Happy holidays from us to you—get up to $30 off your next print or eBook! Shop now >>

Das AGG in der Unternehmenspraxis

Wie Unternehmen und Personalführung Gesetz und Verordnungen rechtssicher und diskriminierungsfrei umsetzen

Authors: Rühl, Monika, Hoffmann, Jochen

  • Ein aktueller Praxisleitfaden zu einem komplexen Thema

Buy this book

eBook $59.99
price for USA in USD (gross)
  • ISBN 978-3-8349-9586-5
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Hardcover $69.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-8349-0022-7
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
About this book

Vorwort Stefan Lauer, Mitglied des Vorstandes Deutsche Lufthansa AG, Mitglied des Präsidiums BDA, Mitglied des Vorstandes Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGfP) Kaum ein in den letzten Jahren erlassenes Gesetz hat sich schon während seiner Entstehung mit einer größeren kritischen Beobachtung durch die Öffentlichkeit konfrontiert gesehen als das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vom 18. August 2006. Getreu den Brüsseler Richtlinienvorgaben trug es zunächst den Titel „Antidiskriminierungsgesetz“. Im Laufe der parlamentarischen und außerparlamentarischen Diskussion wurde der vorgegebene Begriff „Diskriminierung“ durch „Benachteiligung“ bzw. „Belästigung“ ersetzt, und aus dem viel schärfer klingenden „Antidiskriminierungsgesetz“ wurde das freundlicher anmutende „A- gemeine Gleichbehandlungsgesetz“. Schon unserem Grundgesetz wohnt, aber auch vielen anderen Gesetzen, das Gebot der Gleichbehandlung inne, ohne dass man je daran Anstoß genommen hätte. Was sollte sich also Bedenkliches hinter diesem Namen verbergen? Das Gesetz ist die Umsetzung sechs europäischer Richtlinien, die gem. Art. 13 EG-Vertrag sämtlich einstimmig, also auch mit Zustimmung durch die Bundesrepublik Deutschland, zustande gekommen sind. Allerdings war der deutsche Gesetzgeber bei der Erfüllung seiner Pflicht recht säumig, denn bereits im Jahr 2003 hätte ein Gesetz vorliegen müssen. Es kann dahinstehen, ob diese Verzögerung dadurch begründet ist, dass der Gesetzgeber sich bewusst war, hier einen tiefen Einschnitt in den Grundsatz der Vertragsfreiheit, eine der wichtigsten Säulen unseres Zivilrechts, vornehmen zu müssen oder ob es einfach die Schwierigkeiten der Ausgestaltung waren, bei der Abfassung des Gesetzes die vielen bereits existierenden V- schriften zu diesem Thema zu integrieren oder auch außer Kraft zu setzen.

About the authors

Der Jurist Jochen Hoffmann war viele Jahre Personalleiter bei der Deutschen Lufthansa AG und später verantwortlich für die Personalpolitik des Lufthansa-Konzerns.
Monika Rühl ist im Lufthansa-Konzern seit Januar 2001 für Diversity und Corporate Social Responsibility verantwortlich.

Reviews

"Was angenehm auffällt, ist neben der klaren Sprache, die sich gerade nicht an den Juristen richtet, die Tatsache, dass es ihnen [den Autoren] gelingt, dem Leser deutlich zu machen, dass nicht alles so neu ist, wie manch einer glauben mag. [...] Hilfreich für jeden Personalverantwortlichen sind die praxisnahen Erläuterungen für die Frage, was alles verbotene Diskriminierung ist und was bei der Personalauswahl zu beachten ist. Die klare und 'unideologische' Darstellung macht dem Leser klar, was geschehen kann, wenn die Spielregeln verletzt werden. [...] uneingeschränkt zu empfehlen." verkehrsRUNDSCHAU, 11/2009

"Vernünftiger, aktueller Praxisratgeber fernab juristischer Verklausulierung. Erörterung des gesamten Personalprozesses, von der Mitarbeitersuche und -gewinnung bis zur Trennung." unternehmermagazin, 04/2008

"Das Buch ist insbesondere deshalb eine wertvolle Hilfe für die Umsetzung des AGG, weil es aus Unternehmenssicht und damit aus Sicht des Rechtsanwenders geschrieben ist. Personalverantwortliche erhalten konkrete Hinweise, wie das Gesetz in der Praxis gelebt werden kann." SAE - Sammlung Arbeitsrechtlicher Entscheidungen, 03/2008

"Es [das Buch] beseitigt die Unsicherheit, die nach Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetztes (AGG) vielerorts besteht." Trendletter (Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG), 02/2008

Monika Rühl und Jochen Hoffmann sind prädestiniert, auf der Grundlage ihrer umfassenden Erfahrungen im Personalmanagement zu informieren, aufzuklären und Ängste vor der praktischen Befolgung und Anwendung des AGG zu nehmen. Ausführlich und detailliert liefern sie instruktive Kommentare und Interpretationen, weisen aber auch kritisch auf Interpretationsspielräume und -risiken hin.
Besonders nützlich sind die Ableitung konkreter Empfehlungen aus dem AGG für die praktische Personalarbeit und die Verbindungen zur demografischen Entwicklung und zum „Diversity Management“. Das Praxisbeispiel der Deutschen Lufthansa AG regt zu unternehmensspezifisch angepasster Übertragung an.
Dieses Buch liest sich leicht, oft unterhaltsam, und ist für alle, die sich beruflich mit der Anwendung und den Folgen des AGG beschäftigen müssen, eine unverzichtbare Orientierungshilfe…
Dr. Hans Böhm
Geschäftsführer Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP), Düsseldorf

Table of contents (9 chapters)

Buy this book

eBook $59.99
price for USA in USD (gross)
  • ISBN 978-3-8349-9586-5
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Hardcover $69.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-8349-0022-7
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Das AGG in der Unternehmenspraxis
Book Subtitle
Wie Unternehmen und Personalführung Gesetz und Verordnungen rechtssicher und diskriminierungsfrei umsetzen
Authors
Copyright
2008
Publisher
Gabler Verlag
Copyright Holder
Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-8349-9586-5
DOI
10.1007/978-3-8349-9586-5
Hardcover ISBN
978-3-8349-0022-7
Edition Number
1
Number of Pages
XII, 248
Topics