Logo - springer
Slogan - springer

New & Forthcoming Titles | Handbuch Wirtschaftsphilosophie

Handbuch Wirtschaftsphilosophie

Handbuch Wirtschaftsphilosophie

Das Handbuch schließt insofern eine fühlbare Lücke, als es zwischen philosophischer Grundlagenreflexion, den ökonomischen Wissenschaften und der ökonomischen Praxis nicht einseitig unter anwendungsbezogenen bzw. wirtschaftsethischen Aspekten vermittelt. Vielmehr werden Grundfragen des Wirtschaftens überhaupt – etwa bezüglich der „Ontologie“ der Wirtschaft, des Praxischarakters des menschlichen Wirtschaftens, des Zusammenhangs von Kultur, Recht und Wirtschaft oder der Psychologie des Wirtschaftens – wie auch solche des Theoriestatus der Wirtschaftswissenschaften (Wissenschaftstheorie de Ökonomik) explizit mit einbezogen. Ebenfalls nicht übergangen wird die Geschichte des philosophischen Nachdenkens über das Ökonomische, das sich in verschiedenen kulturellen Kontexten verschieden ausgefaltet hat. Wirtschaftsethische Fragen werden dabei nicht ignoriert, sie werden jedoch in systematischer wie historischer Hinsicht einem größeren Fragehorizont integriert. In Umsetzung dieser Zielsetzung beansprucht das Handbuch, möglichst solide und „haltbare“ Auskunft zu geben. Es wird kurzatmigen Modethemen entsprechend wenig Raum schenken, dafür in verbindlicher, wenn nicht Maßstäbe setzender Weise den „state of the art“ in Sachen Wirtschaftsphilosophie präsentieren. Weiterführende Einzelforschung soll auf das Handbuch aufbauen und es als verläßliche Quelle angeben können.