Die Zeitschrift für Politikwissenschaft (ZPol) versteht sich als Forum für die gesamte Politikwissenschaft. Sie bietet eine Plattform für alle Teildisziplinen und Felder sowie für alle Ansätze und Richtungen des Fachs. Als gemeinsames Band stehen dabei die Grundlagen-, Theorie- und Praxisorientierung sowie die kritische Diskussion im Vordergrund der wissenschaftlichen Beiträge.

Neben Articles (double-blind peer review), die im Zentrum jeder Ausgabe stehen, finden sich im Focus Beiträge (single-blind peer review), die aktuelle Themen mit politikwissenschaftlicher Relevanz aufgreifen und diese aus der Perspektive der Teildisziplinen des Fachs analysieren und pointiert bewerten. Daneben steht Platz für Kommentare und Kurzanalysen zur Verfügung. Dadurch soll die Zeitschrift stärker für wissenschaftliche Debatten und die kritische Diskussion geöffnet werden.

In der Rubrik Teaching & Research (single-blind peer review) werden die vielfältigen Entwicklungen und Veränderungen im hochschulpolitischen Bereich thematisiert, die auf die Politikwissenschaft gravierende Auswirkungen haben. Diese Rubrik dient in besonderem Maße der Selbstverortung des Fachs in den turbulenten Zeiten des Post-Bologna-Prozesses und wagt gleichzeitig den Blick voraus, zeigt Trends und Strömungen auf.

In der Rubrik Literature Review werden zudem zentrale Veröffentlichungen zu bestimmten thematischen Schwerpunkten aus den verschiedenen Teildisziplinen der Politikwissenschaft in Aufsatzform vorgestellt.

Journal information

Co-Editors-in-Chief
  • Karl-Rudolf Korte,
  • Stefan A. Schirm,
  • Hans Vorländer,
  • Manuel Fröhlich
Publishing model
Hybrid. Learn about publishing Open Access with us

Journal metrics

36,005 (2019)
Downloads

Latest articles

This journal has 43 open access articles

Journal updates

  • Open Access in der ZPOL - Zeitschrift für Politikwissenschaft

    Seit dem 1. Januar 2020 nehmen mehr als 750 deutsche wissenschaftliche Einrichtungen an der Vereinbarung zwischen Springer Nature und Projekt DEAL teil.

    Korrespondierende Autor*innen von Editorials und Originalarbeiten, die mit einer dieser deutschen Universitäten oder Forschungseinrichtungen verbunden sind, sind berechtigt, ihre Artikel Open Access in der "ZPOL - Zeitschrift für Politikwissenschaft“ zu veröffentlichen, wobei die Gebühren von dem Projekt DEAL übernommen werden.

    Laden Sie hier den Informationsflyer für Autor*innen herunter.

    Österreichische Autor*innen sowie schweizerische Autor*innen von Originalarbeiten können unter den folgenden Links ihre Förderungsberechtigung überprüfen:

    Springer Compact in Österreich
    Springer Compact in der Schweiz

    For further information on European and international Publish and Read agreements, please visit our informative website: https://www.springer.com/de/open-access/springer-open-choice/springer-compact

View all updates

Subscribe

eJournal
$63.82
Note this is only the net price. Taxes will be calculated during checkout.
  • Immediate online access with complete access to all articles starting 1997
  • Downloadable in PDF format
  • Expires 12 months from purchase date

About this journal

Electronic ISSN
2366-2638
Print ISSN
1430-6387
Abstracted and indexed in
  1. CNKI
  2. Dimensions
  3. EBSCO Discovery Service
  4. Google Scholar
  5. Institute of Scientific and Technical Information of China
  6. Naver
  7. OCLC WorldCat Discovery Service
  8. ProQuest-ExLibris Primo
  9. ProQuest-ExLibris Summon
  10. TD Net Discovery Service
Copyright information

Rights and permissions

Springer policies

© The Editor(s) and the Author(s)