Gesellschaft ohne Kinder

Woran die neue Familienpolitik scheitert

Authors: Fuchs, Stefan

Free Preview
  • Ursachen und Folgen des niedrigen Geburtenniveaus in Deutschland
  • Analyse der Politik der Defamiliarisierung
  • Handlungsoptionen einer „nachhaltigen“ Familienpolitik​
see more benefits

Buy this book

eBook 35,96 €
price for Spain (gross)
  • ISBN 978-3-658-03390-3
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: EPUB, PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover 58,31 €
price for Spain (gross)
  • ISBN 978-3-658-03389-7
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Institutional customers should get in touch with their account manager
  • Covid-19 shipping restrictions
  • Usually ready to be dispatched within 3 to 5 business days, if in stock
  • The final prices may differ from the prices shown due to specifics of VAT rules
About this book

Mit dem Paradigmenwechsel zu einer „nachhaltigen“ Familienpolitik, die Beruf und Familie besser vereinbar macht, sollte die Geburtenrate in Deutschland auf 1,7 Kinder pro Frau steigen. Dieser Hoffnung lag die Annahme zugrunde, dass die mangelnde Vereinbarkeit am Kindermangel Schuld ist. Dieses in Politik, Medien und Wissenschaft weithin geglaubte Dogma zieht der Autor in Zweifel: Verantwortlich für das niedrige Geburtenniveau in Deutschland sind nicht institutionelle Weichenstellungen, sondern eine individualistische Lebensformenrevolution, die sich  politischer Steuerung widersetzt.

About the authors

Stefan Fuchs arbeitet am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn und ist Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Demographie.

Reviews

“ ... Die vorliegende Literatur gibt einen guten Einblick in den aktuellen Stand der Elternschaftsforschung ...” (Dr. Désirée Waterstradt, in: Soziologische Revue, Jg. 41, Heft 3, August 2018)

Table of contents (7 chapters)

Table of contents (7 chapters)
  • Kann die nachhaltige Familienpolitik ihr Ziel einer Geburtenrate von 1,7 Kindern pro Frau erreichen?

    Pages 9-22

    Fuchs, Stefan

  • „Nachhaltige Familienpolitik“ – Defamilialisierung als Paradigmenwechsel

    Pages 23-122

    Fuchs, Stefan

  • Fertilitätshemmnis „Familialismus“? Versuche, die niedrige Fertilität in Deutschland zu erklären, auf dem Prüfstand

    Pages 123-203

    Fuchs, Stefan

  • Kulturelle Defamilialisierung in (post)industriellen Gesellschaften

    Pages 205-241

    Fuchs, Stefan

  • Individuelle Biographien und kollektive Entwicklungspfade: die historische Kontingenz der niedrigen Fertilität in Deutschland

    Pages 243-284

    Fuchs, Stefan

Buy this book

eBook 35,96 €
price for Spain (gross)
  • ISBN 978-3-658-03390-3
  • Digitally watermarked, DRM-free
  • Included format: EPUB, PDF
  • ebooks can be used on all reading devices
  • Immediate eBook download after purchase
Softcover 58,31 €
price for Spain (gross)
  • ISBN 978-3-658-03389-7
  • Free shipping for individuals worldwide
  • Institutional customers should get in touch with their account manager
  • Covid-19 shipping restrictions
  • Usually ready to be dispatched within 3 to 5 business days, if in stock
  • The final prices may differ from the prices shown due to specifics of VAT rules
Loading...

Recommended for you

Loading...

Bibliographic Information

Bibliographic Information
Book Title
Gesellschaft ohne Kinder
Book Subtitle
Woran die neue Familienpolitik scheitert
Authors
Copyright
2014
Publisher
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Holder
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-658-03390-3
DOI
10.1007/978-3-658-03390-3
Softcover ISBN
978-3-658-03389-7
Edition Number
1
Number of Pages
VIII, 403
Number of Illustrations
10 b/w illustrations
Topics