Logo - springer
Slogan - springer

New & Forthcoming Titles | Neue Romantikforschung

Neue Romantikforschung

Neue Romantikforschung

Series Editors: Borgards, Roland, Middelhoff, Frederike, Wernli, Martina

ISSN: 2730-6399

Ob als Epoche oder Diskursformation, als spezifische Ästhetik mit ihren Denkfiguren und Stilen, als kulturelles oder künstlerisches Experiment: Die Aktualität der Romantik und des Romantischen ist ungebrochen. Innovative Impulse, die neue Grundlagen für die Romantikforschung entwickeln, gehen dabei insbesondere von kulturwissenschaftlichen, wissenschaftsgeschichtlichen, ästhetiktheoretischen und computergestützten Zugriffen aus. Die Reihe "Neue Romantikforschung" (mit Peer Review) versammelt internationale Forschungsbeiträge zu romantischen Themenkomplexen. Aufgenommen werden Monographien und Sammelbände, die Theorien, Kulturen, Künste und Ästhetiken der Romantik beleuchten.

Offen steht die Reihe allen romantikrelevanten Disziplinen, den Literatur-, Theater-, Kunst-, Film-, Medien- und Musikwissenschaften, der Philosophie und Politischen Theorie. Die Reihe interessiert sich insbesondere für Zugriffe aus der kultur- und wissensgeschichtlichen Forschung, z.B. für die Perspektiven der Environmental Humanities, der Gender Studies oder des Postkolonialismus. Aufgenommen werden können Titel in deutscher und englischer Sprache.