Die Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie versteht sich als Forum für die wissenschaftliche Erörterung der Ursachen und Folgen von Straffälligkeit. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie die Beziehung ist zwischen Personen, sozialem Umfeld und Delinquenz. Dabei geht es um Strafverfolgung, Begutachtung, Intervention und Prävention.

Die Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie möchte zum interdisziplinären Dialog auffordern zwischen den Rechtswissenschaften auf der einen und den psychiatrisch-psychotherapeutisch-psychologisch-kriminologisch tätigen Disziplinen auf der anderen Seite. Dabei geht es um die Entwicklung und Diskussion neuer Konzepte sowie um die Förderung und Sicherung der Qualität der forensischen Begutachtung, der Täterbehandlung und des strafrechtlichen Umgangs mit delinquent gewordenen Menschen.

Journal information

Herausgeber
  • Andreas Mokros,
  • Hauke Brettel,
  • Peer Briken,
  • Klaus-Peter Dahle,
  • Elmar Habermeyer
Publishing model
Hybrid. How to publish with us, including Open Access

Journal metrics

266,059 (2021)
Downloads

Latest issue

Volume 16

Issue 2, May 2022

Schwerpunktthema: Praktische und methodische Herausforderungen der forensischen Begutachtung

Latest articles

About this journal

Electronic ISSN
1862-7080
Print ISSN
1862-7072
Abstracted and indexed in
  1. Baidu
  2. CLOCKSS
  3. CNKI
  4. CNPIEC
  5. Dimensions
  6. EBSCO Discovery Service
  7. Emerging Sources Citation Index
  8. Google Scholar
  9. Naver
  10. OCLC WorldCat Discovery Service
  11. Portico
  12. ProQuest-ExLibris Primo
  13. ProQuest-ExLibris Summon
  14. PsycINFO
  15. Psyndex
  16. SCImago
  17. SCOPUS
  18. Semantic Scholar
  19. TD Net Discovery Service
  20. UGC-CARE List (India)
  21. Wanfang
Copyright information

Rights and permissions

Springer policies

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature