Journal updates

  • Open Access in der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik

    Seit dem 1. Januar 2020 nehmen mehr als 750 deutsche wissenschaftliche Einrichtungen an der Vereinbarung zwischen Springer Nature und Projekt DEAL teil.

    Korrespondierende Autor*innen von Editorials, Originalarbeiten, Tagungsberichten und Rezensionen, die mit einer dieser deutschen Universitäten oder Forschungseinrichtungen verbunden sind, sind berechtigt, ihre Artikel Open Access in der "Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik“ zu veröffentlichen, wobei die Gebühren von dem Projekt DEAL übernommen werden.

    Laden Sie hier den Informationsflyer für Autor*innen herunter.

    Österreichische Autor*innen sowie schweizerische Autor*innen von Originalarbeiten können unter den folgenden Links ihre Förderungsberechtigung überprüfen:

    Springer Compact in Österreich
    Springer Compact in der Schweiz

  • Manuskriptrichtlinien für AutorInnen (Forschungsnotizen)

    Vorschläge für Forschungsnotizen und Studien können unaufgefordert eingereicht werden und durchlaufen – im Fall einer Annahme durch die Redaktion – ein doppelt anonymisiertes (double-blind) Gutachterverfahren.

    Bitte senden Sie Ihre Manuskripte in einer vollständigen und in einer anonymisierten Version als Word-Datei per Email an die Redaktion.

    Weitere Manuskripthinweise können Sie hier als PDF herunterladen.

  • Manuskriptrichtlinien für AutorInnen (Studien)

    Vorschläge für Forschungsnotizen und Studien können unaufgefordert eingereicht werden und durchlaufen – im Fall einer Annahme durch die Redaktion – ein doppelt anonymisiertes (double-blind) Gutachterverfahren.

    Bitte reichen Sie Ihre Manuskripte der ZfAS-Redaktion als Word-Datei per Email an die Redaktion in einer vollständigen und in einer anonymisierten Version ein.

    Die Manuskriptrichtlinien können Sie hier als PDF herunterladen.