HC_LeanExpert_984x311

Lean Expert

  • Weiterbildung mit staatlichem Hochschulzertifikat Diploma of Advanced Studies „Lean Expert“  und 30 ECTS Credits
  • Blended Learning Ansatz: Präsenzphasen und Onlinephasen. Flexible Lernzeiten in der Onlinephase. Wenige, dafür intensive Präsenztrainings

Der Kurs gibt einen Überblick über die Themenfelder der schlanken, also verschwendungsfreien, Prozessgestaltung. Ein zentrales Element ist die Wertstromanalyse. Sowohl die Lean Vorgehensweise, als auch die Themen des Lean Managements werden am Ende der Veranstaltung in der Realität anhand eines Praxisprojektes selbstständig angewendet und umgesetzt. Zentrale Inhalte sind:

• Lean Production

• Lean Management

• Change Management

• Wahlfach aus vier Möglichkeiten: Innovationsmanagement; Design Thinking; Business Analytics; Industrial Ecology

• Lean Projekt

Weitere Informationen zum Kurs

• Sie erlernen die wesentlichen Analysemethoden und Instrumente aus den Bereichen: Lean Production, Change Management sowie Lean Management und können sie in der Praxis anwenden
• Sie verstehen die Vorteile, Ansätze und Zusammenhänge ganzheitlicher Produktionssysteme
• Sie erkennen die Wirkung von Management auf die Produktivität eines Unternehmens sowie die Ziele, die sich für Führungskräfte daraus ableiten

Beschreibung der Module

Lean Production

- Ganzheitliche Produktionssysteme und Kaizen-Philosophie

- Verschwendung sehen lernen, Ressourceneffizienz

- Wertstromanalyse und Wertstromdesign: Fluss, Takt, Pull

- Shopfloor Management

- Qualitätsmethoden und Problemlösung

- Logistikprozesse und One-Piece-Flow

 • Change Management

- Ursachen für Veränderungen / Auslöser

- Veränderungsprozesse und Auswirkungen

- Erfolgreiche Veränderungsbegleitung

- Transparenz & Kommunikation

- Change Design, Interventionen

- Das Change Canvas (Lean Change Management)

 • Lean Management

- Erzeugung Lean Awareness (Verständnis und Bewusstsein)

- Lean Administration

- Produktdesign, Lean Development sowie Lean in der Planung

- Zielableitungsprozess

- Low Cost Intelligent Automation

- Lean Leadership: Lean, Führung und der Mensch

 • Lean Projekt

- Vermittlung und Anwendung spezieller Projektmethoden für Lean-Projekte

- Begleitetes Lean Projekt (Veränderung/Verbesserung) in der Unternehmenspraxis

- Anwendung der erlernten Lean-Methoden und Prinzipien

 • Wahlfach Design Thinking

- Prinzipien und Methodik des Design Thinking

- Nutzerzentrierte Innovationsgenerierung

- Workshopmoderation im Bereich Kreativmethodik

- Entwerfen von Design Thinking Konzepten

- Empathik Design

 • Wahlfach Innovationsmanagement

- Aufbauen eines praxistauglichen Innovationsmanagement

- Methoden eines praxistauglichen Innovationsmanagement und das Nutzen dieser für das eigene Unternehmen

