Kristallisation in der chemischen und pharmazeutischen Industrie  © © Александр Клюйко

Kristallisation in der chemischen und pharmazeutischen Industrie

Durch die Kristallisation, können Stoffe aus Lösung oder Schmelzen mit hoher Reinheit isoliert werden. Dies findet häufige Anwendung in der chemischen bis hin zur pharmazeutischen Industrie.
Inhalte sind theoretischen Grundlagen und Modellvorstellungen zur Kristallisation, der Kristallkeimbildung, des Kristallwachstums und der Agglomeration. Weiterhin erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die Fest-/Flüssigtrennung. Einen wichtigen Bestandteil des Kurses bilden die Bereiche der kontinuierliche Kristallisation, die Beschreibung der großtechnischen Apparate und wie diese in der Massenkristallisation eingesetzt werden, ab. 

Weitere Infos zum Inhalt

Stichworte zum Kursinhalt: Kristallisation als unit-operation, Lösungsgleichgewichte, Agglomeration bei der Kristallisation, Polymorphie, Fremdstoffeinfluss auf die Kristallisation, Kristallisationsverfahren und Apparate, Aufreinigung bei der Kristallisation, Charakterisierung von Kristallisaten – PAT bei der Kristallisation, Entwicklung von Kristallisationsverfahren, Schmelzkristallisation, Down-stream Prozesse, Kontinuierliche Kristallisationsprozesse, Integration der Kristallisation zur Lösung komplexer Aufgaben

Beratung | Kontakt | Infomaterial

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen per E-Mail oder Telefon, sei es zu inhaltlichen Fragen, Teilnehmervoraussetzungen, Firmenkonditionen, inhouse-Veranstaltungen o. a. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Katharina Kreissig
Fernstudium & Weiterbildung Springer Campus
Tel.:  +49 (0)6221 / 487 – 8903
E-mail: campus-weiterbildung@springer.com

Kurskatalog anfordern



Anmeldung | Weitere Informationen zum Kurs


Kurstyp: 

Präsenz- oder Onlinekurs
(Dieser Kurs findet sowohl als Präsenz-, als auch als Onlineveranstaltung statt. Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung mit, ob Sie vor Ort oder Online per Webinar teilnehmen möchten.)


Kooperationspartner: 

Haus der Technik


Kursdauer: 

2 Tage


Kursniveau | Zulassungs- voraussetzungen:

Basic


Entgelt:

Für Firmen: € 1.160,- MwSt.-frei | Bei Online-Teilnahme € 1.040,- MwSt.-frei

Für Privatpersonen: € 1.290,- MwSt.-frei | Bei Online-Teilnahme € 1.160,- MwSt.-frei

Teilnahme in Präsenz: Inkl. Arbeitsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränken.


Zertifizierung:

Teilnahmebescheinigung von Haus der Technik


Nächster Termin:

04.11.2021 - 05.11.2021 | Anmeldeschluss: 22.10.2021 | Mindest-Teilnehmerzahl: 5


Zielgruppe:

Chemiker, Verfahrensingenieure und Betriebschemiker in der chemischen und parmazeutischen Industrie, Pharmazeuten und Entwickler von pharmazeutischen Verfahren


Anmeldung | Buchung:

  

Firmen:

Unternehmen können diesen Kurs für ihre Mitarbeiter/-innen direkt bei Springer Campus buchen. Wenn Sie Mitarbeiter/-in einer Firma sind und diesen Kurs belegen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Vorgesetzten oder Ihre Personalabteilung, damit diese den Kurs bei Springer Campus für Sie buchen kann. 

Weiter zur Anmeldung


Privatpersonen:

Der Kurs kann aber auch direkt von Privatpersonen bei Springer Campus gebucht werden.  

Weiter zur Anmeldung


Kunde wirbt Kunde

Sie waren oder sind derzeit Teilnehmer/-in eines Springer Campus-Zertifikatskurses und kennen jemanden im Freundes- oder Kollegenkreis, der sich auch für einen Kurs interessieren könnte? Dann empfehlen Sie uns doch gerne weiter! Für jede erfolgreiche Vermittlung eines Teilnehmenden erhalten Sie von uns eine Kunde-wirbt-Kunde-Prämie in Höhe von EUR 50,-. Mehr Infos dazu finden Sie hier


AGB

Diese Kurse könnten Sie auch interessieren:

1x1 der VerfahrenstechnikSmart Lab - intelligentes Labor der ZukunftKünstliche Intelligenz in der Prozessindustrie​
1x1 der Verfahrenstechnik © © sergeyklopotovspringer-campus-zertifikatskurs-smart-lab © metamorworks / Getty Images / iStock

springer-campus-zertifikatskurs-künstliche-intelligenz © metamorworks / stock.adobe.com