Springer Cyber Weeks: IT & Informatik eBooks für je nur 7€! Jetzt sichern >>

Spähren der Moderne

Bilder der Moderne

Studien zu einer Soziologie der Kunst- und Kulturinhalte

Autoren: Gephart, Werner

Dieses Buch kaufen

eBook 40,00 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-663-09412-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 59,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-8100-2032-1
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Die Gesellschaft ist im Bilde. Ästhetische Erfahrung und soziologische Hermeneutik In den Anfangsgründen der Gesellschaftstheorie nimmt nicht die Kunst, sondern das Recht einen prominenten Platz ein. Gerade weil sich Soziologie um das Problem sozialer Ordnung zentriert und organisiert, gerinnt eine Gesellschaftstheorie, die den primären Integrationsmodus von Recht postuliert, zu einer mehr oder minder impliziten Rechtsanalyse. Dies habe ich in »Gesellschaftstheorie 1 und Recht« insbesondere anhand der Theoriebeiträge von Marx, Durkheim und Weber im Detail nachzuzeichnen versucht. In Fortführung einer Suche nach den juridischen Ursprüngen des soziologischen Denkens möchte ich nunmehr untersuchen, welchen systematischen Stellenwert Kunst und Alltagsästhetik in den Entwürfen zum Verständnis der Moderne einnimmt. Neben Georg Simmel ist Emile Durkheim besonders aufschlußreich. Ver­ schließt seine Kritik des Ästhetizismus der Soziologie den Zugang zu ästhetischen Phänomenen oder liefert gerade der juridisch und religionssoziologisch argumentierende Durkheim ein Instrument, der Kunst einen deutlichen Platz in der Gesellschaftstheorie anzu­ weisen? Auch in Webers Bild des okzidentalen Rationalismus sind der Stellenwert der Kunst und die Bedeutung der Ästhetik für das All­ tagshandeln unterbelichtet Schließlich ist Webers Projekt einer So­ ziologie der Kultur-und Kunstinhalte nicht mehr zur Ausführung ge­ langt. Aber lohnt es nicht vielleicht, angesichts einer theoretischen Vgl. Gephart, Wemer: Gesellschaftstheorie und Recht. Das Recht im soziolo­ gischen Diskurs der Modeme. Frankfurt am Main 1993.

Inhaltsverzeichnis (12 Kapitel)

  • Sphären der Moderne Vorbemerkung zum Projekt

    Gephart, Werner

    Seiten 9-13

  • Einleitung Die Gesellschaft ist im Bilde. Ästhetische Erfahrung und soziologische Hermeneutik

    Gephart, Werner

    Seiten 14-21

  • Zur paradoxen Schönheit der Gesellschaft — Georg Simmel

    Gephart, Werner

    Seiten 25-44

  • Das Schöne als »fait social« — Emile Durkheim

    Gephart, Werner

    Seiten 45-56

  • Die ästhetische Sphäre als Widerlager des okzidentalen Rationalismus — Max Weber

    Gephart, Werner

    Seiten 57-82

Dieses Buch kaufen

eBook 40,00 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-663-09412-8
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 59,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-8100-2032-1
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Bilder der Moderne
Buchuntertitel
Studien zu einer Soziologie der Kunst- und Kulturinhalte
Autoren
Titel der Buchreihe
Spähren der Moderne
Buchreihen Band
1
Copyright
1998
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-663-09412-8
DOI
10.1007/978-3-663-09412-8
Softcover ISBN
978-3-8100-2032-1
Auflage
1
Seitenzahl
260
Anzahl der Bilder
51 schwarz-weiß Abbildungen
Themen