springer-campus-zertifikatskurs-smart-lab © metamorworks / Getty Images / iStock

Smart Lab - intelligentes Labor der Zukunft

Der Kurs setzt sich intensiv mit den beiden Kernfragen in Zusammenhang mit smart labs auseinander: Was sind die Triebkräfte für das Labor der Zukunft? Was sind die Voraussetzungen zum Aufbau eines smart labs?   Die Teilnehmenden lernen dabei den Einfluss modernster interdisziplinärer Technologien aus Computertechnik, Software-Entwicklung und künstlicher Intelligenz (neuronale Netzwerke) im Hinblick auf die Veränderung der Arbeitsabläufe im Labor der Zukunft kennen. Ziel ist, die Teilnehmenden mit dieser Thematik vertraut zu machen und mögliche Konsequenzen betreffend der eigenen Rolle im Änderungsprozess daraus ableiten zu können. 

Weitere Infos zum Inhalt | Programm-Ablauf

Das Wissen über den aktuellen Stand der Technik ist zur Bewältigung der Anforderungen im klassischen Laborbetrieb essentiell. Anhand typischer Aufgabenstellungen wird dies erläutert. Was sind die Triebkräfte für ein intelligentes Labor der Zukunft? Die Rolle moderner, technischer Entwicklungen durch neue Software Algorithmen, künstliche Intelligenz, die Anwendung von neuronalen Netzwerken und cloud computing durch weiter wachsende Speicherkapazitäten und schnellere Prozessoren in der Computer-Technologie wird immer prägnanter. Praktische Beispiele der Steuerung und Kontrolle durch Vernetzung individueller, komplexer Arbeits- und Prozessschritte im Übergang von manueller Tätigkeit hin zur kompletten Automatisierung finden hier Anwendung. Ebenso werden Vorteile, mögliche Nachteile, sowie Risiken gegenüber gestellt. Die  Auswirkungen auf zukünftige Anforderungen, Arbeitsweisen und Flexibilität menschlicher Arbeitskraft sowie maschineller und geänderter Anpassung der Umgebung wird ebenso behandelt. Der Kurs gibt einen Ausblick auf denkbare Szenarien der Zukunft und betrachtet die Gesellschaft im globalen Kontext kritisch.

Programm-Ablauf:

1. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr
 
Einführung:
·         Stand der Technik im klassischen Laborbetrieb
 
Hauptteil:
·         Was sind die Triebkräfte für das Labor der Zukunft?
·         Voraussetzungen zum Aufbau eines smart labs
·         Praktische Konzepte und Lösungen auf dem Weg zu vollautomatischen Prozessabläufen im Labor der Zukunft
·         Angebote verschiedener Hersteller, zukünftige Möglichkeiten aus Universitäten sowie sonstiger Forschungseinrichtungen
·         Auf dem Weg von stupiden, routinemäßigen manuellen Arbeitsprozessen hin zu vollautomatisch gesteuerten, intelligenten smarten Arbeitsabläufen
·         Neue Rolle menschlicher Arbeitskraft im Kontext des Labors der Zukunft
·         Vorteile - Nachteile - mögliche Risiken
·         Gesellschaftliche Bedeutung
·         Blick in die Zukunft
·         Zusammenfassung

Beratung | Kontakt | Infomaterial

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen per E-Mail oder Telefon, sei es zu inhaltlichen Fragen, Teilnehmervoraussetzungen, Firmenkonditionen, inhouse-Veranstaltungen o. a. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Katharina Kreissig
Fernstudium & Weiterbildung Springer Campus
Tel.:  +49 (0)6221 / 487 – 8903
E-mail: campus-weiterbildung@springer.com

Kurskatalog anfordern




Anmeldung | Weitere Informationen zum Kurs


Kurstyp: 

Präsenzkurs


Kooperationspartner: 

Haus der Technik


Kursdauer: 

1 Tag (09:00 - 17:00 Uhr)


Zielgruppe:

Dieser Kurs widmet sich der Bedeutung der Digitalisierung in (bio)chemischen und technologischen Prozessen. Der Kurs richtet sich an Laborpersonal, Ingenieure, Naturwissenschaftler und Mediziner. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.


Entgelt:

Für Firmen: € 720,- (MwSt.-frei).

Für Privatpersonen: € 780,- (MwSt.-frei).

Inkl. Arbeitsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränken.


Zertifizierung:

Teilnahmebescheinigung von Haus der Technik


Nächste Termine:

16.02.2022, Essen  (Anmeldeschluss: 02.02.2022). Mindest-Teilnehmerzahl: 5


Anmeldung | Buchung:

Firmen:

Unternehmen können diesen Kurs für ihre Mitarbeiter/-innen direkt bei Springer Campus buchen. Wenn Sie Mitarbeiter/-in einer Firma sind und diesen Kurs belegen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Vorgesetzten oder Ihre Personalabteilung, damit diese den Kurs bei Springer Campus für Sie buchen kann: 

Weiter zur Anmeldung


Privatpersonen:

Der Kurs kann aber auch direkt von Privatpersonen bei Springer Campus gebucht werden: 

Weiter zur Anmeldung


Kunde wirbt Kunde

Sie waren oder sind derzeit Teilnehmer/-in eines Springer Campus-Zertifikatskurses und kennen jemanden im Freundes- oder Kollegenkreis, der sich auch für einen Kurs interessieren könnte? Dann empfehlen Sie uns doch gerne weiter! Für jede erfolgreiche Vermittlung eines Teilnehmenden erhalten Sie von uns eine Kunde-wirbt-Kunde-Prämie in Höhe von EUR 50,-. Mehr Infos dazu finden Sie hier


AGB              

Diese Kurse könnten Sie auch interessieren:

Künstliche Intelligenz in der Prozessindustrie​HPLC: Von den Grundlagen bis zur AnwendungKristallisation in der chemischen und pharmazeutischen Industrie
springer-campus-zertifikatskurs-künstliche-intelligenz © metamorworks / stock.adobe.comspringer-campus-zertifikatskurs-hplc © Stella_E / Getty Images / iStock

Kristallisation in der chemischen und pharmazeutischen Industrie © © Александр Клюйко