Studieninhalte, Lernziele und Berufsfelder

Die wesentlichsten Elemente des Studienplans sind acht Pflichtmodule, welche die Biotechnologie in ihrer ganzen Breite abdecken und die verpflichtend zu bearbeiten sind. Vier von sechs Wahlpflichtmodule ermöglichen die Auswahl zwischen einem bioprozesstechnischen und einem molekular-biotechnologischen Schwerpunkt.

 Im Fernstudium Biotechnologie werden biotechnologische Arbeitstechniken sowie die gesamte Prozesskette der Wertstoffherstellung von der gentechnischen Entwicklung der Zelle über die Zellkultivierung (Upstream Processing) bis hin zur Aufarbeitung der biotechnologischen Produkte (Downstream Processing) behandelt. Es werden fundierte Kenntnisse der Bioreaktionstechnik, Steriltechnik, Aufarbeitungstechnik, Fermentationstechnik, Zellkulturtechnik, mikrobiellen Expressionssysteme, von Qualitätsmanagementsystemen und GMP, Stammentwicklung, Metabolic Engineering und „omics“-Technologien vermittelt.

1. Semester

2. Semester

3. Semester

4. Semester

5. Semester

Bioverfahrens-technik

Upstream Processing

Wahlpflicht- fachmodul 1

Tierische Zellkultur-prozesse

Master-Arbeit

Biotechnolo-gisches Arbeiten

Downstream Processing

Wahlpflicht-fachmodul 2

Wahlpflicht-fachmodul 3

Molekulare Biotechnologie

Industrielle Zellkultur-technik

Mikrobielle Bioprozesse

Wahlpflicht-fachmodul 4

 

Wahlpflichtfachmodule

Prozessanalysen- und Simulationstechnik

Industrielle Biotechnologie

Biomedizin

Prozess- und Labor-automatisierung

Pharmazeutische Biotechnologie

Immun- und Gentherapie

Das Modulhandbuch mit weiteren Informationen zu den Inhalten finden Sie als PDF im Downloadbereich.

Wenn Sie die Wahlpflichtfachmodule Prozessanalysen- und Simulationstechnik (WPF1),  Prozess- und Laborautomatisierung (WPF2), und Industrielle Biotechnologie (WPF3) belegen, können Sie auf Ihrem Zeugnis  „M.Sc. Biotechnologie“ die Vertiefungsrichtung Bioprozesstechnik ausweisen lassen.

Wenn Sie die Wahlpflichtfachmodule Pharmazeutische Biotechnologie (WPF4), Biomedizin (WPF5) und Immun-und Gentherapie (WPF6)  belegen, können Sie auf Ihrem Zeugnis die Vertiefungsrichtung Molekulare Biotechnologie ausweisen lassen. 

Ein Teil des Fernstudienganges ist der Zertifikatskurs Projektleiter für biologische Sicherheit in gentechnischen Laboratorien (§15 GenTSV), der für unsere Studierende im Preis inklusive ist. Weitere Informationen zu diesem Zertifikatskurs finden Sie hier.

 

Sie können mit dem Studium folgende fachliche Qualifikationsziele erreichen:

• Fundierte Kenntnisse der Bioreaktionstechnik, Steriltechnik, Aufarbeitungstechnik, Fermentationstechnik, Zellkulturtechnik, mikrobiellen Expressionssysteme, von Qualitätsmanagementsystemen und GMP, Stammentwicklung, Metabolic Engineering und „omics“ Technologien.

• Die Fähigkeit, moderne Methoden der Biotechnologie auf dem aktuellen Stand der Technik zu verstehen und anzuwenden.

• Die Fähigkeit, bioprozesstechnische Apparate und Anlagenkomponenten im Up- und Downstream zu berechnen und zu dimensionieren.

• Die Fähigkeit, mikrobielle Prozesse und Zellkulturprozesse zu planen, zu überwachen und durchzuführen.

• Die Fähigkeit, komplexe, auch unvollständig definierte Aufgabenstellungen im Bereich der Biotechnologie unter Berücksichtigung technischer, wissenschaftlicher, sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Gesichtspunkte und rechtlicher Auflagen zu analysieren, zu formulieren, zu bearbeiten und zu lösen.

 

Weiterhin werden Ihnen Fähigkeiten für folgende überfachliche Qualifikationsziele vermittelt:

• Die Fähigkeit, sich selbständig neues Wissen und Können anzueignen.

• Die Fähigkeit zur Tätigkeit als HochschulabsolventIn an einem Arbeitsplatz in der Wirtschaft und im öffentlichen Dienst.

• Fähigkeit zur Leitung eines Teams und dazu, die eigene Arbeit und die Arbeit eines interdisziplinären Teams zu planen, zu organisieren, zu dokumentieren und in der Öffentlichkeit oder vor einem Fachpublikum zu präsentieren und zu vertreten.

​​​​​​​Unser Fernstudiengang befähigt Sie, in folgenden Berufsfeldern zu arbeiten:

- Chemische und Pharmazeutische Industrie

- Biotechnologische Industrie

- Lebensmittelindustrie

- Umwelt- und Agrartechnik

- Wissenschaftliche Institute, Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen

- Öffentlicher Dienst z.B. Überwachungs- und Umweltbehörden

- Herstellung von Mess- Labor- und Medizingeräten