Logo - springer
Slogan - springer

Über Springer - Presse - Pressemitteilungen | Springer gibt die Gewinner seines ersten API-Wettbewerbs bekannt

New York / Heidelberg, 7. Juli 2011

Springer gibt die Gewinner seines ersten API-Wettbewerbs bekannt

Vorstellung der ausgezeichneten Internetanwendungen, die auf freigeschalteten Programmierschnittstellen (API) aus Metadaten und Inhalten von Springer basieren

Tag Cloud
Springer hat die Sieger seines Wettbewerbs API-Challenge 1.0. bekannt gegeben. Die Gewinner der ersten drei Plätze erhalten jeweils 5.000, 2.500 und 1.000 US-$ für die Entwicklung einer originellen Webanwendung. Eine Jury aus Mitgliedern ganz unterschiedlicher Fachgebiete hat die eingereichten Wettbewerbsbeiträge in drei Kategorien bewertet: Kreativität und Originalität; Nutzererfahrung und Design; Wertschöpfung und Nutzen. Aufgrund einer überwältigenden Anzahl von eingereichten Vorschlägen musste die Bekanntgabe der Gewinner verschoben werden, um allen Teilnehmern die gleiche Chance für eine faire Bewertung zu geben.
Die Aufgabenstellung des Wettbewerbs lautete, eine originelle, nicht-kommerzielle Anwendung zu entwickeln, die auf Metadaten aus Springer Produkten oder Inhalten basiert. Mit diesem Wettbewerb hat Springer Programmierschnittstellen (APIs) zu seinem umfangreichen und ständig wachsenden Datenbestand geöffnet. Nach Abschluss des Wettbewerbs sollen nun die Nutzer auf diese neuen Anwendungen zugreifen, Inhalte visualisieren und damit arbeiten können.
Der erste Preis ging an eine Anwendung unter dem Namen SpringerQuotes. Damit kann der Nutzer auf Open Access-Artikel bei Springer zugreifen, wichtige Textpassagen direkt im Internetbrowser markieren und zu Veröffentlichungen aus ähnlichen Fachgebieten verweisen oder die Verweise in der eigenen wissenschaftliche Arbeit aufnehmen.
KontentLinks wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Mit dieser innovativen Webanwendung können Wissenschaftler aus ganz unterschiedlichen Springer-Inhalten — ob aus Buchkapiteln, Zeitschriftenartikeln oder Bildmaterial —2 relevante Verknüpfungen herstellen und diese dann mit anderen teilen, bewerten oder kommentieren und so neue Inhalte im Web auffinden.
Den dritten Preis vergab die Jury an JournalSuggest.
Über diese Website bekommen Forscher Antworten auf grundsätzliche Fragen, die sie haben, wenn sie eigene Artikel vorbereiten oder Fördergelder beantragen.
Springer hat die Programmierschnittstellen zu den Metadaten aus über 4,8 Millionen Dokumenten wie Zeitschriften, Büchern oder Laborprotokollen den Nutzern (Entwicklern) zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wurden auch die APIs zu den Metadaten, Inhalten und Bildmaterial aus etwa 80.000 frei zugänglichen Open Access-Artikeln aus Fachjournalen von BioMed Central und SpringerOpen geöffnet.
Springer ist ein international führender Wissenschaftsverlag, der hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen publiziert. Springer ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media und veröffentlicht nahezu 500 Zeitschriften für wissenschaftliche Gesellschaften und Berufsverbände. Im Bereich Science, Technology, Medicine (STM) veröffentlicht das Unternehmen jährlich etwa 2.000 Fachjournale, mehr als 7.000 neue Bücher und die weltweit umfangreichste eBook Collection. Mit rund 5.500 Mitarbeitern hat die Gruppe Niederlassungen in über 20 Ländern in Europa, den USA und Asien.

Weitere Informationen zu SpringerQuotes: 

Weitere Informationen zu KontentLinks: 

Weitere Informationen zu JournalSuggest: 

Kontakt: