Aims and scope

Die Zeitschrift Sozial Extra berichtet kritisch über Trends, Themen und Hintergründe aus dem gesamten Spektrum der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik. Jede Ausgabe hat zwei Schwerpunktthemen (mit je vier bis fünf Beiträgen); eins davon (Rubrik "Durchblick") eher theoretisch, das andere eher praktisch ausgerichtet ("Extrablick"). Daneben erscheinen zwei bis drei freie Beiträge in derRubrik“Einblick”. Umrahmt werden die Beiträge mit Rezensionen und Kommentaren.

Sozial Extrarichtet sich anProfessorInnen, DozentInnen, HochschullehrerInnen und Studierende der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik,ExpertInnenin sozialorientierten Berufsgruppen (SozialarbeiterInnen, ErzieherInnen, PädagogInnen, PsychologInnen, SozialpsychologInnen, SozialpolitikerInnen, JuristInnenund ÄrztInnen) sowie Fach – und Führungskräfte sozialer Dienste undLeiterInnen sozialer Einrichtungen (Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, Fortbildungsinstitutionen,Sozialwissenschaftlich orientierte Verbände, Interessengemeinschaften, Vereine,KongressveranstalterInnen, MultiplikatorInnen, MeinungsbildnerInnen,ExpertInnen und AnbieterInnen branchenspezifischer Lösungen und Produkte, DienstleisterInnen)

Sozial Extra erscheint sechs Mal pro Jahr (Anfang Februar, April, Juni, August, Oktober und Dezember).