Springer Book Archives: eBooks only 8.99 each! Save now >>

Abhandlungen zur Musikwissenschaft

Von der Autonomie des Klangs zur Heteronomie der Musik

Musikwissenschaftliche Antworten auf Musikphilosophie

Editors: Urbanek, Nikolaus, Wald-Fuhrmann, Melanie (Hrsg.)

Free Preview
  • Neue Aspekte zur Autonomie-Debatte aus ästhetischer und musikhistorischer Sicht
  • Ein Dialog zwischen Musikphilosophie und Musikwissenschaft
  • Mit Expert/innen aus der Musikgeschichte, Musikästhetik, Musikethnologie und der Popmusik
see more benefits

Buy this book

eBook $44.99
price for USA in USD (gross)
  • ISBN 978-3-476-04654-3
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $59.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-476-04653-6
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Immediate ebook access, if available*, with your print order
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
About this book

Musik ist - von Platon bis Adorno -  immer auch ein Gegenstand philosophischen Nachdenkens gewesen. In den letzten rund zehn Jahren haben sich philosophische Stellungnahmen zur Musik auffällig gehäuft. In diesem Band sind Überlegungen versammelt, mit denen Musikwissenschaftlerinnen und Musikwissenschaftler auf die Beiträge der Philosophen reagieren, sie weiterdenken, perspektivieren, infragestellen. Sie tun dies aus ihren ganz unterschiedlichen Fachbereichen heraus, als Musik-Historikerinnen, -theoretiker, -ethnologinnen, -soziologen oder Popmusik-Forscher, und bringen dabei zentrale Aspekte der philosophischen Debatte in einen Bezug zu konkreten musikalischen Phänomenen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach der ästhetischen Autonomie der Musik.

About the authors

Nikolaus Urbanek ist Professor für Musikwissenschaft und Leiter des Instituts für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien sowie Leiter des Wissenschaftszentrums Arnold Schönberg und die Wiener Schule

Melanie Wald-Fuhrmann ist Direktorin der Abteilung Musik des Max-Planck-Instituts für Empirische Ästhetik, Frankfurt/M.


Table of contents (12 chapters)

Table of contents (12 chapters)
  • Möglichkeit und Wirklichkeit. Musiktheoretische Variationen über Gunnar Hindrichs’ Autonomie des Klangs

    Pages 1-21

    Sprick, Benjamin (et al.)

  • Im Denken über Musik eingewoben: Materialität

    Pages 23-32

    Unseld, Melanie

  • Zur Materialität des Klangs

    Pages 33-48

    Celestini, Federico

  • Pop mit Wellmer als Kunst hören. ›Spiele um Bedeutung‹ und ›bedeutsame Gehalte‹ in Coldplays »Clocks«

    Pages 49-69

    Appen, Ralf

  • Verwerklichung und Verwirklichung. Über einen blinden Fleck der post-adornitischen Musikphilosophie

    Pages 71-86

    Klein, Tobias Robert

Buy this book

eBook $44.99
price for USA in USD (gross)
  • ISBN 978-3-476-04654-3
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $59.99
price for USA in USD
  • ISBN 978-3-476-04653-6
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Immediate ebook access, if available*, with your print order
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Von der Autonomie des Klangs zur Heteronomie der Musik
Book Subtitle
Musikwissenschaftliche Antworten auf Musikphilosophie
Editors
  • Nikolaus Urbanek
  • Melanie Wald-Fuhrmann
Series Title
Abhandlungen zur Musikwissenschaft
Copyright
2018
Publisher
J.B. Metzler
Copyright Holder
Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-476-04654-3
DOI
10.1007/978-3-476-04654-3
Softcover ISBN
978-3-476-04653-6
Series ISSN
2522-8811
Edition Number
1
Number of Pages
IX, 227
Number of Illustrations
12 b/w illustrations
Topics

*immediately available upon purchase as print book shipments may be delayed due to the COVID-19 crisis. ebook access is temporary and does not include ownership of the ebook. Only valid for books with an ebook version. Springer Reference Works are not included.