Journal updates

  • Call for Extended Abstracts ("Exposés") - Deadline Extended: 11 July 2021

    Issue 2/2022: International Perspectives on Primary Education

    The editorial board of Zeitschrift für Grundschulforschung - Journal for Primary Education Research (double-blind peer review) invites researchers to submit their research articles related to the topic “International Perspectives on Primary Education” for issue 2/2022 (Autumn 2022).

    The editorial board would be delighted to receive your extended abstract (“Exposé”) of relevant original articles, review papers, and discussion contributions on the topic of “International Perspectives on Primary Education” via Editorial Manager by 11 July 2021. All extended abstracts will be discussed among the editorial board members. The extended abstracts serve as a basis for the compilation of the issue. If the topic of your intended paper is selected, please submit your manuscript for double-blind peer review to the editorial office by 31 October.

    You can download the complete Call for Extended Abstracts ("Exposés) here

  • Call for Exposés - Deadline verlängert: 11. Juli 2021

    Heft 2/ 2022 (Herbst-Ausgabe): Primar- und Elementarbildung im internationalen Vergleich / International Perspectives on Primary Education

    Im Themenheft der Zeitschrift für Grundschulforschung sollen relevante Studien zu dieser Thematik gebündelt und veröffentlicht werden. Insbesondere in dieser geplanten Ausgabe ist die Einreichung englischsprachiger Artikel willkommen. Neben Forschungsbeiträgen sind auch Überblicks- sowie Diskussionsbeiträge zur Thematik vorgesehen.

    Es würde uns sehr freuen, wenn Sie sich an dieser Ausgabe mit einem Beitrag beteiligen würden. Dieser muss bis zum 31.10.2021 an die Redaktion übermittelt werden und würde dann ein Double-Blind Peer-Review-Verfahren durchlaufen. 

    Sofern Sie einen Beitrag zur Heftnummer einreichen wollen, bitten wir Sie, bis zum 11.07.2021 ein kurzes Exposé im Editorial Manager hochzuladen. Dieses Exposé dient als Entscheidungsgrundlage für die weiteren Heftplanungen seitens des HerausgeberInnen-Kreises.

    Den Call for Exposés können Sie hier herunterladen. 

  • Open Access in der Zeitschrift für Grundschulforschung

    Seit dem 1. Januar 2020 nehmen mehr als 750 deutsche wissenschaftliche Einrichtungen an der Vereinbarung zwischen Springer Nature und Projekt DEAL teil.

    Korrespondierende Autor*innen von Editorials, Originalarbeiten und Rezensionen, die mit einer dieser deutschen Universitäten oder Forschungseinrichtungen verbunden sind, sind berechtigt, ihre Artikel Open Access in der "Zeitschrift für Grundschulforschung“ zu veröffentlichen, wobei die Gebühren von dem Projekt DEAL übernommen werden.

    Laden Sie hier den Informationsflyer für Autor*innen herunter.

    Österreichische Autor*innen sowie schweizerische Autor*innen von Originalarbeiten können unter den folgenden Links ihre Förderungsberechtigung überprüfen:

    Springer Compact in Österreich
    Springer Compact in der Schweiz


  • COVID 19 and impact on peer review

    As a result of the significant disruption that is being caused by the COVID-19 pandemic we are very aware that many researchers will have difficulty in meeting the timelines associated with our peer review process during normal times. 

    Please do let us know if you need additional time. Our systems will continue to remind you of the original timelines but we intend to be highly flexible at this time.

  • Hinweise zur Abfassung von Exposés

    Wenn Sie einen grundschulpädagogisch und/oder einen elementarpädagogisch relevanten Forschungsbeitrag (betrifft nicht einen Einführungs- oder Diskussionsbeitrag) bei der ZfG publizieren möchten, so ist dazu im Vorfeld ein Exposé von maximal zwei Seiten einzureichen.

    Bereits ausgearbeitete Artikel werden ohne die vorherige Einreichung eines Exposés nicht angenommen.

    Hinweise zum Verfassen eines Exposés finden Sie hier.

    Bitte beachten Sie, dass in der ZfG nur Originalbeiträge publiziert werden, die auch unabhängig vom jeweiligen Themenschwerpunkt des Heftes als „offene Beiträge“ eingereicht werden können.

    Der Upload der Exposés erfolgt über den Editorial Manager.

    Rückfragen können Sie zudem gerne an die Redaktion stellen.

  • Manuskriptrichtlinien für AutorInnen

    Liebe Autorinnen und Autoren,

    bitte beachten Sie, dass vor der Einreichung Ihres Artikels der Upload eines maximal zweiseitigen Exposés über den Editorial Manager notwendig ist. Hinweise zur Abfassung von Exposés finden Sie hier. Dieses kann sich im Generellen am aktuellen Call for Exposés orientieren und hierzu einen Forschungs-, Einführungs- oder Diskussionsbeitrag vorschlagen oder unabhängig von diesem einen themenungebundenen Forschungsbeitrag (Offenen Beitrag) betreffen.

    Genauere Richtlinien zum Verfassen von Manuskripten können Sie hier herunterladen.