Die Grenzgänge des Johann Sebastian Bach

Psychologische Einblicke

Autoren: Kruse, Andreas

Vorschau
  • Tiefgehende, reichhaltige Betrachtung und psychologische Analyse des Johann Sebastian Bach
  • Offenbart neue Einsichten mit spannender und fundierter Aufdeckung der Hintergründe
  • Bietet wertvolle Hinweise und Hilfestellung für den Umgang mit Grenzsituationen
  • Sowohl ermutigende wie auch lehrreiche Lektüre
  • Geschrieben von einem Autor mit hoher Reputation und hohem Bekanntheitsgrad
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-8274-2579-9
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Über dieses Buch

In Johann Sebastian Bachs Musik werden Grenzgänge hörbar, die unser Leben begleiten: In seiner Kirchenmusik wird die Grenze zwischen Weltlichem und Göttlichem an vielen Themen durchgespielt, und in der „Kunst der Fuge“ glaubt man den Tod zu hören, wenn eine Stimme nach der anderen verklingt.

Andreas Kruse, führender Altersforscher, Gerontopsychologe und ausgebildeter Musiker beschreibt in diesem faszinierenden Buch die Grenzgänge des alten Bach als kreative und auch psychologisch spannende Lebenskunst.

Johann Sebastian Bach als biografisches Fallbeispiel für Krisenbewältigung im Leben wird beim Lesen zu einer psychologischen Entdeckung, die auch beim musikalischen Spätwerk aufhorchen lässt.

Über die Autor*innen

Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse ist Professor für Gerontologie und Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg. Er hat Psychologie, Philosophie und Musik studiert. Andreas Kruse ist seit 2003 Vorsitzender der Altenberichtskommissionen der Bundesregierung. Er war Vorsitzender der Kommission "Altern" des Rates der EKD und ist Mitglied der Synode der EKD. Zudem war er Mitglied der vom Generalsekretär der Vereinten Nationen berufenen Expertenkommission zur Erstellung des Weltaltenplans der Vereinten Nationen. Seine Forschung ist thematisch weit gespannt. Sie umfasst Entwicklungspotenziale und Kompetenz im hohen Alter, Rehabilitation und Palliativversorgung älterer Menschen, Altersbilder in anderen Kulturen, ethische Grundlagen der Lebensgestaltung im Alter.  Er wurde für seine Forschung und politische Beratungstätigkeit von Bundespräsident Prof. Köhler persönlich im Jahre 2008 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Stimmen zum Buch

Ein inhaltlich, geistig, emotional und ästhetisch reiches Buch, das nicht nur wissenschaftlich höchst fundiert ist, sondern das auch Menschen in ihrer persönlichen Lebenssituation unmittelbar anzusprechen vermag. Das Buch ist auch äußerlich sehr ansprechend gestaltet: schöner Druck, schönes Schriftbild, schönes Papier, schöne Bebilderung.

BAGSO Nachrichten, Nr. 4 2013, Prof. Dr. Ursula Lehr


Inhaltsverzeichnis (3 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (3 Kapitel)
  • Präludium – welchen Blick auf Person und Werk des Komponisten Johann Sebastian Bach legt die Alternsforschung nahe?

    Seiten 1-23

    Kruse, Andreas, Prof. Dr.

  • Media in vita – eine psychologische Analyse der Familiengeschichte und Biografie Johann Sebastian Bachs

    Seiten 25-204

    Kruse, Andreas, Prof. Dr.

  • Media in morte – Grenzgänge Johann Sebastian Bachs am Ende seines Lebens

    Seiten 205-342

    Kruse, Andreas, Prof. Dr.

Dieses Buch kaufen

eBook 19,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-8274-2579-9
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Die Grenzgänge des Johann Sebastian Bach
Buchuntertitel
Psychologische Einblicke
Autoren
Copyright
2013
Verlag
Springer Spektrum
Copyright Inhaber
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
eBook ISBN
978-3-8274-2579-9
DOI
10.1007/978-3-8274-2579-9
Auflage
1
Seitenzahl
XIV, 360
Anzahl der Bilder
19 schwarz-weiß Abbildungen
Themen