About this book series

Kulturen sind heute nicht mehr jenseits von Medien vorstellbar, jede Kultur ist umfassend mit Prozessen der Medienkommunikation verschränkt. Aber was sind Kulturen überhaupt? Wie verändern sie sich durch die Entwicklung neuer Medientechnologien? Welchen Stellenwert haben Fernsehen, Film, Mobilkommunikation, Onlinemedien, Computerspielwelten oder digitale Plattformen für kulturelle Praktiken? Wie verändert sich Alltag unter dem Einfluss einer globalisierten und zunehmend datafizierten Medienkommunikation? Welche Medienkompetenzen sind notwendig, um sich in Gesellschaft zurecht zu finden, die von digitalen Medien und deren Infrastrukturen durchdrungen ist? Es sind solche auf medialen und kulturellen Wandel und damit verbundene Herausforderungen und Konflikte bezogene Fragen, mit denen sich die Bände der Reihe „Medien • Kultur • Kommunikation“ auseinandersetzen. Dieses Themenfeld überschreitet dabei ebenso wie das Ringen um den Kulturbegriff die Grenzen verschiedener sozial- und kulturwissenschaftlicher Disziplinen wie der Kommunikations- und Medienwissenschaft, der Soziologie, der Politikwissenschaft, Science and Technology Studies und der Sprach- und Literaturwissenschaften. Die Bände der Reihe zielen darauf, ausgehend von unterschiedlichen theoretischen und empirischen Zugängen, das komplexe Interdependenzverhältnis von Medien, Kultur und Kommunikation in einer breiten sozialwissenschaftlichen Perspektive zu fassen. Die Reihe macht sowohl aktuelle Forschungen als auch Überblicksdarstellungen zu diesem Themenbereich in einer ansprechenden Buchform zugänglich.

Electronic ISSN
2524-3179
Print ISSN
2524-3160
Series Editor
  • Maren Hartmann,
  • Andreas Hepp,
  • Sigrid Kannengießer,
  • Friedrich Krotz,
  • Michaela Pfadenhauer,
  • Jeffrey Wimmer

Book titles in this series