- Ermittlung von Implusen für Innovationen

- Umgang und Umsetzung von Innovationsideen

- Integration von Nachhaltigkeitsmanagement

 • Wahlfach Industrial Ecology

- Nachhaltigkeit in der Industriegesellschaft

- Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz

- Betrieblicher Umweltschutz

- Betriebliche Stoffstrom- und Energieanalyse

- Life Cycle Assessment

 • Wahlfach Business Analytics

- Datenerhebung und Zusammenhänge

- Statistische Rückschlüsse: Hypothesentests

- Statistische Innovationsplanung: Varianzanalyse

- Fraktionelle faktorielle Versuchspläne

Ihr Top-Referent

Prof. Dr.-Ing. Frank Bertagnolli ist Professor für Lean Production und Ressourceneffizienz an der Hochschule Pforzheim. Er lehrt in den Studiengängen Ressourceneffizienz-Management und Life Cycle & Sustainability.
Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe (TH) und arbeitete im DaimlerChrylser Forschungszentrum in Ulm und promovierte 2006 zum Thema „Robotergestützte automatische Digitalisierung von Werkstückgeometrien mittels optischer Streifenprojektion“ an der Fakultät für Informatik der Universität Karlsruhe (TH). Seit 2005 war Frank Bertagnolli in der Automobilindustrie mit den Themenfeldern des Lean Managements international in unterschiedlichen Funktionen tätig. 2007 folgte die Expertenausbildung mit dem Abschluss „Lean Manufacturing Consultant“ der Steinbeis-Hochschule Berlin. Auch war er als Trainer und Führungskraft im Bereich der Ausbildung von Beratern und Führungskräften zum Thema Lean Production sowie Lean Management in den Bereichen Produktion, Planung und IT tätig. Für die PKW-Sparte der Daimler AG entwickelte er Lernfabriken in Europa und USA für die Schulung und Umsetzung von unterschiedlichen Lean-Methoden.
Seit 2009 ist Frank Bertagnolli Lehrbeauftragter mit Produktions-, Logistik- und Managementthemen. Er ist Lean Manufacturing Consultant und verfügt über eine Ausbildung zum systemischen Berater und Coach.

Beratung | Kontakt | Infomaterial 

Bei Rückfragen können Sie uns gerne kontaktieren.
Tel.:  +49 (0)6221 487- 9022
E-mail: fernstudium@springer.com 




Anmeldung | Weitere Informationen zum Kurs


Kurstyp: 

Blended Learning: Flexible Lernzeiten in der Onlinephase - Wenige, dafür intensive Präsenztrainings.


Kooperationspartner:

Hochschule Pforzheim


 Kursdauer:

12 Monate


Teilnehmerkreis | Zulassungs-voraussetzungen

Zugelassen zum Zertifikatskurs werden Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Bachelor, Diplom, Master) aller Fachrichtungen. Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung werden bei entsprechender Vorausbildung (=Erstabschluss DQR Niveau 6) zugelassen. Weitere Infos zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie unter: 
https://www.hs-pforzheim.de/fileadmin/user_upload/uploads_redakteur/Studentische_Abteilung/Satzungen_Gesetze/Zulassungssatzungen/Sonstige/Zertifikatsstudium_Feststellungssatzung.pdf


Zertifizierung:

Die Teilnehmer/-innen erhalten am Kursende das Zertifikat Diploma of Advanced Studies „Lean Expert“ und 30 ECTS-Credits.


Entgelt:

€ 5.200 EUR Gesamtpreis. Die 5 Module des Kurses müssen innerhalb von 2 Semestern absolviert werden. 

 Dauer: 12 Monate (mit Prüfung)

Die Module können auch einzeln belegt werden. Die  Kursgebühren richten sich nach folgender  Mengenstaffelung pro Semester:

- 1 Modul  pro Semester: 1.200 EUR pro Modul

- 2 Module pro Semester:  1.100 EUR pro Modul

- 3 oder mehr Module pro Semester: 1.000 EUR pro Modul

Die Teilnehmer erhalten für jedes Modul ein Einzelzertifikat von der Hochschule Pforzheim.

Die Gebühren sind von der Umsatzsteuer befreit.​


Nächster Termin:

Termine auf Anfrage. Bitte kontaktieren Sie uns  | Veranstaltungsort für Präsenzveranstaltungen:  Nagold | Pforzheim


Anmeldung | Buchung:

Firmen:

Unternehmen können diesen Kurs für ihre Mitarbeiter/-innen direkt bei Springer Campus buchen. Wenn Sie Mitarbeiter/-in einer Firma sind und diesen Kurs belegen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Vorgesetzten oder Ihre Personalabteilung, damit diese den Kurs bei Springer Campus für Sie buchen kann:

Weiter zur Anmeldung


Privatpersonen:

Der Kurs kann aber auch direkt von Privatpersonen bei Springer Campus gebucht werden: 

Weiter zur Anmeldung


Kunde wirbt Kunde

Sie waren oder sind derzeit Teilnehmer/-in eines Springer Campus-Zertifikatskurses und kennen jemanden im Freundes- oder Kollegenkreis, der sich auch für einen Kurs interessieren könnte? Dann empfehlen Sie uns doch gerne weiter! Für jede erfolgreiche Vermittlung eines Teilnehmenden erhalten Sie von uns eine Kunde-wirbt-Kunde-Prämie in Höhe von EUR 50,-. Mehr Infos dazu finden Sie hier


AGB