Lesen statt warten - Kostenloser Sofortzugriff aufs eBook, sofern verfügbar*, bei jeder Buchbestellung

Statistischer Unsinn

Wenn Medien an der Prozenthürde scheitern

Autoren: Quatember, Andreas

Vorschau
  • Kaum zu glauben, aber Statistik kann doch tatsächlich unterhaltsam sein
  • Ein ebenso interessanter wie amüsanter Streifzug durch falsche Schlagzeilen und Fehlinterpretationen statistischer Untersuchungen in Tageszeitungen und Zeitschriften
  • Das Buch wird dem Leser die Augen öffnen für Vieles, worauf er bisher (z.B. beim Zeitungslesen) gar nicht geachtet hat
  • Und so nebenbei gewährt das Buch einen Blick hinter die statistische Methodik, klärt auf über erlaubte und unerlaubte Schlüsse aus statistischen Daten und fördert so das allgemeine Verständnis
  • Autor betreibt die vielbesuchte Website "Unsinn in den Medien"
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 8,98 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-662-45335-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF, EPUB
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 17,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Über dieses Buch

Vier von zehn oder jeder Vierte ...

Ein Blick in eine beliebige Tageszeitung genügt: Statistiken sind ohne Zweifel ein wesentlicher Bestandteil unserer Informationsgesellschaft. Dennoch ist das Image des Faches Statistik denkbar schlecht. Die Diskrepanz zwischen offenkundiger Bedeutung und schlechtem Ruf beruht zum Teil auf dem fundamentalen Irrtum, die Qualität der statistischen Methoden mit der Qualität ihrer Anwendung zu verwechseln. Denn ob aus Unachtsamkeit, Unverständnis oder Unvermögen: In den Medien wird mit Statistiken allzu oft Des-Information statt Information betrieben.

Dieses Buch lädt die Leser zu einer kritischen und amüsanten Irrfahrt durch falsche Schlagzeilen und unsinnige Interpretationen statistischer Ergebnisse in Tageszeitungen oder Zeitschriften ein. Staunen Sie darüber, dass ein Viertel aller Studierenden alkoholabhängig ist, dass Männer ihren Rasierern treuer sind als ihren Partnerinnen, dass höherer Schokoladenkonsum mehr Nobelpreisträger erzeugt – und warum das alles blanker Unsinn ist.

Aber Achtung: Dieses Buch kann Sie zu einem mündigeren Zeitungsleser machen!

Über die Autor*innen

Andreas Quatember ist außerordentlicher Professor an der Abteilung für Datengewinnung und Datenqualität des Instituts für Angewandte Statistik (IFAS) der Johannes Kepler Universität Linz (Österreich). Er lehrt Statistik, ist Autor der Bücher Statistik ohne Angst vor Formeln und Datenqualität in Stichprobenerhebungen und betreibt die Website "Unsinn in den Medien".

Stimmen zum Buch

“... hochaktuell und vor allem sehr lesenswert. ... liefert Quatember mit seinem Buch das nötige Basiswissen ...” (Barbara Denscher, in: Flaneurin, flaneurin.at, Mai 2020)

“… Ein amüsant zu lesendes Büchlein ... so facettenreich, dass es als Lehrbuch verbreiteter Fehler gelten kann.” (in: Wasser und Abfall, Jg. 17, Heft 12, Dezember 2015)

“... Das Werk gibt einen systematischen Überblick über typische Fehler, bespricht sie ausführlich und erklärt die mathematischen Zusammenhänge dahinter ...” (Roland Pilous, in: Spektrum.de, 9. September 2015)

Inhaltsverzeichnis (9 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (9 Kapitel)
  • Es ist nicht alles Gold, was glänzt

    Seiten 1-6

    Quatember, Andreas

  • 101 % zufriedene Kunden

    Seiten 7-63

    Quatember, Andreas

  • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

    Seiten 65-86

    Quatember, Andreas

  • Unvergleichliche Mittelwerte

    Seiten 87-110

    Quatember, Andreas

  • Mit Statistik lässt sich alles beweisen!

    Seiten 111-150

    Quatember, Andreas

Dieses Buch kaufen

eBook 8,98 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-662-45335-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF, EPUB
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 17,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Statistischer Unsinn
Buchuntertitel
Wenn Medien an der Prozenthürde scheitern
Autoren
Copyright
2015
Verlag
Springer Spektrum
Copyright Inhaber
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
eBook ISBN
978-3-662-45335-3
DOI
10.1007/978-3-662-45335-3
Softcover ISBN
978-3-662-45334-6
Auflage
1
Seitenzahl
XIII, 223
Anzahl der Bilder
10 schwarz-weiß Abbildungen
Themen

*sofort verfügbar bei Bestellung eines Print-Titels, da es aufgrund der COVID-19-Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann. Dieses Angebot ist befristet und richtet sich nach der Verfügbarkeit des eBook-Titels. Das eBook geht nicht in Ihren Besitz über - Sie erhalten einen zeitlich begrenzten Zugriff. Springer Reference Works und Dozentenexemplare sind davon ausgenommen.