Gute – Böse Lebensmittelindustrie

Ein Diskurs der Ernährungsakteure

Editors: Klotter, Christoph, Endres, Eva-Maria (Hrsg.)

Free Preview
  • Öffnet den Zugang zu einem kritischen und informierten Diskurs über Ernährung
  • Zeigt die Perspektiven aller in der Lebensmittelbranche Beteiligten auf
  • Bietet einen historischen Überblick über Produktion von und Versorgung mit Lebensmitteln
see more benefits

Buy this book

eBook $14.99
price for Mexico (gross)
  • ISBN 978-3-658-26458-1
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: EPUB, PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $22.99
price for Mexico
  • ISBN 978-3-658-26457-4
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
About this book


Es ist nahezu zu einer Selbstverständlichkeit geronnen, die Lebensmittelbranche negativ zu bewerten: Convenience, Zusatzstoffe, Konsumententäuschung. Wie berechtigt oder unberechtigt  diese kritische Sicht sein mag, sie greift zu kurz. Natürlich ist die Überflussgesellschaft eine Voraussetzung für die Verbreitung von Adipositas. Natürlich ist die Ernährungskompetenz zurückgegangen, weil nicht wie noch im 19. Jahrhundert über 80% der Deutschen Bauern sind, sondern nur noch maximal 5%. Aber wir haben heute vollkommen vergessen, wie entscheidend die Produktion von und die Versorgung mit Lebensmitteln ist: wir leben gesünder, wir werden viel älter, und wir werden viel gesünder älter. Wenn wir anerkennen, dass wir im Schlaraffenland leben, dann haben wir fundierte Koordinaten für einen kritischen Dialog mit der Lebensmittelindustrie. Dieser Band versammelt deshalb alle Beteiligten rund um das Thema Lebensmittel in Deutschland, um einen vielfältigen Diskurs über Ernährung zu führen.

About the authors

Prof. Dr. habil. Christoph Klotter, Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Professur für Ernährungspsychologie und Gesundheitsförderung am Fachbereich Oecotrophologie der Hochschule Fulda, wissenschaftliche Schwerpunkte: Ernährungspsychologie, Essstörungen, Gesundheitsförderung, Ernährungsberatung, kulturwissenschaftliche Analysen.
Eva-Maria Endres ist Ernährungswissenschaftlerin (B.Sc. Oecotrophologie und M.Sc. Public Health Nutrition) und Expertin für Food-Trends, Digitalisierung und Esskultur. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin des Diderot Berlin, einem Veranstaltungs- und Begegnungsort für die Lebensmittelbranche, Food-Professionals und Ess-Interessierte und setzt sich für einen branchenübergreifenden Ernährungsdiskurs ein. Derzeit promoviert sie zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Ernährungskommunikation.

Table of contents (9 chapters)

Table of contents (9 chapters)
  • Gute – böse Lebensmittelindustrie – eine Einführung

    Pages 1-24

    Endres, Eva-Maria (et al.)

  • Slow Food

    Pages 25-43

    Hudson, Ursula (et al.)

  • Die Wahrnehmung der Lebensmittelbranche in der Öffentlichkeit

    Pages 45-59

    Minhoff, Christoph

  • „Einfach gut!“ – Geliebte Narrative der Lebensmittelbranche in der modernen Konsumkultur

    Pages 61-76

    Kofahl, Daniel

  • gut | ESSEN | böse – oder – „Warum Bio nicht Bobo ist und wie Essen die Welt verändern kann“

    Pages 77-91

    Hablesreiter, Martin (et al.)

Buy this book

eBook $14.99
price for Mexico (gross)
  • ISBN 978-3-658-26458-1
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: EPUB, PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover $22.99
price for Mexico
  • ISBN 978-3-658-26457-4
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Gute – Böse Lebensmittelindustrie
Book Subtitle
Ein Diskurs der Ernährungsakteure
Editors
  • Christoph Klotter
  • Eva-Maria Endres
Copyright
2020
Publisher
Springer
Copyright Holder
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-26458-1
DOI
10.1007/978-3-658-26458-1
Softcover ISBN
978-3-658-26457-4
Edition Number
1
Number of Pages
VIII, 150
Number of Illustrations
1 b/w illustrations
Topics