Kind im Krankenhaus? Eltern bestmöglich einbinden!

Interprofessioneller Gesundheitskongress vom 27. Juni bis 7. Juli 2022 | Ein Pädiatrie-Workshop widmet sich der optimierten Versorgung von Kindern während und nach dem Klinikaufenthalt | Außerdem: Organspende und Trauerarbeit aus Sicht der Medizin, Pflege und Psychologie  

Berlin, 09. Juni 2022  

Kongress-Logo © Springer Medizin Verlag GmbH

Interprofessionalität wird umso größer geschrieben, je kleiner der Patient: kommt ein Kind ins Krankenhaus, ist das Zusammenspiel von ärztlichen und pflegerischen Aktivitäten insofern besonders, als der kleine Patient nicht für sich selbst sprechen kann. Die Einbindung der Eltern wird unverzichtbar und stellt eine zusätzliche Herausforderung für das behandelnde Team dar. Auf einem Workshop des Universitätsklinikums Carl Gustav Dresden (UKD) stellen Experten aus Medizin, Psychologie und Pflege gleich mehrere erfolgreiche Projekte vor. 
Das kostenlose Live-Webinar ‚Digital und interprofessionell – Best Practice in der Pädiatrie am Dresdner Universitätsklinikum‘ findet am 5. Juli 2022 im Rahmen des 9. Interprofessionellen Gesundheitskongresses statt, der wie gewohnt von Springer Medizin Verlag und seinem Geschäftsbereich Springer Pflege ausgerichtet wird.

„Kommt ein Kind – oft erst wenige Stunden oder Tage alt – zu uns ins Klinikum, stellen wir uns jedes Mal von Neuem der Herausforderung, alles in unserer Macht Mögliche zu tun, um ihm zu einem langen und gesunden Leben zu verhelfen,“ erklärt Frida Regner, Prozess- und Projektverantwortliche am UKD. Spielten vor wenigen Dekaden Eltern bei Klinikaufenthalten eine untergeordnetere Rolle, kommt ihnen heute größte Bedeutung zu. Sie stellen die Verbindung zum Kind, deswegen sollte das Klinikteam sie stärken, einbinden und anleiten, bestimmte Handlungen zum Kindeswohl selbst zu übernehmen. Bei der Entlassung eines Kindes werden die Eltern individuell angeleitet, welche Aufgaben sie zukünftig weiterzuführen haben. Für die Zeit nach der Klinik setzen die Dresdner auf ein Elternanleitungskonzept, das Text-, Audio- und Video-Formate, Handlungsanleitungen, Checklisten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen bereithält. Die Inhalte werden fortwährend verbessert, um die Eltern zu autonomisieren. „Ein Ziel könnte sein,“ so Kristin Dittrich, vom Innovationsmanagement des UKD, „die digitalen Tools in einer einzigen App zu bündeln. Dabei ist uns stets bewusst: Gute Pflegearbeit kann nie durch Webanwendungen ersetzt werden“. 

Im selben Workshop geht es auch um das „Kinder Tele-Intensivnetzwerk Sachsen“, insbesondere um pädiatrische Intensivtransporte, um die praktizierte Organspende bei Kindern und das Abschiednehmen und Trauerarbeit. Ein interdisziplinäres, multiprofessionelles UKD-Expertenteam bestehend aus Expert*innen der Geburtshilfe, Kinderintensivmedizin, sowie der Pflege und der psychologischen Betreuung stehen zur Verfügung.   

Der 9. Interprofessionelle Gesundheitskongress richtet sich mit den Live-Webinaren zu Themenschwerpunkten wie Vorbehaltsaufgaben, Arbeitsrecht, Delirmanagement, interprofessionelle Visite und Hygiene sowie mit Best Practice Beispielen an alle Beschäftigte aus den Gesundheitsberufen. Die Teilnahme an den Live-Webinaren ist kostenfrei und sichert Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung für beruflich Pflegende und für Praxisanleitende.

Kongressorganisation und Anmeldung für die kostenlosen Live-Webinare:
Andrea Tauchert | Springer Medizin Verlag GmbH | tel +49 30 82787-5510
 
Springer Medizin (www.springermedizin.de) ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Professionals im deutschsprachigen Gesundheitswesen. Die Produktpalette umfasst Zeitschriften, Zeitungen, Bücher sowie umfangreiche digitale Angebote für alle Gebiete der Humanmedizin, der Zahnmedizin, der Pharmazie und in verschiedenen Professionen der Gesundheitspolitik. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung aus – sowohl zu wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Berufsverbänden als auch zu Herausgeber*innen und Fachautoren*innen. Springer Medizin ist Teil von Springer Nature.

Springer Pflege
(www.springerpflege.de) ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Professionals in der Pflege im deutschsprachigen Gesundheitswesen – von der professionellen Pflege bis hin zu pflegenden Angehörigen. Die Angebotspalette umfasst dabei verschiedenste Printprodukte, den Bereich Fort- und Weiterbildung, den Bereich Kongresse und Fachveranstaltungen sowie umfangreiche Online-Services. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung aus – sowohl zu wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Berufsverbänden als auch zu Herausgeber*innen und Fachautoren*innen. Springer Pflege ist ein Bereich des Springer Medizin Verlages und damit Teil von Springer Nature.
Hier finden Sie alle Pressemitteilungen von Springer. 

Weitere Informationen

Pressemitteilung + Downloads 
www.springer.com/de/ueber-springer/medien/pressemitteilungen 
Informationen zum 9. Interprofessionellen Gesundheitskongress
www.gesundheitskongresse.de/ipgk/2022/   
Alle Springer Gesundheitskongresse im Überblick
www.gesundheitskongresse.de

Akkreditierung

Journalisten können sich für den 9. Interprofessionellen Gesundheitskongress akkreditieren: 
Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com

Kontakt

Uschi Kidane | Springer Nature | Communications | tel +49 6221 487 8166 | uschi.kidane@springer.com