LiLi, die Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, bietet seit 1971 einen programmatischen Brückenschlag zwischen Linguistik und Literaturwissenschaft. Im konsequenten Wechsel erscheinen alle LiLi-Ausgaben als Themenhefte der neueren Literaturwissenschaft, Mediävistik und Sprachwissenschaft, setzen medien- und kulturwissenschaftliche Schwerpunkte und vereinen theoretische wie historische Ansätze. In der Rubrik „Labor“ erscheinen thematisch unabhängige Skizzen, Entwürfe und Polemiken zu wissenschaftlich oder literarisch aktuellen Themen.

In der LiLi erscheinen nur Originalbeiträge. Über die Aufnahme aller Beiträge entscheiden die HerausgeberInnen in einem abgestimmten Prozess der Qualitätsprüfung. Die doppelblind begutachteten Labor-Beiträge werden, nach Prüfung durch die HerausgeberInnen, von mindestens einem externen Experten begutachtet. Vorschläge für das “Labor” (auch in englischer Sprache) sind an einen der HerausgeberInnen zu schicken.

Journal information

Editors
  • Hartmut Bleumer,
  • Stephan Habscheid,
  • Constanze Spieß,
  • Niels Werber
Publishing model
Hybrid. Learn about publishing Open Access with us

Journal metrics

61,858 (2020)
Downloads

Latest issue

Volume 50

Issue 4, December 2020

Hermeneutik heute? – Eine Rundfrage

Latest articles

This journal has 52 open access articles

Journal updates

  • Open Access in der LiLi - Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik

    Seit dem 1. Januar 2020 nehmen mehr als 750 deutsche wissenschaftliche Einrichtungen an der Vereinbarung zwischen Springer Nature und Projekt DEAL teil.

    Korrespondierende Autor*innen von Editorials und Originalarbeiten, die mit einer dieser deutschen Universitäten oder Forschungseinrichtungen verbunden sind, sind berechtigt, ihre Artikel Open Access in der "LiLi - Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik“ zu veröffentlichen, wobei die Gebühren von dem Projekt DEAL übernommen werden.

    Laden Sie hier den Informationsflyer für Autor*innen herunter.

    Österreichische Autor*innen sowie schweizerische Autor*innen von Originalarbeiten können unter den folgenden Links ihre Förderungsberechtigung überprüfen:

    Springer Compact in Österreich
    Springer Compact in der Schweiz

    For further information on European and international Publish and Read agreements, please visit our informative website: https://www.springer.com/de/open-access/springer-open-choice/springer-compact

  • Neue Buchreihe: "LiLi - Studien zu Literaturwissenschaft und Linguistik"

    In der Buchreihe „LiLi: Studien zu Literaturwissenschaft und Linguistik“ erscheinen thematisch geschlossene Sammelbände und Monografien, die Schnittstellen zwischen den Teildisziplinen der Germanistik fruchtbar machen, medien- und kulturwissenschaftliche Schwerpunkte setzen und theoretische wie historische Ansätze vereinen. Sie stellt sich damit programmatisch in die Tradition der „LiLi. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik“, die mit ihren Themenheften zur  neueren Literaturwissenschaft, Mediävistik und Sprachwissenschaft Brücken zwischen Linguistik und Literaturwissenschaft schlägt und seit 1971 in einzigartiger Weise die Einheit und Vielfalt des Fachs repräsentiert.

    Den Produktflyer können Sie hier herunterladen. 

View all updates

About this journal

Electronic ISSN
2365-953X
Print ISSN
0049-8653
Abstracted and indexed in
  1. ANVUR
  2. Arts & Humanities Citation Index
  3. CNKI
  4. Dimensions
  5. EBSCO Discovery Service
  6. Google Scholar
  7. Institute of Scientific and Technical Information of China
  8. MLA International Bibliography
  9. Naver
  10. Norwegian Register for Scientific Journals and Series
  11. OCLC WorldCat Discovery Service
  12. ProQuest-ExLibris Primo
  13. ProQuest-ExLibris Summon
  14. SCImago
  15. SCOPUS
  16. TD Net Discovery Service
  17. UGC-CARE List (India)
Copyright information

Rights and permissions

Springer policies

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature