Happy Holidays—Our $30 Gift Card just for you, and books ship free! Shop now>>

Lernweltforschung

Selbstoptimierung und Ambivalenz

Gesellschaftliche Appelle und ambivalente Rezeptionen

Editors: Von Felden, Heide (Hrsg.)

Free Preview
  • Unterfüllbare Erfüllung von Ansprüchen
  • Diskurse lebenslangen Lernens: Zwischen Selbstoptimierung und Widerstand
  • Theoretische Beiträge und empirische Analysen zu einem bildungspolitischen Konstrukt
see more benefits

Buy this book

eBook 29,99 €
price for Spain (gross)
  • ISBN 978-3-658-28107-6
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover 38,86 €
price for Spain (gross)
  • ISBN 978-3-658-28106-9
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
  • The final prices may differ from the prices shown due to specifics of VAT rules
About this book

Der Band stellt theoretische Perspektiven auf das Thema Selbstoptimierung sowie empirische Beispiele für ambivalente Rezeptionen von Appellen der Selbstoptimierung vor. Gesellschaftliche Zwänge zum Selbstzwang manifestieren sich u.a. in Appellen des Lebenslangen Lernens und der Selbstdisziplinierung, wie sie Selftracking und Lifelogging darstellen. Dieses Perfektionsstreben kann Menschlichkeit untergraben, aber auch Handlungsformen wie das Dilettieren hervorbringen. In empirischen Analysen kann nachgewiesen werden, dass Menschen oft ambivalent auf diese Zwänge reagieren, also gleichzeitig Optimierung und Menschlichkeit oder Anpassung und Selbstbestimmung anstreben. Manchmal sogar gerät der eigene Verbesserungswahn zur „Zerbesserung“, also letztlich zur Zerstörung des Selbst.


About the authors

Dr. Heide von Felden ist Professorin am Institut für Erziehungswissenschaft der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.



Table of contents (8 chapters)

Table of contents (8 chapters)
  • Selbstoptimierung als gesellschaftlicher Zwang zum Selbstzwang

    Pages 3-14

    von Felden, Heide

  • Do you dare to be human?

    Pages 17-32

    Borgmann, Stephanie

  • Dilettieren als notwendige Handlungsform in Zeiten zunehmender Optimierung

    Pages 33-47

    Lerch, Sebastian

  • Die Vormacht der Zahlensprache und die Vermessung des Selbst

    Pages 49-68

    Deutsch, Kim

  • Zwischen Selbstbestimmung und Anpassung in einem ökonomisierten Bildungs- und Gesellschaftssystem

    Pages 71-95

    Eysel, Nicola

Buy this book

eBook 29,99 €
price for Spain (gross)
  • ISBN 978-3-658-28107-6
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover 38,86 €
price for Spain (gross)
  • ISBN 978-3-658-28106-9
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Usually dispatched within 3 to 5 business days.
  • The final prices may differ from the prices shown due to specifics of VAT rules
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Selbstoptimierung und Ambivalenz
Book Subtitle
Gesellschaftliche Appelle und ambivalente Rezeptionen
Editors
  • Heide Von Felden
Series Title
Lernweltforschung
Series Volume
31
Copyright
2020
Publisher
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Holder
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-28107-6
DOI
10.1007/978-3-658-28107-6
Softcover ISBN
978-3-658-28106-9
Series ISSN
2512-1081
Edition Number
1
Number of Pages
VIII, 171
Topics