

Dr. Gisela Gille, Lüneburg stellt seit Jahren der schulischen Sexualerziehung ihre ärztliche Kompetenz an die Seite und steht den Mädchen im Rahmen des Sexualkundeunterrichts für ihre Fragen zur Verfügung. Ihr Engagement für die Körperakzeptanz und das Körperwissen junger Mädchen wurde vielfach ausgezeichnet, so z. B. mit dem Bundesverdienstkreuz und mit der Ehrenmitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. 

Gisela Gille
Mädchen fragen – Mädchenfragen
Ein Buch für Mädchen ab 11 Jahren
2019. 132 S., 80 Abb.
Softcover € 19,99 (D) | € 20,46 (A) | sFr 22.00 (CH)
ISBN 978-3-662-58179-7
Auch nur als eBook verfügbar

Gisela Gille
Mädchen fragen – Mütter wissen
Das Infobuch für Mütter von Mädchen ab 11 Jahren
2019. 176 S., 73 Abb.
Softcover € 19,99 (D) | € 20,46 (A) | sFr 22.00 (CH)
ISBN 978-3-662-58448-4
Auch nur als eBook verfügbar

Weitere Informationen

Pressemitteilung + Downloads
News-Bereich der Springer-Gruppe
Informationen zum Mädchenbuch
www.springer.com/de/book/9783662581797 
Informationen zum Mutter-Tochter-Buch
www.springer.com/de/book/9783662584484 

Service für Journalisten

Journalisten erhalten auf Anfrage ein Rezensionsexemplar des Buches Mädchen fragen Mädchenfragen und/oder Mädchen fragen Mütter wissen von uns zugesandt. 

Kontakt

Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com