Kinderarmut und Generationengerechtigkeit

Familien- und Sozialpolitik im demografischen Wandel

Herausgeber: Butterwegge, Christoph, Klundt, Michael (Hrsg.)

Dieses Buch kaufen

eBook 36,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-322-93259-4
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 44,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-8100-3082-5
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Lehrbuch

In einer reichen Gesellschaft wie der Bundesrepublik Deutschland sind viele Kinder arm, was umso mehr erstaunen muss, als man gleichzeitig die Überalterung, den fehlenden Nachwuchs sowie den nachlassenden Kinderreichtum der Familien beklagt. Gegenüber anderen Armutsformen weckt die Kinderarmut mehr negative Assoziationen und noch stärkerer Emotionen, z.B. im Zusammenhang mit Reizthemen wie ,Altersvorsorge' und ,Generationenvertrag'. In der öffentlichen Diskussion über die Riester'sche Rentenreform, aber auch zur wachsenden Staastsverschuldung und bei vielen anderen Gelegenheiten wurde bzw. wird die Frage gestellt, ob man nicht stärker zwischen Alt und Jung umverteilen müsse, um einen ansonsten drohenden ,Krieg der Generationen' zu verhindern.

Über den Autor

Prof. Dr. Christoph Butterwegge, Leiter der Abteilung für Politikwissenschaft am Seminar für Sozialwissenschaften der Universität zu Köln sowie des Forschungsprojekts , Infantilisierung der Armut?, Gesellschaftspolitische Ursachen und psychosoziale Folgen in Ost- und Westdeutschland'. Michael Klundt, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für Politikwissenschaft am Seminar für Sozialwissenschaften der Universität zu Köln.

Inhaltsverzeichnis (15 Kapitel)

  • Einleitung

    Butterwegge, Christoph (et al.)

    Seiten 7-8

  • Gerechtigkeit ist nicht nur ein Wort

    Hengsbach, Friedhelm

    Seiten 11-24

  • Zur Entwicklung von Armut und Wohlstand in der Bundesrepublik Deutschland — eine Bestandsaufnahme

    Becker, Irene (et al.)

    Seiten 25-41

  • Kinder zwischen Armut und Reichtum

    Huster, Ernst-Ulrich

    Seiten 43-55

  • Die Demografie als Ideologie und Mittel sozialpolitischer Demagogie?

    Butterwegge, Christoph (et al.)

    Seiten 59-80

Dieses Buch kaufen

eBook 36,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-322-93259-4
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 44,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-8100-3082-5
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Kinderarmut und Generationengerechtigkeit
Buchuntertitel
Familien- und Sozialpolitik im demografischen Wandel
Herausgeber
  • Christoph Butterwegge
  • Michael Klundt
Copyright
2002
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-322-93259-4
DOI
10.1007/978-3-322-93259-4
Softcover ISBN
978-3-8100-3082-5
Auflage
1
Seitenzahl
244
Anzahl der Bilder
8 schwarz-weiß Abbildungen
Themen