Zielsetzung der Zeitschrift

Die Zeitschrift Obere Extremität widmet sich der Versorgung von Verletzungen, Verletzungsfolgen und Erkrankungen im Bereich des Schulter- und des Ellenbogengelenks.

Frei eingereichte Originalien präsentieren Forschungsergebnisse aktueller Studien im Bereich der Schulter- und Ellenbogenchirurgie und fördern den wissenschaftlichen Austausch. Vielversprechende Studien, die derzeit durchgeführt werden, sind ebenso willkommen, wie Langzeitstudien, die bewährte Verfahren auf den Prüfstand stellen. Fallberichte beleuchten seltene Indikationen und schildern ungewöhnliche Behandlungsverläufe.

Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit in der Schulter- und Ellenbogenchirurgie. Zusätzlich wird in speziellen Rubriken über innovative Behandlungsmaßnahmen, Probleme in der Begutachtung, berufspolitische Entwicklungen und Kongressaktivitäten berichtet.

Als gemeinsames Kommunikations- und Weiterbildungsforum für alle Chirurgen und Orthopäden mit entsprechender Spezialisierung ist die Zeitschrift Obere Extremität zukunftsorientiert und schließt eine wichtige Lücke im orthopädisch-unfallchirurgischen Informationsangebot.

Aims & scope

The journal Obere Extremität (Upper Extremity) is dedicated to the treatment of injuries, consequences of injuries and diseases in the area of the shoulder and elbow joint.

Freely submitted originals present research results of current studies in the field of shoulder and elbow surgery and promote scientific exchange. Promising studies that are currently being carried out are welcome, as are long-term studies that put proven procedures to the test. Case reports illuminate rare indications and describe unusual courses of treatment.

Comprehensive reviews on a current focus topic are the core of each issue. The focus is on secured knowledge with high relevance for the daily work in shoulder and elbow surgery. In addition, special sections report on innovative treatment measures, problems in assessment, professional policy developments and congress activities.

As a joint communication and further education forum for all surgeons and orthopaedic surgeons with appropriate specialisation, the journal Obere Extremität is future-oriented and closes an important gap in the orthopaedic trauma surgery information offer.

Begutachtung / Peer Review

Alle Beiträge, die bei der Zeitschrift Obere Extremität eingereicht werden (einschließlich der eingeladenen Manuskripte) durchlaufen ein Doppelblind-Peer-Review-Verfahren, an dem mindestens zwei unabhängige Experten beteiligt sind.---

All manuscripts submitted to the journal Obere Extremität (including invited manuscripts) undergo a double-blind peer review process involving at least two independent experts.

Ethische Richtlinien / Best Practice Guidelines and Publication Ethics

Die Zeitschrift Obere Extremität folgt den Richtlinien des Komitees für Publikationsethik (COPE). Autoren wird empfohlen, klinische Studien, die sie zur Veröffentlichung in Betracht ziehen, vor der Veröffentlichung in kostenlosen, öffentlichen Registern für klinische Studien (z.B. www.clinicaltrials.gov, http://clinicaltrials.ifpma.org, http://isrctn.org, www.germanctr.de/online-Register_de.html) zu registrieren. Die Register sind nach den Richtlinien des International Committee of Medical Journal Editors (ICMJE) zu genehmigen. Die Autoren sollten am Ende ihres Abstracts den Namen des Studienregisters und ihre Registriernummer für klinische Studien angeben.

The journal Obere Extremität (Upper Extremity) follows the Committee of Publications Ethics (COPE) - Guidelines. Authors are recommended to register clinical trials they consider for publication in free, public clinical trial registries (e.g., www.clinicaltrials.gov, http://clinicaltrials.ifpma.org, http://isrctn.org, www.germanctr.de/online-Register_de.html) before publication. The registries are to be approved by the guidelines of the International Committee of Medical Journal Editors (ICMJE). Authors should include the name of the trial register and their clinical trial registration number at the end of their abstract.

Deklaration von Helsinki / Declaration of Helsinki

Alle zur Veröffentlichung eingereichten Manuskripte, die Ergebnisse von Studien an Probanden oder Patienten präsentieren, müssen gemäß den Autorenrichtlinien für Originalarbeiten der Deklaration von Helsinki entsprechen.

All Manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki according to the author guidelines for original papers.

  • Offizielles Organ der DVSE
  • Umfassende Themenschwerpunkte mit klaren Handlungsempfehlungen
  • Praxisorientierte Beiträge zur Diagnostik und Therapie von Schulter- und Ellenbogengelenk

Journal information

Schriftleitung
  • Helmut Lill,
  • Lars Peter Müller,
  • Markus Scheibel
Publishing model
Hybrid. Learn about publishing Open Access with us

Journal metrics

36 days
Submission to first decision
90 days
Submission to acceptance
60,177 (2020)
Downloads

Latest issue

Volume 16

Issue 1, March 2021

Anterior shoulder instability

Latest articles

  1. Authors

    • J. Christoph Katthagen
    • Felix Dyrna
    • Benedikt Schliemann
    • Content type: Editorial
    • Pages: 1 - 1
This journal has 85 open access articles

Journal updates

View all updates

About this journal

Electronic ISSN
1862-6602
Print ISSN
1862-6599
Abstracted and indexed in
  1. CNKI
  2. Dimensions
  3. EBSCO Discovery Service
  4. Emerging Sources Citation Index
  5. Google Scholar
  6. Institute of Scientific and Technical Information of China
  7. Naver
  8. Norwegian Register for Scientific Journals and Series
  9. OCLC WorldCat Discovery Service
  10. ProQuest-ExLibris Primo
  11. ProQuest-ExLibris Summon
  12. SCImago
  13. SCOPUS
  14. Semantic Scholar
  15. TD Net Discovery Service
  16. UGC-CARE List (India)
Copyright information

Rights and permissions

Springer policies

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature