Gesundheit und Gesellschaft

Health Literacy aus gesundheitsethnologischer Perspektive

Eine Analyse alltäglicher Gesundheitspraktiken von migrantischen Jugendlichen und Familien

Autoren: Bittlingmayer, U.H., Islertas, Z., Sahrai, E., Harsch, S., Bertschi, I., Sahrai, D.

Vorschau
  • Zur ethnographischen Erforschung von Gesundheitskompetenz
  • Beispiele türkischer, afghanischer und lateinamerikanischer Migranten
  • Studien zur Gesundheitlichen Ungleichheit
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 42,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-30637-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 54,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Über dieses Buch

Im vorliegenden Buch wird eine Gesundheitsethnologie der Gesundheitskompetenz von vulnerablen Gruppen vorgelegt. Dabei werden neben einem umfassenden Forschungsstand und die Entwicklung einer theorie-orientierten Health-Literacy-Forschung drei Fallstudien über vulnerable Minderheiten aus Deutschland und der Schweiz präsentiert. Besonders deutlich herausgestellt wird die soziale Dimension von Gesundheit und Gesundheitskompetenz, die in den individualistischen kompetenztheoretischen Zugängen kaum konzeptionalisiert werden kann. 

Über die Autor*innen

Dr. Uwe H. Bittlingmayer ist Professor für Soziologie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

Zeynep Islertas, Elias Sahrai und Stefanie Harsch sind Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen im BMBF-Forschungsverbund Health Literacy in Childhood and Adolescence am Institut für Soziologie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

Isabella Bertschi ist Lehrstuhlassistentin am Lehrstuhl für Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien am Psychologischen Institut der Universität Zürich.

Dr. Diana Sahrai leitet die Professur für Soziales Lernen unter erschwerten Bedingungen am Institut für Spezielle Pädagogik und Psychologie an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz, Muttenz.


Inhaltsverzeichnis (9 Kapitel)

Inhaltsverzeichnis (9 Kapitel)
  • Einleitung Zur Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit einer gesundheitsethnologischen Perspektive in der Health-Literacy-Forschung

    Seiten 1-13

    Bittlingmayer, Uwe H. (et al.)

  • Health Literacy im Kontext gesundheitlicher Ungleichheit – eine Rahmung und ein Forschungsüberblick

    Seiten 17-39

    Bittlingmayer, Uwe H. (et al.)

  • Health Literacy im Kindes- und Jugendalter und die Notwendigkeit von Family Health Literacy

    Seiten 41-97

    Bittlingmayer, Uwe H. (et al.)

  • Health Literacy von Jugendlichen und Familien aus gesundheitsethnologischer Perspektive. Eine theoretische Rahmung

    Seiten 99-130

    Bittlingmayer, Uwe H. (et al.)

  • Die ethnographische Erforschung von Health Literacy: Anmerkungen zur Methodik

    Seiten 131-143

    Bittlingmayer, Uwe H. (et al.)

Dieses Buch kaufen

eBook 42,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-30637-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 54,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Health Literacy aus gesundheitsethnologischer Perspektive
Buchuntertitel
Eine Analyse alltäglicher Gesundheitspraktiken von migrantischen Jugendlichen und Familien
Autoren
Titel der Buchreihe
Gesundheit und Gesellschaft
Copyright
2020
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature
eBook ISBN
978-3-658-30637-3
DOI
10.1007/978-3-658-30637-3
Softcover ISBN
978-3-658-30636-6
Buchreihen ISSN
2626-6172
Auflage
1
Seitenzahl
XV, 324
Anzahl der Bilder
10 schwarz-weiß Abbildungen, 20 Abbildungen in Farbe
Themen