Web 2.0-Anwendungen mit Ajax

Web 2.0 Anwendungen mit Ajax © Springer Campus

Dieser Kurs versetzt Sie in die Lage Webanwendungen unter Verwendung der Ajax-Technik zu programmieren. Sie können die Funktionsweise der Ajax-Technik erklären und können clientseitige JavaScript-Frameworks einsetzen. Sie wissen, was man unter Web 2.0 versteht. Sie kennen serverseitige Ajax-Frameworks und wissen was Mashups sind. Sie können die neuen Eigenschaften von HTML5 nutzen, ebenso wie den Google App-Service.

e-Learning-Kurs

(122 Wissensbausteine, 46 Tests)

Unser Preis: € 190,-

Autor: Jürgen Priemer

Bearbeitungszeit: 90 Tage

Buch im Preis enthalten

Jetzt bestellen

Weitere Informationen zum Inhalt

Begleitbuch:

Zu diesem Kurs ist auch ein begleitendes Buch im Preis enthalten: Jürgen Priemer, „Web 2.0-Anwendungen mit Ajax“

Aufbau des e-Learning-Kurses:

Vor dem Start

Gruppierung: Einführung und Überblick

Gruppierung: Web 2.0

  • Gruppierung: Was ist das Web 2.0: Ein kurzer Überblick
    Versuch einer Begriffsdefinition ( ein Test)
    Soziale und technische Aspekte des Web 2.0
  • Gruppierung: Inhaltliche Merkmale einer Web 2.0-Anwendung
    Soziale Netzwerke ( eine Aufgabe)
    Blogs ( ein Test)
    Tags und Tag Clouds ( ein Test)
    Social Bookmarking
    Feeds
    Wikis und kollektive Intelligenz
  • Gruppierung: Web 2.0-Technik: Rich Internet Applications
    Einfache Webanwendungen als Ausgangspunkt
    Rich Internet Applications (2 Tests)

Gruppierung: Ajax

  • Gruppierung: DOM und JavaScript
    Document Object Model ( ein Test)
    JavaScript ( ein Test, eine Aufgabe)
    Dynamic HTML (DHTML) (2 Aufgaben)
  • Ajax als Architekturkonzept für RIA ( ein Test)
  • Gruppierung: HTML und CSS
    HTML ( ein Test)
    CSS ( ein Test, eine Aufgabe)
  • Gruppierung: XML und Co.
    XML und XSLT ( ein Test, eine Aufgabe)
    JSON (JavaScript Object Notation) (3 Tests)
  • Asynchrone Kommunikation und das XHR-Objekt ( ein Test)
  • Besonderheiten und Restriktionen von Ajax-Anwendu ( ein Test)
  • Gruppierung: Sicherheit von Ajax-Anwendungen
    Bedrohungen für Webanwendungen ( ein Test)
    Sicherheit und JavaScript ( ein Test, eine Aufgabe)
    JavaScript und Ajax
  • Gruppierung: Ansätze zur Realisierung von Ajax-Anwendungen
    Übersicht ( ein Test)
    Implementierung einer einfachen Ajax-Anwendung ( ein Test, 3 Aufgaben)
  • Gruppierung: Webservices und andere Dienstleistungen
    Beispiel für die Nutzung eines Webservice
    Direkte Kommunikation zum Webservice
    Externe Dienstleistung indirekt nutzen ( eine Aufgabe)

Gruppierung: JavaScript-Frameworks mit Ajax-Funktionalität ( ein Test)

  • Gruppierung: Prototype
    Prototype: DOM-Objektmodell ( ein Test)
    Ajax und XHR-Objekt ( ein Test)
    Nutzung von Prototype ( eine Aufgabe)
    Fazit Prototype
  • Gruppierung: jQuery
    Selektion und Manipulation ( ein Test)
    Behandlung von Ereignissen ( ein Test)
    jQuery: Ajax ( ein Test)
    Grafische Effekte und Animationen
    Nutzung von jQuery ( eine Aufgabe)
    Fazit jQuery
  • Fazit clientseitige JavaScript-Frameworks

