Design Thinking © © butenkow

Design Thinking

In Kooperation mit der Hochschule Pforzheim

.

Inhalt

Design Thinking ist ein kreativer Prozess zur Entwicklung von neuen Ideen als auch eine Herangehensweise, die zur Lösung von Problemen eingesetzt wird. Der Kurs befasst sich daher mit passgenauen Lösungen zur Befriedigung eines individuellen Bedürfnisses, denn nur nutzerorientiert gedachte Lösungen entsprechen dem, was Nutzer heutzutage von einem Produkt oder einer Dienstleistung erwarten.

Beratung | Kontakt | Infomaterial |Anmeldung

Bei Rückfragen können Sie uns gerne kontaktieren.
Tel.:  +49 (0)6221 487- 9022
E-mail: fernstudium@springer.com .

Einfach & bequem Infomaterial anfordern.
Oder direkt für den Kurs Design Thinking anmelden:

Jetzt anmelden

Weitere Informationen

Aufbau und Inhalte des Moduls:

·         Intro Seminarmodul Design Thinking & Praxiseinheit „Design Doing“ und „Design Thinking erleben“ (Präsenz Auftaktveranstaltung I)

·         Grundlagentheorie Design Thinking, Erste Praxisübung zur Moderation und Workshopkonzeption, Rebrief & Aufgabenstellung des Seminarprojektes (Präsenz Auftaktveranstaltung II)

·         Design Thinking Explore_Verstehen (Online-Einheit 1)

·         Design Thinking Explore_Beobachten (Online-Einheit 2)

·         Design Thinking Synthese (Online-Einheit 3)

·         Design Thinking Create_Ideate (Online-Einheit 4)

·         Mid-Term Prüfung (Adobe Connect Meeting mit Diskussion & DT Konzeptpräsentation)

·         Design Thinking Create_Prototype (Online-Einheit 5)

·         Design Thinking Evaluate_Testing (Online-Einheit 6)

Abschlussveranstaltung & Abschlusspräsentation

 Termine | Kursgebühr

Kurstermin: Start: 01.10.2019 | Kursende und Prüfung: 10.12.2019

Bearbeitungszeit: 150 Stunden

Veranstaltungsort: Nagold | Pforzheim

Kursgebühr: € 1.200,- (Blended-Learning-Kurs). Die Kursgebühr ist von der Umsatzsteuer befreit.

Ihre Top-Referenten

Abseits der Tatsache, dass Sie gemeinsam den Kurs  ›Design Thinking‹ betreuen, sind deren Lebensläufe mittlerweile schwer zu separieren: Annika Theobald sowie Marco Di Giacomo sind beide Pforzheimer Alumni der DesignPF. Sie absolvierten 2016 den Masterstudiengang ›Creative Direction‹ der Fakultät für Gestaltung, in dem Sie mittlerweile selbst dozierend im Seminar ›Interdisciplinary Designprojects‹ tätig sind.

Darüber hinaus betreut das Duo ab dem Sommersemester 2019, neben dem Seminar ›Design Thinking‹ im Weiterbildungsmaster Innovationsmanagement, zusätzlich das Fach ›Service Design‹.

Schon während ihres letzten Mastersemesters gründeten sie die Firma ›Abertausend – Büro für methodische Innovationsprovokation‹ in Stuttgart. Seit mittlerweile mehr als zwei Jahren befähigen und beraten sie als Design Thinking Expert*innen Firmen in ihren Innovations- und Transformationsprozessen. Neben Großkonzernen wie die Bosch GmbH und die Porsche AG sind sie verstärkt für Stuttgarter Großunternehmen wie bspw. der Kaiser + Kraft Europa GmbH oder der Bachmann Gmbh tätig. Auch abseits der Kesselgrenzen ist Abertausend in Wien für die HL Display oder in Lörrach für die Endress+Hauser AG aktiv.

Darüber hinaus sind beide als Akademische Mitarbeiter*innen in Teilzeit bei uns an der HSPF tätig. Annika Theobald seit 15.11.2016 für HEED, dem Institut für Human Engineering Empathic Design, und Marco Di Giacomo seit 01.04.2017 für das GründerWERK – dem neuen Zentrum für Unternehmensgründung an unserer Hochschule.

Teilnehmerkreis | Zulassungsvoraussetzungen

Zugelassen zum Zertifikatskurs werden Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Bachelor, Diplom, Master) aller Fachrichtungen. Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung werden bei entsprechender Vorausbildung (=Erstabschluss DQR Niveau 6) zugelassen. Weitere Infos zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie unter: 
https://www.hs-pforzheim.de/fileadmin/user_upload/uploads_redakteur/Studentische_Abteilung/Satzungen_Gesetze/Zulassungssatzungen/Sonstige/Zertifikatsstudium_Feststellungssatzung.pdf

Zertifizierung

Die Teilnehmer/-innen erhalten am Kursende ein Teilnahmezertifikat der Hochschule Pforzheim mit 6 ECTS-Punkten.

Kooperationspartner: Hochschule Pforzheim

Die Hochschule Pforzheim mit ihren drei Fakultäten – Gestaltung, Technik sowie Wirtschaft und Recht – genießt einen erstklassigen Ruf. Die Fakultäten verbinden Kreativität mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung und technischer Präzision. Diese Kombination macht die Hochschule auch zu einem attraktiven Wissenschafts- und Forschungspartner für die regionale und überregionale Wirtschaft. Mit rund 6.200 Studierenden ist Pforzheim eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg.

Qualifikation und Praxiserfahrung der Lehrenden auf der einen und eine intensive Kooperation mit erfolgreichen Unternehmen auf der anderen Seite legen den Grundstein für die herausragende Position der Hochschule in den Rankings. Die Hochschule Pforzheim bietet 28 Bachelor- und 19 Masterstudiengänge in den Fakultäten für Design, Technik sowie Wirtschaft und Recht. Sie genießt in Forschung und Lehre hohe Akzeptanz, die auch aus dem guten Betreuungsverhältnis resultiert. Rund 480 Professoren und Lehrbeauftragte gewährleisten, dass sich die Studierenden von Beginn an in Pforzheim gut aufgehoben fühlen.

Durch die enge Verbindung von Theorie und Praxis entwickeln sich positive Synergieeffekte, die in zahlreiche Projekte und Forschungsansätze für die Industrie und Wirtschaft münden. Das Institut für Angewandte Forschung, zahlreiche Steinbeis-Transferzentren oder das Schmucktechnologische Institut sind nur einige erfolgreiche Bespiele hierfür.

Die Hochschule kooperiert mit über 100 Partneruniversitäten weltweit, engagiert sich in internationalen Netzwerken und räumt wirtschafts- sowie unternehmensethischen Fragen einen hohen Stellenwert ein. Die Hochschule verpflichtete sich als eine der ersten weltweit zur Einhaltung der von der UN initiierten „Principles for Responsible Management Education“ (PRME).

Weitere Infos zur Hochschule finden Sie unter: https://www.hs-pforzheim.de/

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fernstudium Springer Spektrum.
Lesen sie hier...

 

Zertifikatskurse in Fachgebieten:

Business | Management | Personal       Pharma | Life Sciences       IT-Weiterbildung