Logo - springer
Slogan - springer

New & Forthcoming Titles | Kriminalität in Literatur und Medien

Kriminalität in Literatur und Medien

Kriminalität in Literatur und Medien

Reihen-Hrsg.: Düwell, Susanne, Hamann, Christof

ISSN: 2661-8370

Die Kriminalliteratur bzw. die Darstellung von Kriminalität in unterschiedlichen medialen Formaten ist zu einem wichtigen Gegenstand literatur- und kulturwissenschaftlicher Forschung geworden, und zwar jenseits der Beschäftigung mit klassischen Kriminalromanen oder -filmen. Zu dieser erhöhten Aufmerksamkeit für Diskurse und Darstellungen der Kriminalität haben u.a. sozialgeschichtliche Arbeiten über Narrative von Kriminalität sowie die Etablierung der Forschungsrichtung „Recht und Literatur“ beigetragen. Auch aus dem Kontext der Cultural Studies gingen Beiträge zu neueren Entwicklungen im Bereich von Kriminalliteratur und -film hervor. Die Publikationsreihe will dieser Vielfalt an Herangehensweisen und Forschungsfeldern Rechnung tragen und ist insofern bewusst offen angelegt. Da sich Formen der Darstellung von Kriminalität nicht nur vor dem Hintergrund rechtshistorischer Veränderungen, sondern auch im Spannungsfeld unterschiedlicher Theorie- und Wissensfelder entwickelt haben und seit dem ausgehenden 20. Jahrhundert zunehmend Gegenstand wissensgeschichtlicher Forschung geworden sind, scheint eine interdisziplinäre Perspektivierung des Themas dringend geboten.

Die Reihe dient als Forum für Monographien und Sammelbände.