Logo - springer
Slogan - springer

New & Forthcoming Titles | Studien zur Ethik der Transaktion

Studien zur Ethik der Transaktion

Studien zur Ethik der Transaktion

Reihen-Hrsg.: Schramm, Michael

ISSN: 2662-3307

In dieser Reihe werden mikroanalytisch Faktoren identifiziert, die auf diversen
Problemfeldern –  wie CSR, Sustainability, transkulturelles Management oder
Konsumentenethik – empirisch dafür relevant sind, ob Transaktionen moralisch
integer ausfallen oder nicht. Diese Herangehensweise begründet sich aus der
Tatsache, dass die konkrete Wirklichkeit der Wirtschaft aus „Transaktionen“ –  aus ökonomischen Ereignissen –  besteht. Sie allein sind das, was wirtschaftlich
tatsächlich geschieht. Natürlich spielen die (gesetzlichen, organisationalen
oder kulturellen) Spielregeln der Wirtschaft oder die individuellen Charaktere
der Akteure (Management, Konsumenten) eine wichtige Rolle, doch so wie die
Verkehrsregeln nicht der wirkliche Verkehr sind, so gewinnen auch die (an sich
noch abstrakten) wirtschaftlichen Spielregeln allererst in den konkreten
Transaktionen wirkliche Realität. Das gesamte Wirtschaftssystem wird so zu
einem dynamischen Gewebe unzähliger Transaktionen, und auch jedes Unternehmen erweist
sich als ein sich dauerhaft reproduzierendes und weiterentwickelndes
Transaktionsnetzwerk, eine „Gesellschaft“ aus ökonomischen
Transaktionen. Diese wirtschaftsmetaphysische Grundannahme ist das Besondere
der Forschungsarbeiten, die in der Reihe „Studien zur Ethik der Transaktion“
erscheinen.