Gesellschaftstheorien und Gender
cover

Privat – öffentlich – politisch: Gesellschaftstheorien in feministischer Perspektive

Editors: Burkart, G., Cichecki, D., Degele, N., Kahlert, H. (Hrsg.)

  • Die Diskussion um Privatheit/Öffentlichkeit aus gendertheoretischer Sicht
  • Medientheorie und postkoloniale Ansätze
  • Systematische und historische Debatten
see more benefits

Buy this book

eBook  
  • ISBN 978-3-658-35401-5
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format:
  • ebooks can be used on all reading devices
Softcover ca. 53,45 €
price for Spain (gross)
  • Due: March 11, 2022
  • ISBN 978-3-658-35400-8
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Institutional customers should get in touch with their account manager
  • Covid-19 shipping restrictions
  • The final prices may differ from the prices shown due to specifics of VAT rules
About this book

Dieser Band bringt ausgewählte Theorien – Gesellschaftstheorien und einflussreiche soziologische Zeitdiagnosen – in einen Dialog mit der feministischen Debatte zum Spannungsverhältnis von privat und öffentlich.

Die Begrifflichkeiten öffentlich und privat sind ein eng mit den Geschlechterverhältnissen assoziiertes Ordnungsprinzip gesellschaftlicher Entwicklung und damit hochpolitisch. Der Fokus dieses Bandes liegt auf der Frage, welche Bedeutung dieser Unterscheidung heute noch zukommt – in einer Zeit, in der viel von Grenzauflösungen die Rede ist und damit oft auch eine Auflösung der beiden Sphären gemeint ist. 

Es ist ein erster Schritt in Richtung eines zeitdiagnostischen Entwurfs, in dem die Unterscheidung zwischen öffentlich und privat, deren Zusammenhang mit Geschlecht und Gesellschaft und deren politische Brisanz im Zentrum des Interesses stehen. Die Auseinandersetzungen mit etablierten Theorien (u.a. von Arendt, Bourdieu, Foucault, Habermas sowie Kritische Theorie, Postcolonial Theory, Queer Theory) sind ausgerichtet am möglichen Ertrag für eine GeschlechterGesellschaftsTheorie, das heißt, für eine Gesellschaftstheorie, die Geschlechterverhältnisse nicht als empirische Variable, sondern als grundlegende Strukturkategorie behandelt, und die auf Veränderungen, die sich mit dem Bedeutungswandel von privat, öffentlich und politisch einstellen, angemessen reagieren kann. 

About the authors

Dr. Günter Burkart, Professor (i.R.) für Kultursoziologie an der Leuphana Universität Lüneburg
Diana Cichecki, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur für Soziologie und empirischeGeschlechterforschung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Dr. Nina Degele, Professorin für Soziologie und empirische Geschlechterforschung an der Albert- Ludwigs-Universität Freiburg
Dr. Heike Kahlert, Professorin für Soziologie/Soziale Ungleichheit und Geschlecht an der Ruhr-Universität Bochum

Buy this book

eBook  
  • ISBN 978-3-658-35401-5
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format:
  • ebooks can be used on all reading devices
Softcover ca. 53,45 €
price for Spain (gross)
  • Due: March 11, 2022
  • ISBN 978-3-658-35400-8
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Institutional customers should get in touch with their account manager
  • Covid-19 shipping restrictions
  • The final prices may differ from the prices shown due to specifics of VAT rules

Services for this Book

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Privat – öffentlich – politisch: Gesellschaftstheorien in feministischer Perspektive
Editors
  • Günter Burkart
  • Diana Cichecki
  • Nina Degele
  • Heike Kahlert
Series Title
Gesellschaftstheorien und Gender
Copyright
2022
Publisher
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Holder
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-35401-5
Softcover ISBN
978-3-658-35400-8
Edition Number
1
Topics