Räume – Grenzen – Hybriditäten

Grenzerfahrungen | Expériences transfrontalières

COVID-19 und die deutsch-französischen Beziehungen | Les relations franco-allemandes à l’heure de la COVID-19

Herausgeber: Weber, Florian, Theis, Roland, Terrolion, Karl (Hrsg.)

Vorschau
  • Was uns fast schon unmöglich erschien: die geschlossene Grenze zwischen Deutschland und Frankreich und welche Auswirkungen sie auf das deutsch-französische Verhältnis hatte
  • Stimmen und Bilder aus dem Frühjahr 2020
  • Prominent besetzter deutsch-französischer Sammelband
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-33318-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover 24,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Über dieses Buch

Frühjahr 2020: 35 Jahre nach dem Schengener Abkommen standen im Zuge der COVID-19-Pandemie plötzlich Kontrollen und Schließungen verschiedener Grenzübergänge – unter anderem zwischen Deutschland und Frankreich – wieder auf der Tagesordnung. Wie konnte es dazu kommen, dass eine Kontrolle innereuropäischer Grenzen opportun erschien? In welchen Bereichen funktionierte die grenzüberschreitende Abstimmung und wo lief es zumindest zu Beginn schief? Wie wurden die kritischen Momente der Krise in unterschiedlichen Bereichen von den Akteuren erlebt? Und was können wir daraus lernen, um gestärkt und gewappnet aus der Krise zu kommen? In diesem deutsch-französisch ausgerichteten Band kommen renommierte und erfahrene Stimmen aus Politik, Wirtschaft, Gesundheit, Kultur, Medien, Wissenschaft, Verwaltung und Gesellschaft zu Wort, die einen spannenden Einblick in „Grenzerfahrungen“ in Coronazeiten bieten. | 
Printemps 2020 : 35 ans après la signature de l’accord de Schengen, les contrôles et la fermeture de certains postes frontières – entre autres entre l’Allemagne et la France – étaient à l’heure de la pandémie de la COVID-19 soudain de nouveau d’actualité. Comment expliquer que le retour au contrôle des frontières intra-européennes ait pu sembler opportun ? Dans quels domaines la coordination transfrontalière a-t-elle fonctionné et où a-t-elle échoué, du moins au début ? Comment les acteurs des différents secteurs concernés ont-ils vécu les moments critiques de la crise ? Et quelles leçons pouvons-nous en tirer pour sortir de cette crise plus forts et mieux armés ? Dans cet ouvrage franco-allemand, des voix renommées et expérimentées de la politique, de l’économie, de la santé, de la culture, des médias, des sciences, de l’administration et de la société ont la parole et prennent la plume pour offrir un aperçu passionnant des « expériences transfrontalières » en ces temps de coronavirus.

Über die Autor*innen

Die Herausgeber | Les directeurs de la publication
Florian Weber, Juniorprofessor für Europastudien an der Universität des Saarlandes | professeur junior d‘études européennes à l’Université de la Sarre
Roland Theis, Staatssekretär in der saarländischen Landesregierung und Europa-Bevollmächtigter des Saarlandes | secrétaire d’État et plénipotentiaire aux affaires européennes au sein du gouvernement de l’Etat fédéré de Sarre
Karl Terrollion, Leiter des Büros des Saarlandes in Paris | directeur du bureau du Land de Sarre à Paris

Inhaltsverzeichnis (39 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (39 Kapitel)
  • Neue Herausforderungen, alte Grenzen? Wie die COVID-19-Pandemie das deutsch-französische Verhältnis aufwirbelt

    Seiten 3-18

    Weber, Florian (et al.)

  • Nouveaux défis, vieilles frontières ? La pandémie de COVID-19 chahute les relations franco-allemandes

    Seiten 19-34

    Weber, Florian (et al.)

  • Ein Schritt zurück, zwei nach vorne Wie die Coronakrise uns lehrte, mit Mut die grenzüberschreitende Zusammenarbeit voranzubringen

    Seiten 37-44

    Roth, Michael

  • Für eine krisenfeste Zusammenarbeit in der deutsch-französischen Grenzregion! Erfahrungen und Schlussfolgerungen aus der »ersten Welle« der COVID-19-Pandemie

    Seiten 45-53

    Kerber, Markus

  • France-Allemagne : une union à la hauteur des enjeux

    Seiten 55-57

    Le Maire, Bruno

Dieses Buch kaufen

eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-33318-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover 24,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Loading...

Services zu diesem Buch

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Grenzerfahrungen | Expériences transfrontalières
Buchuntertitel
COVID-19 und die deutsch-französischen Beziehungen | Les relations franco-allemandes à l’heure de la COVID-19
Herausgeber
  • Florian Weber
  • Roland Theis
  • Karl Terrolion
Titel der Buchreihe
Räume – Grenzen – Hybriditäten
Copyright
2021
Verlag
Springer
Copyright Inhaber
Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-33318-8
DOI
10.1007/978-3-658-33318-8
Hardcover ISBN
978-3-658-33317-1
Buchreihen ISSN
2662-1932
Auflage
1
Seitenzahl
X, 468
Anzahl der Bilder
38 Abbildungen in Farbe
Themen