Bankinformatik-Studien

Elektronische Bankfilialen und virtuelle Banken

Das Privatkundengeschäft von Universalbanken im elektronischen Markt

Authors: Stockmann, Carsten

Free Preview

Buy this book

eBook $49.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-642-47016-5
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $64.99
price for USA in USD
About this book

Im Mittelpunkt des Buches steht das sogenannte Online- bzw. Internet-Banking. Durch die zunehmende Relevanz des Internet und die damit verbundenen Auswirkungen auf den Bankenwettbewerb steht die Finanzdienstleistungsbranche vor einem Umbruch. Im Buch wird ausführlich auf diese Entwicklungen eingegangen, insbesondere wird ein Konzept, wie Banken sich künftig im elektronischen Markt positionieren sollten und wie der im Telebanking drohenden Anonymisierung des Bank-Kunde-Kontakts entgegengewirkt werden kann, vorgestellt. Eine wichtige Grundlage hierfür ist die Erkenntnis, daß der elektronische Markt der Zukunft eine starke regionale Prägung erfahren wird. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Hinweis auf die Gefahr, daß sich neuartige Intermediäre, die als virtuelle Banken agieren, zwischen konventionelle Banken und deren Kunden im elektronischen Markt schieben können.

Table of contents (9 chapters)

Table of contents (9 chapters)

Buy this book

eBook $49.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-642-47016-5
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $64.99
price for USA in USD
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Elektronische Bankfilialen und virtuelle Banken
Book Subtitle
Das Privatkundengeschäft von Universalbanken im elektronischen Markt
Authors
Series Title
Bankinformatik-Studien
Series Volume
3
Copyright
1998
Publisher
Physica-Verlag Heidelberg
Copyright Holder
Physica-Verlag Heidelberg
eBook ISBN
978-3-642-47016-5
DOI
10.1007/978-3-642-47016-5
Softcover ISBN
978-3-7908-1069-1
Edition Number
1
Number of Pages
XVIII, 232
Topics