Gruppierung: Serverseitige Ajax-Frameworks

  • Gruppierung: Google Web Toolkit
    Struktur von GWT-Programmen ( ein Test, eine Aufgabe)
    GWT-Modi ( ein Test, eine Aufgabe)
    GWT und Ereignisse
    Einbinden von JavaScript
    Grafische Benutzungsoberflächen im GWT ( ein Test, eine Aufgabe)
    Kommunikation zwischen Webbrowser und Server
    Gruppierung: Umstellen einer vorhandenen Anwendung
    - - Übernahme des bestehenden Eclipse-Projekts
    - - Umgestaltung der vorhandenen HTML-Seite
    - - Umstellung der Captcha-Prüfung
    - - Nutzung des Postleitzahlen-Webservice im GWT
    - - Überprüfung des Anmeldenamens
    - - Ergebnis der Umstellung (2 Tests)
  • Gruppierung: Erstellen einer neuen Webanwendung mit dem GWT
    - - Das Model-View-Presenter-Muster ( ein Test)
    - - Die Musteranwendung und ihre Architektur ( ein Test)
    - - Betrachtung einiger Klassen im Detail (2 Aufgaben)
    Fazit GWT ( ein Test)
  • Gruppierung: ZK Framework
    Übersicht ZK Framework ( ein Test, eine Aufgabe)
    Entwicklungsumgebung für Webanwendungen mit dem Z
    Grobstruktur serverzentrierter ZK-Anwendungen ( ein Test)
    Clientseitige Anwendung des ZK Frameworks
    Gruppierung: Eine Webanwendung nach dem MVC-Muster ( eine Aufgabe)
    - - Das Model ( ein Test)
    - - Der View
    - - Der Composer ( ein Test)
    - - Einbindung von Dienstleistungen - Mashups
    Fazit ZK Framework
  • Fazit serverseitige Frameworks

Gruppierung: Mashups

  • Grundprinzipien und Überblick ( ein Test)
  • Datenformate für Mashups (2 Tests)
  • Widgets
  • Gruppierung: Inhalte für Mashups
    Karten-Dienste ( eine Aufgabe)
    Photo- und Video-Dienste
    Suchmaschinen-Dienste ( eine Aufgabe)
    Shopping-Dienstleistungen ( eine Aufgabe)
    Soziale Dienstleistungen ( eine Aufgabe)
    Weitere Dienstleistungen für Mashups

Gruppierung: HTML5

  • Semantisches HTML5 ( ein Test)
  • Formulare
  • Multimedia-Elemente ( ein Test)
  • Offline-Anwendungen mit HTML5 ( ein Test)
  • Einbeziehung von Standort-Informationen ( ein Test, 2 Aufgaben)
  • Das Canvas-Element ( eine Aufgabe)
  • Web Workers ( ein Test)
  • HTML5 - Bewertung

Gruppierung: Nutzung von Google App-Service

  • Gruppierung: Nutzung der Google App Engine unter Java
    Möglichkeiten Google App Engine
    Einschränkungen Google App Engine
    Die Google App Engine und Java
  • Gruppierung: Betrieb einer Webapplikation auf der GAE
    Vorbereitende Tätigkeiten
    Gruppierung: Erweiterung einer bestehenden GWT-Anwendung
    - - Google App Engine in das Projekt integrieren
    - - Erweiterung um persistente Datenhaltung
    - - Konfiguration der Persistenzschicht
    - - Authentisierung und Logging
    - - Anwendung in die Google App Engine transportieren
    - - Administrationskonsole
  • Google App Engine: Fazit

Zielgruppe | Voraussetzungen

Voraussetzungen:

Es werden keine besonderen Vorkenntnisse benötigt.

Kontakt | Beratung

Bei Rückfragen können Sie uns gerne telefonisch oder per Mail kontaktieren. Sie erhalten schnellstmöglich eine Antwort!

 Claudia Katharina Weirich

IT-Online-Studiengänge | IT-Weiterbildung
Projektmanagerin

Springer Nature Campus GmbH
Tel.: 0231 / 61 804 – 125
cweirich@w3l.de 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fernstudium Springer Campus.

Weitere Kurse

E-Learning Kurskatalog