Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen

Vermittlungskulturen des Amoklaufs

Zur medialen Präsenz spektakulärer Gewalt

Editors: Braselmann, Silke, Ahrens, Jörn (Hrsg.)

Free Preview
  • Bilder und Abbilder der Gewalt: Darstellung von exzessiver Gewalt in Film, Kunst und Literatur
  • Ästhetische Bewältigungsstrategien vom Amoktaten
  • Interdisziplinär besetzter Sammelband
see more benefits

Buy this book

eBook $39.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-658-16602-1
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: EPUB, PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $49.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-658-16601-4
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Institutional customers should get in touch with their account manager
  • Covid-19 shipping restrictions
  • Usually ready to be dispatched within 3 to 5 business days, if in stock
About this book

Die Beiträge des vorliegenden Bandes untersuchen Ereignisse, die sich tief in das Gedächtnis der Gesellschaft eingraben und eine kollektiv geteilte kulturelle Erfahrung des Spektakulären anzeigen: sogenannte Amokläufe und School Shootings. Neben der spektakulär inszenierten Tatausgestaltung und ihrer willkürlich erscheinenden Grausamkeit ist an diesen Gewalttaten so frappierend, dass sich reales und mediales Geschehen in einer Weise überblenden, die beides nahezu ununterscheidbar werden lässt. Wenn ein Amoklauf erfolgt, dann scheint er in seiner medial umfangreich aufbereiteten Rezeption einer Dramaturgie zu folgen, wie sie schon seit langem aus fiktionalen Darstellungen bekannt ist. Sämtliche Ästhetiken und Praktiken des Amok sind so gesehen Medienzitate oder, in der Debatte wiederholt aufgerufen, durch Medieninhalte inspiriert und gehen später ihrerseits als neue Zitate in das Darstellungsrepertoire der Taten über. Diese dynamische Wechselwirkung auf ihren unterschiedlichen Ebenen, die Effekte der medialen Präsenz von Amoktaten und ihre sich immer weiter verfestigenden Vermittlungskulturen werden hier aus verschiedenen disziplinären Blickwinkeln analysiert.

About the authors

Silke Braselmann lebt als Literatur- und Kulturwissenschaftlerin in Leipzig.
Dr. Jörn Ahrens ist Professor für Kultursoziologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Table of contents (9 chapters)

Table of contents (9 chapters)
  • Vermittlungskulturen von Amokläufen: Eine Einleitung

    Pages 1-12

    Braselmann, Silke (et al.)

  • Tätersubjekte. Zur sozialen und medialen Konstruktion von Identität nach Amokläufen

    Pages 13-32

    Ahrens, Jörn

  • Symbole des Bösen und Enthymeme des Guten. Über die kollektive Bewältigung von Amokläufen

    Pages 33-51

    Gerster, Marco

  • Terrorist und Amokläufer: Attentäter im öffentlichen Diskurs 2016

    Pages 53-72

    Petersen, Christer

  • Die Anschläge in Norwegen als Beispiel für extreme Gewalt vor dem Hintergrund intersubjektiver Normalitätskonstruktionen

    Pages 73-90

    Ziegler, Daniel

Buy this book

eBook $39.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-658-16602-1
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: EPUB, PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $49.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-658-16601-4
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Institutional customers should get in touch with their account manager
  • Covid-19 shipping restrictions
  • Usually ready to be dispatched within 3 to 5 business days, if in stock
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Vermittlungskulturen des Amoklaufs
Book Subtitle
Zur medialen Präsenz spektakulärer Gewalt
Editors
  • Silke Braselmann
  • Jörn Ahrens
Series Title
Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen
Copyright
2017
Publisher
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Holder
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
eBook ISBN
978-3-658-16602-1
DOI
10.1007/978-3-658-16602-1
Softcover ISBN
978-3-658-16601-4
Series ISSN
2567-4242
Edition Number
1
Number of Pages
VII, 169
Number of Illustrations
1 b/w illustrations, 2 illustrations in colour
Topics